KIF480:Abschlussplenum

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Das Protokoll wird geschrieben von Thomas, Richard (beide RWTH Aachen), Janfred (Uni Bremen), Adrian (Uni Rostock), Stella (HS RheinMain) und Johnny (Uni Freiburg).

Begrüßung[Bearbeiten]

Nach diversen technischen Problemen eröffnen Felix und Nele um 15:32 das Plenum. Felix bemerkt, dass er ungekämmt sei.

Die anwesenden Kiffel werden durch Felix begrüßt.

Organisatorisches[Bearbeiten]

Die Diskussion wird nicht im Stream geführt, sondern per Mumble. Dies wird später nochmal erläutert. Für Probleme mit oder Bedenken bzgl. Audio wird es einen Proxy-Raum im matrix geben, in dem Fragen gestellt werden können, die dann vorgelesen werden.

AK-Markierung[Bearbeiten]

Im AK-Plan lassen sich AKs als vorstellen oder nicht vorstellen markieren. Standardmäßig ist das Flag nicht gesetzt, das entspricht bei inhaltlichen und KIF-Meta-AKs vorstellen, bei Spaß-AKs nicht vorstellen. Zu präsentierende AKs werden werden vor der Vorstellung exportiert.

Berichte und Wahlen[Bearbeiten]

Stud. Akkreditierungspool[Bearbeiten]

Florian (TU Darmstadt) hat bereits auf dem Anfangsplenum berichtet.

Er erklärt den Akkrediterungspool und sagt, wer sich bisher gemeldet hat:

  • Michel, CAU Kiel
  • Melina, Uni Bielefeld
  • Maximilian, TU Darmstadt
  • Sotiris, HHU Düsseldorf
  • Ruven, Uni Rostock

Entsendung erfolgt über Konsensprinzip im Plenums-Chat.

Es gilt ein 5min Timeout für Vetos. Es wird darum geben, explizit dazu zu schrieben, um welchen Beschluss es geht.

Es gab keine Vetos im Chat. Damit sind die genannten Personen entsandt.

Poolvernetzungstreffen[Bearbeiten]

Das Poolvernetzungtreffen wird erläutert.

Im AK für die Fortgeschrittenen haben sich gemeldet, um entsandt zu werden:

  • Kathrin (TU Kaiserslautern)
  • Florian (TU Darmstadt)
  • Melina (Uni Bielefeld)

Es gab kein Veto.

Thomas Bach möchte auch zum PVT entsendet werden. Er sei schon länger bei der KIF dabei und habe längere Erfahrung mit Akkreditierung und promoviert derzeit in Heidelberg. Auch er wurde ohne Veto entsandt.

Fakultätentag Informatik[Bearbeiten]

Jannis und Franzi erklären die freien Posten im Fakultätentag. Für den Posten als Vorstandsmitglied hat sich Ritchi von der TU Chemnitz gemeldet, für die Studienkommision hat sich Kathrin von der TU Kaiserslautern.

Sie stellen sich vor und beantworten Fragen. Ritchi fängt an:

  • Q: Ist ausreichend Zeit vorhanden, mehr als eine Amtszeit geplant und genug Erfahrung vorhanden?
    • A: Genug Zeit sei vorhanden. Ritchi sei zwar in der KIF Orga, habe aber die Zeit im Kopf. Erfahrung wurde im Stura bisehr nicht so viel gesammelt, da neu dabei.
  • Q: Was hast du für Erfahrungen, z. B. im StuRa?
    • A: Er ist erst seit April im StuRa und hat noch nicht so viel Erfahrung sammeln können
  • Q: Wie viele Gremien?
    • FS-Rat, Stura, ein paar Gremien
  • Q: Studierst du noch?
    • A: Ja.
  • Q: Werden demnächst Semstergrenzen erreicht?
    • A: Noch sei genug Zeit.

Kathin macht weiter:

  • Seit drei Jahren bei der KIF
  • Diverse Posten im Bereich Studium und Lehre
  • Q: Erfahrung mit Studienfragen vorhanden?
    • A: Ja.
  • Q: Hast du genug zeit?
    • A: Hoffentlich ja. Es werde sich die Zeit genommen werden.

Anmerkung: Die Aufteilung der Besetzung der Posten war bisher anders. Dies zu ändern sei aber nicht schlimm.

