KIF375:Arbeitskreise

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen


Bitte erfindet neue Arbeitskreise, oder führt Projekte vergangener KIFs weiter. Jeder kann einen AK vorschlagen und auf dem Anfangsplenum vorstellen.

Inhalt- und Arbeits-AKs

Für eher ernsthafte Arbeitskreise, -kringel und -punkte ist dieser Abschnitt da.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Richtlinien für Fachschaftvorstellungen im Anfangsplenum Franzi 5 Fr 3h
Beschreibung:
Demokratie in sozialen Netzwerken. Demokratie durch soziale Netzwerke. Skunk, TU-Wien ca. 10 Do-Sa Arbeitskreis
Beschreibung: Einerseits leiden unsere Gesellschaften und unsere Wirtschaftsmodelle an einem eklatanten Mangel an Demokratie, die letzten Krisen haben sogar zu einer Verschlimmerung beigetragen. Das hat auch zu einem deutlichen Zustrom der WählerInnen zu rechts-populistischen Parteien geführt. Andererseits eröffnet die ständige Vernetzung via Mobiltelefon und das Internet ganz neue Möglichkeiten zu Partizipation und (sozialer) Vernetzung. Auch wurden Netzwerke wie Facebook bereits für demokratische Prozesse genützt. Allerdings sind Netzwerke von Providern wie Facebook die von Firmen mit kommerziellen Interessen betrieben werden wirklich nachhaltig? Dann gibt es Initiativen wie Wikipedia und OpenStreetMap aber auch die Free Software Community, die wunderbare Ergebnisse schaffen. Wie könnte eine Politik-Platform zur Einbindung von BürgerInnen in demokratische Prozesse (z.B. Stadtplanung) aussehen?
Diplom zusätzlich zum Master noch offen mind. 5 Do-Sa Arbeitskreis
Beschreibung: Die Vertreter der Bauingenieur-Fachschaften-Konferenz haben

sich auf ihrer letzten Konferenz in Leipzig intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, ob es möglich ist, die akademischen Grade Diplom(-ingenieur) und Master parallel zu vergeben. Ihnen ist der Erhalt des Diplomtitels äußert wünschenswert, da er international anerkannt und auch von der Wirtschaft gefordert wird. Sehen wir Informatiker das ähnlich wenn nicht gar genau so?

