KIF370:Mentoring

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Zeit: Freitag, 18:00- Uhr Teilnehmer: Moni(Augsburg), Kevin (Leipzig), Jan(Darmstadt), Sophie/Kai (Magdeburg), Dominic (HS Karlsruhe), Sven (Uni Ulm)

Bericht: KIF370:Mentoring Bericht

Ziele eines Mentorings

  • senken der Abbrecher- und Wechslerquote
  • früheres Abbrechen / Wechseln von Abbrechern
  • bessere Noten
  • familiäres Umfeld im Studium schaffen
  • Quelle für Feedback

Bericht von Struktur von UniMentor in Magdeburg

  • Kai stellt Unimentor vor

1. Ziele von Unimentor

oder: was bieten wir den Studierenden

  • Informationen zum Studium oder relevanten Informatikerskills
    • Mails (ein mal im Monat)
    • Vorträge (z.B. Nebenfachwahl, Latexeinführung)
  • perönlicher Mentor für jeden Studierenden
    • Gruppen von 10-15 Leuten pro Mentor
    • Mentor soll Gruppe zusammenführen
    • Mentor soll als Ansprechpartner bereitstehen
    • Mentor soll Mentees in Besonderheiten der Uni einführen
  • Profmentoring
    • ab einer gewissen Anzahl Credits können Studierende auf Anfrage einen Professor als Ansprechpartner zur Seite gestellt bekommen
    • Professoren nehmen daran freiwillig teil, verpflichtend bringt es nichts
    • Ziel: Kontakthemmschwelle zu Professoren soll gesenkt werden

2. Organisation von Unimentor'

oder: wie bieten wir das Programm den Studierenden

  • Organisationsstruktur
    • UniMentor ist eingetragener Verein (gemeinnützig)
    • notwendig wegen eigener Finanzen und Versicherungsfragen
    • formal gibt es einen Vorstand
      • Vorsitzender
      • stellvertrender Vorsitzender
      • Schatzmeiser
    • es gibt an jeder Fakultät ein Orgateam, dass sich um die Organisation kümmert
  • Finanzierung
    • Mitgliedsbeiträgen von Mitgliedern
    • Spenden von teilnehmenden Fakultäten / Fachschaftsräten
  • Mentoren
    • Gewinnung von Mentoren
      • läuft momentan aus eigenem Nachwuchs
      • Mentoren schlagen Mentees vor, die interessiert wirken
      • mit jedem Kandidaten wird vorher Gespräch geführt, bei dem Eignung überprüft und Aufgabenbereich des Mentors spezifiziert wird
    • Ausbildung
      • halbjährlich findet ein Lehrgang statt
    • Mentorenleitfaden als Arbeitsbasis existiert
  • Menteegewinnung
    • in Campustour wird der Mentor direkt in die Gruppe eingeschleust, so ist direkt Kontakt hergestellt
  • Kontakt:
    • www.unimentor.de
    • steven.schwenke [at] unimentor.de

Bericht aus Darmstadt

  • persönliche Einzelgespräche werden geführt (wöchentlich, ca. 15 Minuten)
  • Teilnahme obligatorisch
  • studentisches Mentoring, wird gut angenommen
  • Zielgruppe: nur Erstis

Bericht aus Leipzig

  • es gibt eine Einführung für Ersties (O-Phase / Ersti-Tage)
  • Erst-Semestler-Ausfahrt (ein Wochenende kurz nach Studienbeginn)
  • sonst gibt es kein Mentoring, aber durchaus Bedarf vorhanden

Bericht aus Augsburg

  • Erstsemesterausflug als Einführung (am Wochenende, einmalig)
  • es gab erstmalig eine dreitägige O-Phase
  • es existiert ein nicht funktionierendes uniweites Mentoring
  • ein Prof hat Interesse ein entsprechendes Programm aufzuziehen
  • Bedarf ist durchaus vorhanden

Bericht aus Ulm

  • Bedarf vorhanden
  • es gibt O-Phasen-Tutoren, die die Erstis weiterbetreuen
  • gerade erst angelaufen
  • uni-weite Betreuung als Einführung mit regelmäßigen Treffen

Bericht aus Karlsruhe

  • möchten langfristig eine Kooperation mit UniMentor
  • Mentoren werden bezahlt (aus Studienbeiträgen)
  • Programm ist gerade im Aufbau
  • Service Center Studium teilt sich finanzielle Belastung mit Fakultät
  • Mentoren-Ausbildung durch Service-Center
  • Themenliste vom Service Center gefordert

Ergebnisse für die einzelnen Teilnehmer

  • Darmstadt hat neue Ideen mitgenommen (z.B. Gruppentreffen um Socialising zu stärken)
  • Magdeburg nimmt als Anregung alternative Mentorengewinnung mit
  • Leipzig nimmt das Konzept als total neue Idee mit, ist positiv überrascht
  • Ulm ist positiv vom ausgereiften Konzept überrascht, besonders vom Profmentoring begeistert
  • Karlsruhe freut sich über die neuen Kontakte