Es gab keine Vetos. Damit sind die genannten Personen entsandt.

Fachbereichstag Informatik[Bearbeiten]

Lotte (HTW Berlin) hat es bisher gemacht und würde es wieder machen wollen. Es gibt keine Fragen und sontige Meldungen: Das Timeout für Vetos läuft bis 16:10.

Es gab keine Vetos im Chat. Damit sind die genannten Personen entsandt.

Gesellschaft für Informatik[Bearbeiten]

Ente (Uni Göttingen) berichtet. Es gibt nichts neues von der GI.

Studienpreis Informatik und Gesellschaft (FifF e. V.)[Bearbeiten]

Beim letzten mal wurden zwei Leute für die Studienpreisvergabe entsandt. Das wird erst in ein paar Wochen relevant, da gerade noch die Einreichung für den Studienpreis ist.

MeTaFa[Bearbeiten]

Die MeTaFa wird erklärt. Till (Uni Magdeburg) hat das bisher gemacht. Till, Asterix (Uni Göttingen) und Ruven sollen entsendet werden.

Es wurde vertagt, bis relevante Kiffels live erreichbar sind.

Ruven ist live:

  • Man möchte sich zur MeTaFa entsenden lassen. Ruben das erste Mal, Asterix erneut.

Thomas (RWTH) möchte auch nochmal zur MeTaFa. Thomas war da auch bereits einmal entsandt und anwesend.

Es gibt keine weiteren Fragen.

Es gab keine Vetos im Chat. Damit ist auch Thomas entsandt.

KIF e. V.[Bearbeiten]

Die Zuwendung vom FTI für die KIF in Magdeburg wurde umgewidmet, sodass das Geld für folgende KIFs benutzt werden kann.

Es gibt keine großen Neuerungen bezüglich des geplanten LOC. Die Suche nach geeigneten Lagerorten hat nichts ergeben, was dem vorher besprochenen Preisrahmen entspricht.

Die umgewidmete Spende vom FTI könnte die für professionelle Lagerung verwendet werden.

KIF-ML[Bearbeiten]

Es wird darauf hingewiesen, dass es eine eine KIF-übergreifende Mailingliste gibt. Diese enhält Diskussionen, Ankündigungen, etc. Man kann sich unter https://mm.dief.im/listinfo/kif-l dafür registrieren.

Weiterhin gibt es die Kontaskt-Mailingliste, über die externe Entitäten „der KIF“ schreiben können, wenn gerade keine KIF ist. Die Liste: kontakt@kif.rocks Es wird gefragt, ob noch jemand mitmachen möchte. Personen mögen sich bei Interesse melden. Dies Personen haben Interesse:

  • Nana (TU Darmstadt)
  • Benjamin (TU Darmstadt)
  • Manimax (Uni Jena)

Fragen und Anmerkungen:

  • Q: Studieren diese Personen noch Informtik und haben sie KIF-Erfarhung?
    • A: Für Nana und Benjamin, ja.
  • Die Kontakt-Liste kann selber Anfragen aauf Mitgliedschaft entscheiden.
  • Für mehr Informationen gibt es eine Reso im Wiki.

Das Timeout läuft bis 16:30.

Es gab keine Vetos im Chat. Damit sind die genannten Personen entsandt.

ZweK[Bearbeiten]

Die ZweK (Zusammenkunft wirklich ehemaliger Kiffel) wird erklärt. Mail: zwek@zwek.org Sonntag um 10:00 wird es einen AK dazu geben. Da wird es mehr Informationen geben.

Zukünftige KIF[Bearbeiten]

Mögliche Kandidaten für die 49,5 und 50,0 mögen sich zu erkennen geben.

48,5 (Chemnitz)[Bearbeiten]

Die Orga hat nichts zu ihrer Vorstellung im Anfangsplenum hinzuzufügen und stehen für Fragen zur Verfügung.