Studium in Neuseeland Korny, Knut 2+7 Samstag ab 11 2-3h
Beschreibung: Wir gehen vielleicht im Winter für eine Weile dorthin und möchten eine Informationsveranstaltung zum Thema am Samstag besuchen. Raffa ist nicht da, schreibt seine DA, Feedback zu Neuseeland + IRH kann per Mail angefordert werden, key:0xE2EBB920.
G8 Andreas, Matthias (TU Darmstadt) ca. 10 Donnerstag ca. 2 Std.
Beschreibung: In den nächsten Jahren werden dank G8 und Wehrplichtverkürzung deutlich mehr Studienanfänger erwartet. Viele Universitäten sind bereits jetzt schon ausgelastet und können nicht noch mehr Studienanfänger aufnehmen. Wir wollen uns in diesem AK mit Alternativen zu bekannten, einfachen Zulassungsbeschränkungen wie NC beschäftigen. Weiterhin wollen wir uns Strukturmaßnahmen überlegen, um das Studieren bei deutlich höheren Bewerberanzahlen zu ermöglichen.
Studentischer Akkreditierungspool Hauke ca. 10 möglichst nicht vormittags ca. 2 Std.
Beschreibung: Informieren (und gerne diskutieren) über den studentischen Akkreditierungspool.
FS e.V. Hauke, .. ca. 10 Fr 4h
Beschreibung: Die Oldenburger Fachschaft hat gerade eine passende Satzung für die geplante Vereinsgründung geschrieben. Da wir auf der letzten KIF eine allgemeine Satzung angefangen haben, könnte man diese Vorlage zu Ende schreiben, um allen Fachschaften einen leichten Einstieg zu ermöglichen.
Spam/Ham Felix, KIT ca. 15 Do oder Fr 1-2h
Beschreibung: Eure Fachschaft bekommt auch Unmengen an (E-)Post: Werbung für Veranstaltungen, Recruiting, Umfragen, etc? Wie geht ihr damit um, wie reagiert ihr darauf? Alles ignorieren oder alles beantworten? Habt ihr Textbausteine? Bringt was mit und gebt anderen einen Einblick wie eure Kommunikation so tickt.
Veranstaltungsplanung Felix, KIT 15-20 Do und Sa je 2h
Beschreibung: Ihr plant euer Fachschaftsfest oder eine andere (größere) Veranstaltung? Es gibt viel zu organisieren, aber wie packt mans an? Hier kann jede Fachschaft über ihre Erfahrungen und Vorgehensweisen berichten. Bisherige Themenvorschläge: Einkauf, Finanzierung/Finanzplan, Angebot/Verkauf, Helfer, Musik/Bands, Werbung/Sponsoring, Genehmigungen und Versicherung, Outsourcing.
CampusManagementSysteme Frank (TUD) ca. 12 Do, eher nachmittag 3h
Beschreibung: Dieser AKr soll als Austauschplatform über Erfahrung mit bereits bestehenden Systemen und mit noch kommenden Systemen dienen. Bei Bedarf werden Punkte erarbeitet wie man studentische Mitbestimmungen bei Planung und Betrieb verbessert. Es wird erörtert wo noch Handlungsbedarf besteht.
Organisation einer KIF Aljoscha Die Orgas früherer und zukünftiger KIF wenn alle Zeit haben, nicht 2 Uhr morgens ca.2 Stunden
Beschreibung: Was ist zu tun? Was muss man beachten? Wo kriegt man Geld her?
Teilzeitstudium Beta (Uni Bremen) ca. 6 Do morgens/vormittags max 2 Std
Beschreibung: Hierbei handelt es sich vorrangig um einen AustauschAK. Ist es notwendig ein Teilzeitstudium in die Prüfungsordnung aufzunehmen. Wenn ein Teilzeitstudium vorgesehen ist, wird es wahrgenommen? Irgendwelche Erfahrungen??????
Networking kath Alle gesamte KIF 5 Minuten
Beschreibung: Mir gefiel die Idee von dem AK von Dave letzte KIF, daher will ich die mal übernehmen: Auf einer KIF vergisst man so schnell, die neuen (und alten) Freunde um Kontakt-Daten anzufragen... und auf der Kif-l steht auch nicht jeder.

Ab sofort ist die Kontaktliste im Orgabüro zu finden

AP Überarbeitung Ba/Ma an der HU Korny + Gast Willi ca. 4 Freitag 14:00 1-2h
Beschreibung: Kein Märchen: Unser Akademische Senat hat den Forderungen der vorletzten Streikversammlung zugestimmt und eingewilligt, dass alle Studiengänge hinsichtlich Studierbarkeit überprüft und im Workload gesenkt werden sollen, und das bei 50% studentischer Beteiligung an den Kommisionen, die die einzelnen Studienordnungen ausarbeiten. Willi, die Mitglied der LSK ist, wird uns besuchen und erklären, wie es dazu kam und was das für die HU bedeutet. Ihr könnt Fragen stellen und das Märchen in alle Winde tragen!
Redmine/Projektmanagementsystem für koordinierte FS-Arbeit Felix "Grrr" (TU Do) Wer will t.b.a. 1-2 Stunden
Beschreibung: Schon für die Organisation der 37,0. KIF haben wir ein Projektmanagementsystem, in dem Fall Redmine, eingesetzt. Es ist zwar nicht ganz durchgehend genutzt worden, aber dieses "Experiment" war für mich die Möglichkeit etwas Erfahrung damit zu sammeln, und es in ein paar einfachen Schritten von einem Managementsystem für Softwareprojekte zu einem System für allgemeine Gruppenarbeit, bzw. spezifisch Fachschaftsarbeit, umzufunktionieren.

Ein solches System ist m.M. nach insbesondere bei einem immer größer werdenden FSR (wir sind bei unseren satzungsbedingten Grenze von 30 Mitgliedern angekommen) und einer immer größer werdenden Aufgabenlast wichtig, weil es ermöglicht sich effizienter zu koordinieren, und insbesondere bessere Nachhaltbarkeit.

