KIF495:ArbeitskreiseListe

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen


Arbeitskreise

Diese Seite ist ein Archiv dessen was war. Die Arbeitskreise wurden im AK-Tool (https://ak.kif.rocks) eingetragen.

Inhalt- und Arbeits-AKs

Für eher ernsthafte und inhaltliche (HoPo, FS-Arbeit, Informatik...) Arbeitskreise ist dieser Abschnitt da.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
AK Planung Benjamin (TU Darmstadt), Nana (TU Darmstadt) 0
Beschreibung: Der AK Plan muss in der ersten Nacht der KIF erstellt werden.


Open Source an Hochschulen Janfred (KIF e.V.) 4 1:30
Beschreibung: Diese AK-Beschreibung ist erstmal nur ein Platzhalter.

Es soll um "Liebe HSen, wenn ihr Dinge entwickelt, packt sie doch bitte unter eine offene Lizenz" und "Liebe HSen, bitte blast Konzernen kein Geld hin den Hintern, wenn das, was ihr machen wollt, auch mit Open Source Software geht". Was genau davon muss ich in Abhängigkeit von Interesse und Zeit zur Vorbereitung noch entscheiden. Hilfe sehr willkommen, am besten über matrix an @rieckers:stugen.de Wenn es Erklärungen gibt, der sich die KIF anschließen könnte: Immer her damit ;)


Klausuren nach englischem Vorbild s0ra (Ruhr-Uni Bochum) 2 1:30
Beschreibung: Während des Auslandsjahrs in England hat mir das Format der Klausuren in Mathematik und Informatik sehr gefallen: es gab einen Teil A aus 4 Aufgaben zu je 20 Punkten und einen Teil B mit 6 Aufgaben zu je 10 Punkten, und bewertet wurden die besten 3 Aufgaben aus Teil A und die besten 4 Aufgaben aus Teil B. Hierdurch wird verhindert, dass Studierende, die insgesamt gut in dem Thema der Vorlesung sind, aber sich an einer besonders schweren Aufgabe die Zähne ausbeißen, eine schlechte Note erhalten. Mich würde interessieren, ob es Erfahrungen mit einem solchen Klausurenformat gibt und ob Studierende dieses Format für ihre Klausuren bevorzugen würden oder das klassische System befürworten. Es besteht keine konkrete Reso-Absicht, aber Reso-Potential.


Best-Practices FS-Treffen Heini (Uni Halle), Sotiris (HHU Düsseldorf) 4 1:30
Beschreibung: Dies soll ein Sammel-AK dazu sein, wie ihr eure FS-Treffen organisiert, mit besonderem Fokus darauf was gut läuft und warum.

Dieser AK war ursprünglich von Aaron (HU Berlin), aber ich hab viel anderes zu tun und somit wenig Zeit. Aber da dieser AK großes Interesse ausgelöst hat, stell ich ihn mal zur freien Verfügung. Themen könnten sein: -Bewerbung? -Protokolle? -Nachbereitung? -"Sicherstellen einer angehmen Atmospäre" - ...


Klimaneutrale Universität adada (Uni Göttingen) 2 1:30
Beschreibung: Wunsch zur Forderung und Förderung einer klimaneutralen Universität. Solaranlagen, Ökostrom, etc. insbesondere wenn manchen Lehrstühle B̴i̴t̴c̴o̴i̴n̴s̴ ̴m̴i̴n̴e̴n̴ Machine Learning Modelle trainieren.

TODO fill me out uwu


Promotionsstudis sind auch nur Menschen: Der Wimi-Stammtisch Benjamin (TU Darmstadt), Nana (TU Darmstadt) 0 1:30
Beschreibung: Gemütlicher Austausch von Doktorand*innen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen auf der KIF -- dieses Mal eben hybrid. Für alle offen, auch wenn ihr (noch) nicht promoviert.


IchBinHanna Franzi (TU Darmstadt) 4 1:30, 1:30
Beschreibung: Unter dem Hashtag #IchBinHanna veröffentlichen Wissenschaftler*innen auf Twitter ihre Erfahrungen und ihren Unmut zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die KIF hat bereits eine Position zum WissZeitVG (https://wiki.kif.rocks/wiki/KIF435:Resolutionen/Wissenschaftszeitvertragsgesetz), doch diese könnte ein Update vertragen.