  • Habt ihr ein Online-Konzept?
    • Es gibt grundlegende Gedanken für den Fall der fehlenden Präsenzmöglichkeit. Dazu wird noch in AKs gesprochen. Digitalinfra sollte verfügbar sein.
  • Seid ihr besser angebunden als Dortmund? (Dortmund hat 2x5G an DFN, aber jeweils geteilt mit adneren Unis.)
    • Kommentar: Die Ausfälle in Dortmund kamen vermutlich durch kurzfristige Hardwareumstellung. Es sollte sonst besser funktioniert haben.
    • A: Es gibt einen DFN-Knoten und 10 Server, die für BBB nutzbar wären.
  • Wie ist die Videoüberwachungs-Situation in Chemnitz?
    • Es gäbe ein bisschen Überwachung Chemnitz. Es wäre angestrebt, diese abzuschafffen.

49,0 (Göttingen)[Bearbeiten]

Auch die Göttinger Orga hat nichts zu ihrer Vorstellung hinzuzufügen und steht ebenfalls für Fragen Rede und Antwort.

49,5[Bearbeiten]

Es wäre schön dafür Kandidaten dafür zu haben.

Die BMBF-Fristen reichen aus, dass man diese KIF erst in Chemnitz festlegt.

50,0[Bearbeiten]

Kandidaten für die 50,0te KIF stellen sich vor.

Ulm[Bearbeiten]

Die Uni Ulm meldet sich für die 50,0. Es wird angemerkt, dass Ulm in Baden-Württemberg liegt, nicht in Bayern.

  • Kann man wieder in der Uni schlafen, so wie bei der 40,0?
    • Es ist geplant in Uni-Nähe schlafen zu können. (~250 - 300 Menschen)
    • Muss noch mit dem Präsidium geklärt werden.
  • Es ist als Präsenz-KIF geplant, aber notfalls wäre genug IT vorhanden für online.
  • Habt ihr einen Matrix-Channel für Fragen an die Orga?
  • Die letzte KIF fand hauptsächlich rund um das BECI (Gebäude der Fachschaft) statt. Könnte das mittlerweile für eine KIF eng werden?
    • Es gäbe theoretisch genug Räume. Und Hörsäle direkt um die Ecke. Der Platz sollte nicht kleiner als in Dresden sein.
  • Es gibt eine hübsche Donau.
  • In manchen Hörsäälen gibt es Steckdosen.
  • In den Unigebäuden gibt es keine Videoüberwachung.
  • Es gibt eine direkte Straßenbahnanbindung vom Hbf aus. Frisch gebaut.

Sommercamp 2021[Bearbeiten]

Fabian erzählt:

  • Die Planung für dieses Jahr ist aus naheliegenden Gründen kaputt gegangen.
  • Es stellt sich die Frage, ob ein neuer Anlauf für 2021 sinnvoll ist.
    • Dazu lässt sich nicht nichts genaueres sagen, auch durch persönliche Unsicherheit.
  • Fabian könnte nicht die Hauptorga übernehmen.
  • Darüber nachzudenken könne nach Corona ins Auge gefasst werden.
  • Das Sommercamp wird erklärt.
  • Q: Kann man einen matrix-Kanal dazu machen?

KIF-Vermissung-Grillen[Bearbeiten]

Es ist geplant, wieder ein Vermissungs-Grillen in Dortmund durchzuführen. Informationen dazu werden folgen.

Arbeitskreise[Bearbeiten]

Inhaltliche AKs[Bearbeiten]

AK Planung[Bearbeiten]

Es wurden AKs geplant. Neuland macht AK-Planung schwieriger. Danke an Ente und Kevin, ohne sie wäre die Planung noch im Gange.

Morgen in einer Woche wird die Editierbarkeit der AKs dieser KIF deaktiviert. Bitte ändert noch Sachen, wie ihr sie in der finalen Version haben wollt.

Die Software ist OpenSource und im GitLab zu finden. Es kann gerne mitgeholfen werden, die Software zu verbessen. Es gibt den Matrix-Raum [#ak-planung:kif.rocks] und außerdem die Mail ak@kif.rocks. Es wird später noch ein Meta-AK vorgestellt werden.

Fragen: keine

Umfrage zu Vorkenntnissen von Informatik-Studierenden[Bearbeiten]

Eine Umfrage wurde erarbeitet. Nun muss sie noch verteilt werden. Dafür soll den Kiffeln der Auftrag gegeben werden, das in Unis und FSen zu tragen, und es soll eine Mail an Studiendekan*innen geben, dass sie sich an FSen wenden sollen. Es wird eine Mail mit Link zu der Umfrage geben. Verwendet wird LimeSurvey, gehostet in Heidelberg.