Auf diesem AKr möchte ich meine Erfahrung mit Redmine in unserer Fachschaft teilen, für Interessierte kann ich auch detailliertere Hinweise zur Nutzung anbieten, und es würde mich interessieren, wie andere Fachschaften sich organisieren und koordinieren.

Linux an den Unis Andrej (TU Do) Wer will Do - Sa 1-2 Stunden
Beschreibung: Erfahrungs- und Meinungsaustausch und vielleicht noch Ideen sammeln rund ums Linux an den Unis.
Git Workshop Andrej (TU Do) Wer will Do - Sa 1-2 Stunden
Beschreibung: Git ist Versionierungssoftware, was bei linux-Kernelentwiklung eingesetzt wird. Sinn dieses AKs ist ein kleines praktisches Einstieg zu geben an dem Beispiel von Linuxkernel Repositories.
Der ALI-Weg Korny, Olaf Langmack 2+x Sa 14h 1h - 2h
Beschreibung: ALI ist ein System für die Entwicklung von Weblösungen zur Arbeitsorganisation. Das Geschäftsmodell verfolgt einen dritten Weg zwischen Open Source und proprietärer Software. Es ist von studentischen Mitarbeitern des Herstellers mit Open Source Komponenten entwickelt worden. Das wirft ideologische Fragen auf, die diskutiert werden können. Gast ist ein KIF-Veteran (10te bis 135te) und Sponsor.
FSWeb 2.0 Andreas (TU Darmstadt) So viele wie wollen Samstag ca. 1 Stunde
Beschreibung: Kurzer Erfahrungsaustausch über Internet-Dienste von Fachschaften. Was für Dienste bietet ihr an? Blogs, Foren, IRC, Mailinglisten ...? Wie läuft es? Er knüpft an dem FS-Service 2.0-AK von CoLa auf der letzten KIF an.
Öffentlichkeitsarbeit der Fachschaft Andreas (TU Darmstadt) So viele wie wollen Samstag ca. 1 Stunde
Beschreibung: Wie kommuniziert ihr nach außen eure Tätigkeiten? Wie erfahren die Studis, daß ihr außer Kaffee trinken noch 'was anderes macht? Hängt ihr nur die Protokolle aus oder macht ihr noch mehr?
KIF-Kurier, 2. Versuch Andreas (TU Darmstadt) 3-6 Donnerstag morgen Die ganze KIF über
Beschreibung: Auf der letzten KIF habe u.a. ich einen Entwurf eines KIF-Kuriers (also eines Konferenzbandes) begonnen. Er soll einen Abriß über die KIF liefern, die Protokolle und Ergebnisse (der AKs) aufnehmen und so auch (noch) nicht teilnehmenden Fachschaften und Externen Eindrücke und Erkenntnisse zu vermitteln. ! Ich werde es aber nur machen, wenn sich mindestens zwei (!) andere finden, die sich da ebenfalls reinhängen möchten und auch bereit sind, auch nach der KIF (!) noch Arbeit rein zu investieren!
Fachschaftszeitschriftenhandbuch Andreas (TU Darmstadt) So viele wie Lust haben Freitag und Samstag 4-6 Stunden
Beschreibung: Seit der vorletzten KIF wird am Fachschaftszeitschriftenhandbuch gearbeitet. Es soll Fachschaften eine Hilfestellung um alle Aspekte um den Aufbau und die Pflege einer Fachschaftszeitschrift geben. Auch auf dieser KIF wollen wir daran weiter arbeiten (überwiegend im Wiki an Rechnern).
Verwendung von Studiengebühren (-ersatzmitteln :-) Andreas (TU Darmstadt) So viele wie wollen Samstag Vormittag ca. 30 Minuten
Beschreibung: Kurzer Austausch über die Verwendung der Mittel bei euch.
Uni brennt - über den Widerstand gegen das Hopo-Chaos Senad & Marius je mehr desto besser Donnerstag (bei bedarf auch später noch) 2 Std.+
Beschreibung: Unter dem Motto "Uni brennt" haben sich einige deutsche Fachschaften (nach dem Vorbild aus Wien vor zwei Wochen) dazu entschlossen, ihre Uni zu besetzen, um ihrem Protest gegen Missstände in der Bildungspolitik aufmerksamkeit zu verschaffen.