Dazu haben wir Kristin Eichhorn (@DrKEichhorn auf Twitter) angefragt, ob sie zum AK kommen möchte, um das WissZeitVG, die Implikationen für Studierende, die Forderungen von #IchBinHanna und #95vsWissZeitVG vorzustellen. Anschließend soll es eine moderierte Diskussion geben, um die Position der KIF zu updaten und Fragen zu klären.


Lehrverpflichtung und Digitalisierung Franzi (TU Darmstadt), Kathrin (TU KL) 4 1:30
Beschreibung: Auf der letzten Vorstandssitzung des Fakultätentag Informatik wurde das Thema "Lehrverpflichtung und Digitalisierung" aufgeworfen.

Die Fragen, die wir uns stellen wollen ist, wie mit Lehrverpflichtung in Zeiten der Digitalisierung aussieht und wie dennoch die Qualität der Lehre gewährleistet werden kann.

(Vielleicht gibt es eine Reso - vielleicht aber auch nicht)


Hilfe, wir werden/sind Systemakkreditiert - und jetzt?! Franzi (TU Darmstadt) 2 1:30
Beschreibung: Immer mehr Hochschulen sind oder werden systemakkreditiert. Das hier soll ein kleiner Selbsthilfekreis sein - welche Probleme haben die verschiedenen Hochschulen? Wie können diese gelöst werden?


Ethik in Machine Learning Modulen Fluffy (TU Dortmund) 3 1:30
Beschreibung: [Folge-AK zur 49,0]

Auf der KIF 44,5 gab es bereits eine Resolution zu Ethik im Informatik-Studium. Ich würde dies gerne erneuern und spezifizieren.

Ich beschäftigte und beschäftige mich im meinem Studium sehr viel mir Big Data und Machine Learning. Das funktioniert ganz gut, da sich unsere Fakultät zunehmend in diese Richtung spezialisiert. Was mir dabei auffiel, ist das Fehlen jeglicher Ethik-Veranstaltungen in diesem Gebiet. Das Höchste, was ich davon bisher gesehen habe, war die Anmerkung eines Studenten zu einem genutzten Testdatensatz, der ursprünglich von einem Eugeniker erzeugt wurde. Zudem wurde eher als amüsante Randnotiz der Target-Schwangerschaftstest kurz angesprochen. Eine weitere Einordnung der Thematik fand in keiner von mir besuchten Veranstaltung statt.

Gerade im Bereich Machine Learning liegen aber erhebliche Gefahren, da die genaue Entscheidungsfindung dieser Systeme niemand genau nachvollziehen kann. Eine entsprechende Einordnung sollte am besten in jedem diesbezüglichen Modul enthalten sein. Mein Ziel wäre eine Resolution, die die Universitäten auffordert, in jeder entsprechenden Veranstaltung die Einordnung in ethische Zusammenhänge vorzuschreiben.

Die Reso war bei der vergangenen KIF aus Formalia nicht erfolgreich, wir wollen es nochmal versuchen.


Fachvortrag "Roboter und Ethik, unsere Verantwortung beim Einsatz von (Software) Robotern am Arbeitsplatz" MIndsquare 3 3:00
Beschreibung: Abstract tba


Umgang mit Abschlussarbeiten: Bearbeitungszeiten, Betreuung, Vergabe der Themen Marie (Uni Ulm) 3 1:30
Beschreibung:


Django-Crashkurs Peter Nerlich (HSZG) 6 0:45
Beschreibung: Die KIF benutzt bereits einige Tools, die in Python/Django selbst geschrieben wurden – unter anderem dieses AK-Tool!

So soll auch FITNESS (Nachfolgeprojekt, dass APFIFoGeS ablösen soll) darin entwickelt werden, nur hat das Team bisher kaum Erfahrung mit dem Framework. Vielleicht findet sich ja jemand, der Django kurz vorstellt?

Inhalt (Beispiel): - Einordnung Django – welche Aufgaben erfüllt es und welche Freiheiten gibt/nimmt es? - Grundbegriffe und Komponenten/Konzepte - Beispiele, Demonstration - ???


FITNESS (vormals: NAPfifioges) Hackathon Peter Nerlich (HSZG) 1 2:15, 1:30, 1:30
Beschreibung: APFIFoGeS braucht dringend einen Reboot. Auf vielen letzten KIFs wurden mühsam Gespräche geführt, Ideen beleuchtet, Initiativen gegründet und sich danach wieder im Sande verlaufen. Jetzt haben wir aber ein Konzept, das erfolgsversprechend klingt.

Dieser AK wird eher ein Hackathon, bei dem wir uns einen ersten Prototypen erarbeiten wollen.