Die Ergebnisse werden den Kiffeln zugekommen gelassen und auf einem Folge-AK auf der nächsten KIF besprochen.

  • Sind die geäußerten Datenschutzbedenken geklärt worden?
    • Sie wurden an die Uni Heidelberg weitergegeben.
  • Wozu werden die Ergebnisse gebraucht?
    • Die Ergebnisse werden ausgewertet und in eine folgende KIF getragen, um Professor*innen mit Fakten zu Vorkenntnissen konfrontieren zu können. Außerdem interessiert uns, was in den Schulen gelehrt wird.
  • Was ist die Deadline für die Umfrage?
    • Zwischen 2020-06-01 und 2020-07-01.
  • Könnte man das nicht in der Erstsemesterwoche machen?
    • Umfrage seit langer Zeit in Arbeit und letzte O-Phase verpasst. Es ist außerdem nützlich, wenn die Leute schon Wissen, was ihnen gefehlt hat.
    • Es geht auch um die Entwicklung über die Jahre, sodass es auch für Lehramts-Studiengänge interessant ist.

Die Fragen sind in einem Cryptpad zu finden.

Videokonferenztoolnutzung an Hochschulen[Bearbeiten]

Es wurde eine Liste mit genutzen Tools an Hochschulen gesammelt. In der Lehre werden hauptsächlich BBB, Jitsi und Zoom benutzt. Merkmale und Features von potentiellen Tools wurden gesammelt und die Tools entsprechend verglichen. Wer weitere Tools in den Vergleich einfügen will, möge dies tun.

Digitale Lehrveranstaltungsformate[Bearbeiten]

Es gibt verschiede – recht deckungsgleiche – Formate, die teils aber eher schlecht umgesetzt werden. Es wurde sich über den Informationstransfer ausgetauscht: Wie funktionieren Wissensvermittung und kollaboratives Lernen. Ein anderes Thema war Didaktik im Digitalen.

Im AK-Pad sind Links zu Informationen und Resourcen enthalten.

Für Fragen nach dem Plenum kann Ente über matrix ereicht werden.

Chaoskiffel / Studieren mit AD(H)S[Bearbeiten]

Der AK hat stattgefunden und betroffene Kiffel haben sich ausgetauscht. Man ist nicht fertig geworden, aber es wird in den nächsten Wochen ein weiteres Treffen geben. Es sollen allgemeine Fragen in einem Pad nach der KIF gesammelt werden. Lorenz ist über matrix für weitere Fragen erreichbar.

Fragen sollen besser persönlich geklärt werden.

Die Öffentlichkeit des Gremiums „Fachschaftsrat“[Bearbeiten]

Es waren wenige Leute da, es gab einen Austausch. Da Barrieren recht abschreckend sind, sollten Namen schnell findbar und öffentliche Protokolle gut lesbar sein.

Es sollte zwischen öffentlichen und nicht öffentlichen Protokollen unterschieden werden.

Prüfungen während Corona – Austausch Online-Prüfungen[Bearbeiten]

Es war etwas chaotisch und es wurde viel gesammelt. Es wird vermutlich ein Protokoll dazu geben.

Fragen können per matrix an luft und Lorenz gerichtet werden.

Zentrale Anmeldung über einen Account (like Facebook oder Google) - die OpenSource Alternative[Bearbeiten]

Gibt es so ein System schon? Ähnlich wie LDAP für privat. Es wurden sich u. A. openID, oAuth, u. Ä. angesehen. Es gibt noch nichts direkt, wie gewollt, aber Ähnliches. Es wurde ein neues Projekt gegründet mit dem Namen common open-source OAuth login (coOl). Es gibt einen privaten matrix-Channel. Bei Interesse oder Fragen per matrix bei susaji melden.

offener Brief der Landes Studierenden Vertretungen bzgl Corona[Bearbeiten]

Fragen:

  • Q:
    • A:

Rationalität - Harry Potter Methods of Rationality[Bearbeiten]

Hat erfolgreich stattgefunden und mit dem mumble-bot das Hörbuch gehört. Links wurden im Protokoll gesamment. Das Buch ist sehr empfehlenswert. Bei Fragen Lorenz auf matrix anschreiben.