Mit diesem AK wollen wir ein Forum schaffen, in dem wir uns über die aktuelle HoPo-Situation an unseren Unis austauschen können. Insbesondere sollen Themen wie "Unibesetzung", Studiengebühren ect. behandelt werden. Ich hoffe auf rege Beteiligung, auch um mehr von den Besetzungen der anderen Hochschulen mitzubekommen! "Uni brennt" statt brennenden Heugabeln!

EQR / DQR Moni (Augsburg) und CoLa (Paderborn) 14 Fr + Sa 2 Std. + 5 Std.
Beschreibung: Wir würden gerne mit euch über den europäischen / deutschen Qualifikationsrahmen diskutieren, da dies ein "Problem" sein wird was in den nächsten Jahren auf uns alle zukommen wird.


Arbeitskreis Neuronale Netze Sheepy/Jan G. - Uni Hamburg beliebig, aber endlich Mi-Sa hmmm...
Beschreibung: Simulation & Lernen von Neuronalen Netzen
Datenschutz an der Uni Aljoscha <unendlich egal 2 Stunden
Beschreibung: Elektronische Zugangskontrolle, CMS, RFID in Studentenausweisen: Erfahrungen, Argumente etc. sammeln
Soziallabor
Beschreibung:
Mentoring Kai n egal unbekannt
Beschreibung: Austausch über Mentorenprogramme.
Qualitätssicherungssysteme an HS Christian egal egal max. 2h
Beschreibung:
Fachschaftszeitschriften Marius (TU Dresden) egal Freitag oder Samstag 1-2h
Beschreibung: Austausch rund um Fachschaftszeitschriften für alle, die eine machen oder zukünftig starten wollen.
OpenStreetmap Skunk ca. 10 Do nachmittag / abend 1 - 2h
Beschreibung:
KIF-Wiki Inge (für Muelli) 5 Do bis Fr oder Sa lang
Beschreibung: Massives Spam-Problem, wiederverwendbares Orga-Wiki...Diskussion über Bedarf und technische Umsetzung.
Leitfaden für Fachschaftsberichte im Anfangsplenum Franzi Wieviele? Fr 13:00 Zeitumfang
Beschreibung: Worum geht es?
Ersti-Orientierungsphasen-Austausch Jan egal Fr 10:00 2h
Beschreibung: Austausch über Inhalte und Organisation von O-Phase/Ersti-Tage/ESE/OE/oder-wie-das-bei-euch-heißt...