Protokoll des letzten Treffens: https://md.kif.rocks/apfifoges_reboot GitLab: https://gitlab.fachschaften.org/kif/fitness Matrix-Raum: https://matrix.to/#/#napfifoges:kif.rocks


Klimawandel und IT / Klimawandel und Informatik Veranstaltungsreihe (KLIV) Ansgar (Uni Würzburg), Luca (HS Bremerhaven), Nele (Uni Göttingen) 4 1:30
Beschreibung: Leitfrage: Wie gestaltet Informatik eine nachhaltige Zukunft? Wie verbinden wir Informatik und Klimawandel?

Damit hat sich auch schon ein AK auf der letzten KIF beschäftigt, rausgekommen ist die KLIV ( https://kliv.wiki.gwdg.de/ ). Wir haben nach der letzten KIFs eine Veranstaltungsreihe über Klimawandel und Informatik gestartet, Leute eingladen, Vorträge gehalten und uns informiert. Das Motto: "Wir interessieren uns für die Schnittmenge zwischen Informatik und Klimawandel. Wir möchten Leute zu diesem Thema vernetzen und Chancen und Risiken der Informatik im Klimawandel herausarbeiten. Zu diesem Zweck organisieren wir eine Online-Veranstaltungsreihe."

Grob gibt's zwei Teile:

   1. Wie können wir Klimawandel und Informatik besser zusammen denken?
   2. Was ist seit der letzten KIF gelaufen? Erfahrungen? Verbesserungsideen?
   

Wir freuen uns auf euch!

Mitmachen auch später? Schau im Matrix-Raum #klimawandel:kif.rocks vorbei


Anwesenheitspflicht - Kann das weg? Kathrin (TU KL) 5 1:30
Beschreibung: Je nach Hochschulgesetz dürfen die Hochschulen von den Studierenden mehr oder weniger Anwesenheit einfordern. Das stellt die Studis wiederum vor große organisatorische Herausforderungen und verträgt sich oft nicht mit anderen Verpflichtungen im und außerhalb des Studiums. Daher wollen wir uns im AK mit folgenden Fragen auseinandersetzen: Braucht man noch eine Anwesenheitspflicht im digitalen Zeitalter oder kann das weg? Gibt es evtl Lehrformate bei denen eine Anwesenheitspflicht sinnvoll ist? Was muss eine Lehrveranstaltung bieten, damit sie Anwesenheit verlangen kann?


Einführung in die Akkreditierung luft (Uni Göttingen) 1 1:30
Beschreibung: Eine Einführung in das deutsche Akkreditierungswesen

Was ist Akkreditierung? Wie funktioniert das? Wie kann ich mich dort einbringen?


Berufungsverfahren funktionieren lassen: Wie kommen wir an gutes Personal? Kathrin (TU KL), luft (Uni Göttingen) 5 1:30
Beschreibung: Hin und wieder stellt selbst die Politik fest, wie wichtig Informatik und Digitalisierung doch wichtig sind. Neben der Neubesetzung von bestehenden Professuren werden daher seit einigen Jahren an vielen Hochschulen neue Professuren eingerichtet (unter verschiedenen Namen, z.B. Digitalisierungsprofessuren) und ausgeschrieben. Doch obwohl es dann eine Finanzierung gibt, kommt es immer wieder doch dazu, dass die Bewerber*innen nicht taugen, dass sich Verfahren in die Länge ziehen, und dass Leute die Ausschreibung zur Rufabwehr nutzen, um an ihrer aktuellen Hochschule rückzuverhandeln. Kurz: es existiert eine große Nachfrage und ein viel zu kleines Angebot, um das die Hochschulen auch noch mit der Wirtschaft kämpfen.

Zeitgleich ist auch die Mittelbau-IT an vielen Stellen prekär ausgestattet.

Wir möchten gerne darüber sprechen, wie ihr das Problem wahrnehmt und wie es besser ginge. Ist das System der Rufabwehr, bei dem man sich hochverhandelt, tatsächlich wünschenswert? Wie können auch wir Studierende davon profitieren, dass Professuren neu- und nachbesetzt werden, statt jahrelang zu warten? Müssen wir anfangen, die Prioritäten in Berufungslisten neu zu denken?

Ggf. wollen wir auch eine Resolution formulieren.


Akkreditierung für Fortgeschrittene Franzi (TU Darmstadt) 1 1:30
Beschreibung: Das ist eine Austauschmöglichkeit für Menschen mit Akkreditierungserfahrung und Menschen, die sich interessieren. Neues aus dem Pool, neues zur MRVO-Novelle etc.