Fachschaftsveranstaltungen – Was funktioniert?[Bearbeiten]

Es wurde sich überlegt was für Veranstaltungen Fachschaften ausrichten Die Plattformen wurden bewertet: Leider funktioniert Discord relativ gut, weshalb es zweitrangig sei, wenn eine FS das nicht nutzen wolle. Es soll sich nach der KIF in einer matrix-Gruppe weiter ausgetrauscht werden, z. B. ob sich Fachschaften verschiedener Unis Streaming-Soft- und Hardware teilen können. Wer in die Gruppe will, möge sich bei Lorenz melden. Veranstaltungen machen sei nicht so schwer.

Ausländerrechtliche Lage für internationale Studierende und mögliche Konsequenzen durch die Krise[Bearbeiten]

Fragen:

  • Q:
    • A:

Stellungsnahme: Missbrauch von „Krisensituationen“ zur massiven Ausweitung von Überwachung[Bearbeiten]

Man war sich direkt einig. Es wird nachher eine Reso dazu geben.

AK Tarn in der Bahn[Bearbeiten]

Es wurde sich darüber unterhalten, warum Soldat*innen privat ihre Uniform tragen sollen, wenn sie gratis Bahn fahren wollen. Man hat es nicht so toll gefunden, dass dieser „Zwang“ durch die Bundeswehr existiert. Es wird eine Reso geben.

Arbeit in Fachfremde(re)n Berufen[Bearbeiten]

Fand statt. Es gibt Protokolle.

KIF-Meta-AKs[Bearbeiten]

Informationen für Erstkiffel[Bearbeiten]

Es gibt einen matrix-Channel, in dem sich weiter ausgetauscht wird. https://riot.kif.rocks/#/room/#kif480erstkiffelinfos:kif.rocks Es wurde Nachholbedarf festgestellt. Es soll u.A. eine “single source of truth” geben. Informationen, die ergänzt werden sollen, wurden gesammelt. Wer mitmachen will, möge sich bei Fabian oder Ente melden.

Keine Fragen

Neuland-KIF – Legitimation und Resolutionen[Bearbeiten]

Es wurde sich über die Legitimationen von Resos unterhalten. Die Ergebnisse werden später bei den Reso-Diskussionen präsentiert.

KIF Alumni Struktur[Bearbeiten]

Findet erst Sonntag um 10:00 statt. Man würde sich über Besuch freuen.

Pleeenum – Wie schreiben wir denn unser Protokoll?[Bearbeiten]

Es wurde sich darüber ausgetauscht, wie Protokolle der Plena aussehen sollen. Es war anfangs etwas schleppend (was an der frühen Uhrzeit lag), aber es wurden Ergebnisse gefunden und gesammelt. Es existiert ein Protokoll im Wiki. Ideen werden gerade live umgesetzt. Es gibt keine Reso, das war zwar vage geplant, aber noch zu unausgereift. Wer Interesse an Tools hat, möge sich bei qsx/Thomas melden. Fragen bitte per Twitter oder Mail an genannte Person.

AK Planung Meta – Wie soll es in Zukunft weiter gehen?[Bearbeiten]

Es wird ein Protokoll im Wiki geben. Einer der größten Punkte war Customisation. Es soll weiterhin ohne Accounts gearbeitet werden. Stattdessen soll es Browser-Tokens geben, die nach der KIF gelöscht werden. Dennoch ein beschränkter Zugriff für administrative Planung. Fragen z. B. an den [#ak-planung:kif.rocks] matrix-Raum.

Keine Fragen

Spiel- und Spaß-AKs[Bearbeiten]

AK Kopfdinge[Bearbeiten]

Hat stattgefunden und es waren rund 20 Menschen da. Es sollen keine Interna in der Öffentlichkeit besprochen werden.

Virtuelle An- & Abreise[Bearbeiten]

Es wurden Kiffel gebeten, von der virtuellen Anreise zu berichten. Sie haben dies getan. Dies ist auf Twitter unter #kif480 zu finden.

Parkplätze haben ganz gut funktioniert. Züge hatten teils Probleme. Es gab Zeitreisen.

Es wird darum gebeten, auch von der Rückreise zu berichten.