Kultur- und Spaß-AKs

Kulturelle und freizeitgestaltende Arbeitskreise der KIF. Da Spaß auf einer KIF kultiviert wird und damit eine eigene Kultur bildet, gehören Spaß-AKs ebenfalls in diese Tabelle.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
KIF-Doku: Aus Sicht der Orga. Knut immer wenn es keiner erwartet während der gesamten KIF
Beschreibung: Da der letzte KIF-Film so super angenommen wurde, haben wir uns entschieden die Berliner KIF aus Sicht der Orga ebenfalls zu dokumentieren.
Ultrastar Franzi aus Karlsruhe Ab 2 Personen aufwärts ab Dienstag abend bis wir heiser sind :)
Beschreibung: Karaoke singen und Spaß haben
Arrrr-K Der Käpt'n. ein Schiff voll morgens bis abends jo-ho
Beschreibung: Piratige Piraterie mit piratigen Piraten.
ακ (Alpha Kappa) Korny spontan spontan solange uns noch was einfällt
Beschreibung: Lustige Bildchen aus griechischen Buchstaben malen :) Hat sich auf der letzten KIF etabliert. Vielleicht können wir einen Bildband gestalten und den KOMAtikern ein Exemplar schenken?
Doctor Who kath wie wollen wir finden schon was mindestens 20 Minuten, man darf auch jederzeit gehen
Beschreibung: Wir gucken ein bis ein paar Folgen Doctor Who, Wünsche dürfen genannt werden (KIF360:Doctor_Who)
Schwimmen Sascha Je mehr, desto besser! t.b.a. ein paar Stunden
Beschreibung: Wir wollen wie auf jeder KIF auch in Berlin wieder mit einer Horde Informatiker in ein Schwimmbad einfallen. Wer also Interesse hat, bringe sein Schwimmzeug mit. Genaue Zeit und Ort klären wir dann auf dem Eröffnungsplenum.
Werwolf Wer meistern will ab 9 aufwärts Nachts, wenn es dunkel ist jeder, wie er mag
Beschreibung: Natürlich wird wieder Werwolf gespielt. Auch wenn inzwischen verschiedene Verlage Werwolf-Karten herausbringen: Wir haben unsere eigene Version!
Brett- und Kartenspiele Wer mag 2-12, je nach Spiel Abends bis nachts je nach Spiel 20-180 Minuten
Beschreibung: Alles, was ohne Elektronik spielbar ist, wird gespielt, sofern jemand das Spiel mitbringt. Also: Bringt Spiele mit! Oft gespielt wird Munchkin und Junta, aber auch andere Spiele werden immer wieder gern gespielt. (Dieser AK ist ein Interface, von dem jederzeit eine neue Klasse abgeleitet und als neue Instanz aufgerufen werden kann. Zwingend implementiert werden muss die Methode getOrt() { if(self.Zeit == "Donnerstag Abend") then return("Fachschaft Mathe") else return("Wo auch immer Platz ist");})
Spieleabend am Donnerstag bei der Mathematik Lui Wer Lust hat Donnerstagabend mehrere Stunden
Beschreibung: Unsere Mathematikfachschaft macht jeden Donnerstag einen offenen Spieleabend und möchten die Kiffels dazu herzlich einladen. Bringt Spiele mit, oder setzt euch einfach dazu ... sie werden sich freuen :)
Mörderspiel Dave Alle ;-) die ganze KIF die ganze KIF
Beschreibung: Es wird wieder gemordet, was das Zeug hält! Jeder versucht, seinem Mörder aus dem Weg zu gehen und gleichzeitig noch sein Opfer zu erwischen ... und das Ganze ohne Zeugen! (siehe auch Mörderspiel-Regeln)
Geocaching Dirk (TUD) Wer Lust hat wann immer Zeit ist 10 Minuten bis mehrere Tage
Beschreibung: Berlin hat eine gute vierstellige Zahl an Geocaches. Warum sollten wir die während der KIF unbesucht lassen? Ich möchte außerdem einen katzengrünen Travelbug losschicken, der von KIF zu KIF wandern soll.
Grüne Katzen Flo Jeder, der Lust hat Immer, auch parallel zu anderen AKs je nach Lust und Geschick
Beschreibung: Genähse von Grünen Katzen und anderen katzengrünen Tieren. Wer Bastelmaterial hat möge dieses bitte mitbringen, ich habe auch noch Reste der letzten KIFs. Sehr toll wäre es, wenn noch jemand Granulat zum füllen kaufen könnte.
Power Point Karaoke moni (uni augsburg) ... so viele wie lust haben ... immer mal wieder, vorzugsweise abends bis wir zu viel gelernt haben von den vortragenden
Beschreibung: vorgetragen bekommen oder auch selber vortragen
notpron Gruppenrätseln Emo, Horst, Arjan (uni Bremen) Auch bis das Schiff voll ist. wann Zeit ist, auch als parallel-AK Bis alle Rätsel geknackt sind, man kann auch partiell mitlösen
Beschreibung: Wir wollen gemeinschaftlich das härteste und vllt. innovativste und fieseste Rätsel des Internets knacken!
Klassisches Karaoke Martin (TU Dortmund) Am besten mehr als 2 Wird noch bekannt gegeben (Equipment?) 2-3 Stunden (nach Stimmung)
Beschreibung: Wir singen (wenn sich genug Interessenten und das nötige Equipment (Beamer+Lautsprecher) finden) ganz klassisches Karaoke.
Musik-AK Senad und André So viele wie möglich Wenn bedarf besteht wie die leute lust haben
Beschreibung: In diesem AK werden wir in einer Gruppe Musik machen, Musikinstrumente sind willkommen, notfalls auf kartons oder so rumtrommeln oder einfach zuhören
Museumsinsel Yoeak Soviele wie wollen Sa 11 Uhr 4h
Beschreibung: Museumsinsel besuchen
Web Of Trust Timo (KIT) n Sa 14:00 O(n)
Beschreibung: Keysigning und gedöns, das übliche...