Unisextoiletten Falke (OVGU Magdeburg) 0 1:30
Beschreibung: tl;dr Wir haben Unisextoiletten eingeführt. Wollt ihr auch? Habt ihr schon? Erfahrungen austauschen, vielleicht ein how-to schreiben, vielleicht eine Reso.

Wir haben auf dem Campus in Magdeburg erste Unisextoiletten eingerichtet und arbeiten gerade daran, das in (fast) allen Gebäuden auf dem Campus umzusetzen. „Wir” ist dabei das Awareness-Referat des Fachschaftsrates der Fakultät für Informatik und sind quasi das Studierenden äquivalent der Gleichstellungsbeauftragten.


AK Reso polieren Lorenz (Uni Göttingen), Marie (Uni Ulm) 1 4:00
Beschreibung: Wir machen Resos fit fürs Plenum, polieren sie ein bisschen auf (z.B. Sprache, Formulierung, Angreifbarkeit), aber ändern nur mit Zustimmung der Reso-Schreiber:innen was


Informatik Propädeutika (nicht Mathe!) Ente (Uni Göttingen) 1 1:30
Beschreibung: An manchen Hochschulen gibt es für die Erstis Propädeutika, die bereits vor dem ersten Semester aus unterschiedlichen Gründen mit unterschiedlichen Zielen angeboten werden.

Es soll explizit um Informatikpropädeutika gehen und nicht um Propädeutika, die Mathedinge tun. Ich habe bei uns (als Studentische Hilfskraft) ein Propädeutikum mit auf die Beine gestellt und biete zum Einen an, ein paar Erkenntnisse aus dem Propädeutikum vorzustellen (wir haben eine relativ exzessive Evaluation durchgeführt, die ich gerade anfange auszuwerten) und zum Anderen könnte ich mir gut vorstellen, gemeinsam einen Leitfaden zu erarbeiten, der in irgendeiner Art anderen Hochschulen oder Fachschaften helfen kann, wenn diese auf die Idee kommen, so einen Vorkurs anzubieten (potenziell auch differenziert nach Zielen/Zwecken, die so üblicherweise verfolgt werden). Ich habe relativ lange sowohl im deutschsprachigen als auch englischsprachigen Raum nach Informationen gesucht, als wir mit der Planung angefangen haben, aber verhältnismäßig wenig gefunden.


Hybride AK/FS-Treffen Ente (Uni Göttingen) 8 1:30
Beschreibung: Einige-Viele Kiffel haben schon Erfahrungen mit Hybriden Formaten, während der KIF sammeln wir jetzt aber alle nochmal mehr davon.

Da bietet es sich an, am letzten Nachmittag einen Austausch-AK genau dazu zu veranstalten. Das ganze soll aber einen Nutzen für "zuhause" haben, d.h. es geht um die Übertragung der Erfahrung von der KIF auf Fachschaftstreffen und -FS-Veranstaltungen aber ggf. sogar Gremiensitzungen (die meistens genau denselben Fragen gegenüberstehen zu scheinen).

Fragen, um die es gehen kann: Was braucht es an Vorraussetzungen und Ressourcen, braucht es Moderation, wenn ja welche? Gibt es hilfreiche Tools? Wann ist online, hybrid, präsenz angebracht?


Ersti-Arbeit in online und hybrid Raaal (Uni Bonn) 2 1:30
Beschreibung: Die letzten Semester mussten die Maßnahmen zur Ersti-Arbeit, wie Ersti-Wochen/-Tage, Veranstaltungen und Kommunikation mit den Studis neu gedacht werden. Ich würde mich gerne darüber austauschen, was unternommen wurde, was gut funktioniert hat und was ggf. auch weiterhin beibehalten werden kann.


Wie erzwingt man gute Lehre? Lorenz (Uni Göttingen) 8 1:30
Beschreibung: Nachdem in der Vergangenheit schon drüber diskutiert wurde was gute Lehre ist https://wiki.kif.rocks/wiki/KIF435:Was_ist_gute_Lehre%3F, können wir in diesem AK diskutieren, wie wir dazu kommen können, dass es sowas endlich auch mal gibt *sarkasmus-smiley*. Insbesondere auch, wenn nicht alle Beteiligten mitmachen bzw. mitmachen wollen.