Lesung: Quality Land (Marc-Uwe Kling)[Bearbeiten]

Bisher haben zwei Slots stattgefunden. Ein dritter Zeitslot steht noch aus. Es wurde aus dem Buch Quality Land vorgelesen. Es war sehr dystopisch: Die Technologie bestimmt in der Welt das gesamte Leben der Menschen und wird von Werbetreibenden gesteutert.

Es soll Ähnliches wiederholt werden.

Minetest: 3D Pixel Art[Bearbeiten]

Im Anschluss an die Lesung um 14:00 gibt es auch hier noch einen Zeitslot. Es gibt schon Kunstwerke, die im Plenum gezeigt werden. Es gibt ÖPNV, ein Schwimmbad, Eislaufbahnen und noch mehr Spaß. Und wenig Toilettenpapier.

Idee: Sonntag ein Foto von Leuten machen, die im Minetest versammelt sind. Server: minetest.kif.rocks

Fragen:

  • Also wird die nächste Neuland-KIF eine Minetest-KIF?
    • Das hätte mit Mumble und positional Audio Vorteile.

Yoga Stream[Bearbeiten]

Hat stattgefunden, wird auch morgen noch einmal stattfinden. Im Schnitt 6 Leute. Gibt einen matrix-Chat für Wünsche und Fragen.

AK Enby[Bearbeiten]

Der AK war sehr gut besucht und soll nochmal angeboten werden. „Dumme Namensvorschläge“ (sic!) bitte an Omega richten.

Sonstiges[Bearbeiten]

AK-Planung[Bearbeiten]

Das Plenum wird gefragt, ob die üblichen Verdächtigen weiter die AK-Planung übernehmen dürfen, oder ob da wer was gegen hat.

Es wird niemand etwas dagegen haben.

lost+found[Bearbeiten]

Die Orga hält Fundsachen in die Kamera.

„Wir haben inzwischen Erfahrung damit, weiche Dinge mit der Post zu versenden.“

Vorstellung der Resolutionen[Bearbeiten]

Die Resolutionen werden vorgestellt und Verständnisfragen geklärt.

Offener Brief der Landes Studierenden Vertretungen bzgl Corona[Bearbeiten]

Es gibt keine Fragen oder Anmerkungen.

Studierende während der epidemischen Lage nationaler Tragweite schützen[Bearbeiten]

  • Das kam über die MeTaFa rein.
  • Es gab redaktionelle Änderungen, der Text wird noch angepasst.
  • Phillip von der bvmd sagt, dass bei ihnen die Risikogruppenproblematik Aufmerksamkeit gefunden hat und man sich freuen würde, wenn sich die KIF anschließen würde.

Prüfungen während der Corona-Pandemie[Bearbeiten]

Es gibt keine Fragen oder Anmerkungen.

Weltfrieden[Bearbeiten]

  • Wie ernst ist diese Reso gemeint?
    • Das sei offenbar bei 2 KIFs ein Thema gewesen, weshalb es schön wäre, sich entsprechend zu positionieren. Wenn es zu einzelnen Punkten Fragen gäbe, stände Lorenz gerne zur Verfügung. Ja, es sei ernst gemeint.

Pflanzen in Hochschulen[Bearbeiten]

Wird übersprungen.

Idealer KIF-Standort[Bearbeiten]

Wird übersprungen.

Resolution zur Verbesserung der Frühstücksbedingungen von Pinguinen[Bearbeiten]

Wird übersprungen.

Kennzeichnung von Spaß-Resos[Bearbeiten]

  • Reso-Vertretung ist gerade nicht anwesend. Fragen werden später behandelt.
  • Ist die Reso als Spaß-Reso gekennzeichnet?
    • Die Reso sei ernst gemeint, deshalb nicht als Spaß gekennzeichnet.

Karlicexit[Bearbeiten]

  • Worum geht es? (Etwas Kontext)
    • Es geht um die Meinung bzgl. der Politik von Anja Karliczek.
    • Der Rücktritt werde gefordert, weil sie zu wenig für die Studierenden getan habe.
  • Anja Karliczek wird live im Internet gesucht, um zu klären, wer das ist.