Studentische Partizipation - warum interessiert sich eigentlich niemand für die Hochschulpolitik? Kathrin (TU KL) 6 1:30
Beschreibung: Viele Studierende sind politisch interessiert. Aber nur ein Bruchteil interessiert sich auf für die Hochschulpolitik. Warum ist das eigentlich so und (wie) können wir das ändern?


Interessantes aus der Pädagogischen Psychologie Lorenz (Uni Göttingen) 4 1:30
Beschreibung: Die Pädagogische Psychologie ist der Teil der Psychologie, der sich mit Lernen, Lehren und Bildungssystemen befasst. Das ist interessant für alle, die sich für Lehre interessieren. Ich habe eine Vorlesung dazu gehört und fand sie ziemlich cool. In diesem AK gebe ich einfach die interessanten Dinge davon wieder, erzähle euch also etwas. Auch wenn wir am Ende ein bisschen diskutieren können, ist der AK vor allem Vortrag.


Politischer Hexensumpf Kathrin (TU KL), Lorenz (Uni Göttingen) 5 1:30
Beschreibung: Beschreibung: Anschließend an die AKs zu "pseudodemokratischen Strukturen" geht es in diesem AK um das Game of Thrones der Hochschulen oder wie man sich im politischen Hexensumpf der Uni am besten gegen erfahrenere Player durchsetzen kann

Achtung: Dieser AK soll pragmatisch und oportunistisch sein. Die Systemfrage ist wichtig, soll aber nur in konstruktiver (und aus studentischer Perspektive realistisch etablierbarer) Form Teil dieses AKs sein. Nach dem AK sind Rituale angesetzt mit denen man sich von politischem Geplänkel reinwaschen kann (z.B. Mund mit Hochprozentigem auswaschen, AK-Leitung mit Ablassgebühren überhäufen, schreiend im Kreis laufen und Hühnergeräusche machen)


Hilfe, wir haben zu viele Studis! Lisbeth (Uni Tübingen) 1 1:30
Beschreibung: In den vergangenen Jahren ist unserer Fachbereich sehr gewachsen, sowohl in der Anzahl der Studierenden als auch der Professuren. Dabei stellen wir uns folgende Fragen:

- Wie vertritt man als Fachschaft fast 2000 Studierende? - Wie plant man sinnvoll Anfängerveranstaltungen für 400 Erstis? - Welche sinnvollen Strukturen gibt es um als wachsende Fachschaft produktiv zu bleiben, wo sind Grenzen?


Überarbeitete Gremienmenschen Roxana (HS RheinMain) 1 1:30
Beschreibung: Austausch über Überarbeitung in Gremien und Lösungsansätze


Psychische Gesundheit im Studium Roxana (HS RheinMain) 0 2:00
Beschreibung: Erfahrung, Austausch und Diskutieren von strukturellen Problemen bei der Erhaltung von psychischen Gesundheit im Studium.


Ein Austausch AK für Sprecher*innen Marvin Ballat (TU Kaiserslautern) 0 1:30
Beschreibung: Was sind so eure Aufgaben? Wie leitet ihr eure Sitzungen? Wie kriegt ihr euren FSR motiviert? Was macht eigentlich eine*n gute*n Sprecher*in aus? Ich habe jetzt eine Legislatur als Sprecher hinter mir und mich würde es brennend interessieren wie dieses Amt an anderen Unis so aussieht. Kommt vorbei und quatscht mit mir :)


Geschichten aus dem Gesundheitsamt - Versuch einer Digitalisierung Jenny (TU Dortmund) 0 1:30
Beschreibung: Ich habe ein paar Monate im Gesundheitsamt einer großen Stadt im Ruhrgebiet gearbeitet, meine Jobbezeichnung beinhaltete dabei "Digitalisierung" und "Softwareeinführung". Ich möchte berichten, wie die Arbeit im Gesundheitsamt ist, wie gut das mit der Digitalisierung funktioniert hat und was die Herausforderungen sind. Kommt gerne mit Fragen oder ohne. Ich möchte auch die sagenumwobene Software SORMAS demonstrieren.



Meta-AKs

Hierher gehören AKs zur Durchführung, Gestaltung, Diskussion der KIF, oder zu Feedback, Organisation, und Wünschen.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
KIF-Admin Felix (TU Do, KIF e.V.) 5 1:30
Beschreibung: KIF-Admins und Interessierte setzen sich zusammen, besprechen was in den letzten Monaten passiert ist, und planen nächste Schritte der KIF-Infrastruktur.