NoBorders[Bearbeiten]

  • Wie ernst gemeint ist diese Reso?
    • Vermutlich ernst gemeint.
    • Eine der größten Universitäten sitzt auf 3 Ländern gleichzeitig, und kann deswegen aktuell nicht sinnvoll arbeiten, da die verschiedenen Länder eigene Corona-Regeln haben. Außerdem führen Nationalstaaten zu Kriegen und dies würde auch die Wissenschaftsfreiheit bedrohen.
  • Es wird darum gebeten, obige Begründung ins Wiki einzuarbeiten.
    • Dies wird umgesetzt
  • Geht es nur um die Auflösung von Grenzen, oder nur um die Öffnung von Grenzen während Corona?
    • Es gehe um Nationalstaaten im Allgemeinen.

TarnBahn[Bearbeiten]

  • Die Begründung, wie im Wiki schon aufgeführt, wird mündlich erläutert.
  • Anm: es handle sich um eine Pauschale und kein Kontingent.
  • Was habe das mit Informatik zu tun?
    • Auch Kiffel fahren Bahn und seien dadurch von Bahn-fahrenden Soldat*innen betroffen
    • Die Unis seien über die ASten Kunden bei der Bahn, und entsprechend involviert.
    • Studierende sind Menschen und leben dadurch in dieser Gesellschaft und sind deshalb von der Gesellschaft betroffen und haben gesellschaftliche Verantwortung.
  • Können Soldat*innen sich nicht anderweitig, als über ihre Uniform ausweisen?
    • Ja, das würden sie mit dem Dienstausweis können.
    • Ja, aber es werde beides gefordert. Man sehe nicht was dagegen spreche, nur nach dem Ausweis zu fragen und so nicht die Uniform in der Bahn zu verlangen.
  • Wer sind die Ersteller der Resolution?
    • Steht in diesem Fall auf der Wiki-Seite.
  • Anm: Es gebe keinen Grund, sich auch mit allgemeinen gesellschaftlichen Problemen auseinadnerzusetzen und Stellungnahmen dazu zu veröffentlichen.

Merchandise[Bearbeiten]

  • Anm: bei dieser KIF habe man besonderen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Die Sticker seien sogar vegan.
  • Anm: Es sei nicht toll, dass es jedes Jahr ein neues T-Shirt gebe. Man könne auch benutzte Textilien mitbringen und auf der KIF verschönern.
    • Darüber habe man sich bereits Gedanken gemacht. Die Materialien dafür waren aber wesentlich teurer. Und ohne Präsenz sei es deutlich umständlicher.
    • Dieses Mal war Merch nur auf Bestellung, was auch in Richtung von Nachhaltigkeit gehen dürfte. Eventuell würde es schon reichen bei der Anmeldung zu fragen, ob Kiffel überhaupt Shirts haben wollen?
      • Es wäre schon besser, aber alte Textilien zu verschönern wäre noch besser.
  • Sollen Shirts von Orga oder Teilnehmenden bedruckt werden?
    • Man sehe keine Notwendigkeit, Shirts der Orga zu bedrucken.

Anforderungen an Videokonferenzsysteme für die Nutzung in Hochschulen[Bearbeiten]

  • Was heißt „selbst betrieben“?
    • Das heiße, man könne es sich selber auf dem eigenen Rechner aufsetzen. Es müsse nicht unbedingt von der eigenen Hochschule selbst gehostet werden, es kann auch von einer Zusammenkunft von Hochschulen gehosted werden.
  • Ist geplant Alternativen zu VKen vorzuschlagen?
    • A: Nein, das sei nicht geplant. Wenn es eine gute Alternative gäbe, könnte man das vorschlagen, das VKs seien gerade genutzt.

Freiversuche[Bearbeiten]

  • Anm: Die Alternativ-Version wird für besser formuliert befunden.
  • Was ist der inhaltliche Unterschied zwischen intial- und alterantiv-Version?
    • Einige Präsidien könnten Mitspracherecht und Beteiligung deutlich geringer auslegen (2-4 Studis fragen), als dies bei einer Partizipation der Fall sei.

Missbrauch von Krisensituationen zur massiven Ausweitung von Überwachung[Bearbeiten]

  • Ist der Inhalt nur, existente Resolutionen zu replizieren, oder gibt es zusätzliche Forderungen? Falls ja, welche?
    • Es werde in der Resolution deutlich auf Maßnahmen wie Tracking und Videoaufnahmen eingegangen und gesagt, dass diese abgelehnt werden. Dies sei eine zusätzliche Forderung. Außerdem würde eine Resolution auch mit Einführungstext verschickt, und da könne noch auf Begleitumstände eingegangen werden. Ziel sei die aktuell mit Datenschutz beauftragte Person des Bundes.
  • Anm: Der letzte Satz wird nicht für gut befunden.
    • Wenn man sich die Corona-App ansehe, dann gehe es um die Erstellung von sozialen Graphen. In Dortmund würden schon Drohnen eingesetzt, um die Einhaltung von Regeln zu überwachen. Insbesondere im Ausland wäre es noch gruseliger mit „intelligenten“ Systemen.
  • Geht es um die Live-Überwachung oder um Aufnahme und spätere Auswertung?
    • Die Antwort laute „ja“. Offensichtlich ginge es um beides.

Die zwischen 4 und 6 Uhr Morgens Reso[Bearbeiten]

  • Es wird die Person gesucht, die diese Reso verfasst hat.
  • Wie ernst gemeint ist diese Reso?
    • Unklar. Es findet sich keine Person, die sich verantwortlich fühlt.
  • Ist es möglich, eine lesbare Version zu schrieben?
    • Wer nicht in der Lage sei eine verständliche Resolution zu schreiben …

Orga-Zeug[Bearbeiten]

Felix bedankt sich im Namen der Orga bei vielen Leuten. „Ich wollten uns bedanken.“ Bei allen Leuten, die dies möglich gemacht und geholfen haben, sodass die KIF trotz dieser schwierigen Bedingungen stattfinden konnte.

Folgende Namen sind nicht vollständig, aber explizit genannt:

  • Fabian hat sich darum gekümmert, dass wir überhaupt einen Stream hatten und das scheint ja gut zu funktioniert zu haben.
  • Nana und Benjamin für AK-Planung und die schnelle Anpassung des Tools.
  • Ente für das Kümmern um die Sticker. Sie seien sehr hübsch und es werde Nachschub geben.
  • Die verschiedenen Protokollierenden (Thomas, Janfred, und die Leute, die der Orga gerade nicht näher bekannt sind), und die Orga vor einer Woche überhaupt daran erinnert haben, dass man das Plenum protokollieren sollte.
  • Janfred für das Einsprechen der Resolutionsentwürfe.
  • Viele andere, die Felix gerade nicht einfallen.
  • An die Kiffel überhaupt, da die auch mit dem Bullshit, der passiert ist, klargekommen sind und vom Anfangs- bis zum Abschlussplenum gekommen sind.
  • Kiffel, die sich nicht von Technik einschüchtern ließen und geholfen haben.

Erläuterungen zum Verfahren[Bearbeiten]

Diskussionen finden im Mumble statt, weil die Latenz des Streams zu hoch ist. Bitte muten, wenn man nicht dran ist. Redeleitung wird noch gesucht. Vorstellung über BBB. Sollte jemand nicht akkustisch reden wollen, kann der Matrix-Channel als Proxy verwendet werden. Es wird ein Redelei[dt]-Tool von den Booners eingesetzt.

Resolutionen[Bearbeiten]

Offener Brief der Landes Studierenden Vertretungen bzgl Corona[Bearbeiten]

Die zwischen 4 und 6 Uhr Morgens Reso[Bearbeiten]

Freiversuche[Bearbeiten]

Karlicexit[Bearbeiten]

Kennzeichnung von Spaß-Resos[Bearbeiten]

NoBorders[Bearbeiten]

Prüfungen während der Corona-Pandemie[Bearbeiten]

TarnBahn[Bearbeiten]

Weltfrieden[Bearbeiten]

Anforderungen an Videokonferenzsysteme für die Nutzung in Hochschulen[Bearbeiten]

Idealer KIF-Standort[Bearbeiten]

Merchandise[Bearbeiten]

Missbrauch von Krisensituationen zur massiven Ausweitung von Überwachung[Bearbeiten]

Pflanzen in Hochschulen[Bearbeiten]

Resolution zur Verbesserung der Frühstücksbedingungen von Pinguinen[Bearbeiten]

Studierende während der epidemischen Lage nationaler Tragweite schützen[Bearbeiten]

Spontan[Bearbeiten]