Hilfe, ich will eine KIF organisieren! Felix (TU Do, KIF e.V.), Janfred (KIF e.V.), Kin (TU-Dresden) 0 2:00
Beschreibung: In diesem AK wird zukünftigen und potentiellen KIF-Orgas von Alt-Orgas und dem KIF e.V. (Überschneidungen vorhanden) erzählt was man für eine KIF so braucht, was man für Hilfe dafür wo kriegen kann, und mit welchen Keksen man die KIF-Admins besänftigen kann falls man 2 Tage vor der eigenen KIF merkt, dass man doch noch einen Dienst zu bestellen vergessen hat…


KIF e.V. Mitgliederversammlung Benjamin (TU Darmstadt), Felix (TU Do, KIF e.V.), Janfred (KIF e.V.) 4 2:30
Beschreibung: Mitgliederversammlung des Fördervereins. Nicht-Mitglieder sind willkommen, haben aber kein Stimmrecht.
Für die Mitgliederversammlung schlagen wir folgende Tagesordnung vor:

- Begrüßung - Regularien - Bericht des Vorstandes - Bericht der Kassenprüfer:innen - Entlastung des Vorstandes - Wahl eines neuen Vorstandes - Wahl neuer Kassenprüfer:innen - Sonstiges


KIF-Strukturen fertig strukutieren Franzi (TU Darmstadt) 3 1:30, 1:30, 1:30
Beschreibung: Jo, wir haben auf der letzten KIF damit angefangen und zwischen den KIF's weitergemacht, aber sind leider nicht fertig geworden. Also werden jetzt die KIF-Strukturen fertig strukturiert.

Wir wollen klären: - Welche KIF-Strukturen gibt es? - Wie werden sie gelebt? - Wie kann das am besten aufgeschrieben werden? - Was kann/soll geändert werden?

Es sind jetzt drei Slots angesetzt - vielleicht brauchen wir nur einen oder zwei. Aber besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben.



Sozial-AKs

AKs zu sozialen Themen, persönlichem Austausch und Zwischenmenschlichem auf der KIF.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
AAAAHK m'henke (TU Chemnitz) 4 2:30
Beschreibung: (mehr oder weniger) angeleiteter Ace-Aro-Austausch-Haufen-Kreis


AK Schweinkram Falke (OVGU Magdeburg) 5 1:30
Beschreibung: Der kinky Kiffel Stammtisch


Kopfdinge *Andy (privat) 7 2:00
Beschreibung: Es gibt immer einen AK Kopfdinge, in dem Menschen mit und ohne Kopfdinge sich über Kopfdinge austauschen. Manchmal gab es zuerst eine große Runde mit allen und danach kleinere Runden zu spezifischen Themen. Würde ich wahrscheinlich wieder so machen.


AK Gender Falke (OVGU Magdeburg) 4 1:30
Beschreibung: trans, nicht-binäre, inter, questioning Personen und allys herzlich willkommen. Lasst uns über gender reden und alles was damit zusammen hängt und uns beschäftigt.


Beziehungsformen *Andy (privat) 5 2:00
Beschreibung: Menschen können zwischenmenschliche Beziehungen führen. Unter welchen Rahmenbedingungen diese Beziehungen stehen kann sehr unterschiedlich sein.

Alle von interessiert bis erfahren herzlich willkommen sich zum Thema auszutauschen und eine angenehme Zeit zu haben.


Playfight-Runde Aaron (Hu Berlin) 0
Beschreibung: Ich kam mit dem Konzept von Playfight vor kurzem zum ersten Mal in Berührung, und ich fand es wirklich angenehm. Die Idee ist, auf dem Boden/Matten gegeneinander/miteinander zu ringen. Es geht nicht ums Gewinnen, eher um die Anstrengung/den Austausch.

Wird in der Turnhalle auf Matten sein. Grundregeln existieren, aber alle Kämpfenden können vorher ihrer Runde neue Regeln ergänzen/hinzufügen.


Chaoskiffel Lorenz (Uni Göttingen) 4 1:30
Beschreibung: KIFfel mit ADS/ADHS. Komm vorbei. Kurze Beschreibungen sind praktisch, weil man sich nicht so lange konzentrieren muss. Aber ich schweife ab... da fällt mir ein... neulich.

Komm gerne dazu, wenn du ADS/ADHS hast, denkst, dass du es haben könntest oder interessiert bist ;)



Kultur- und Spaß-AKs

Kulturelle und freizeitgestaltende Arbeitskreise der KIF. Da Spaß auf einer KIF kultiviert wird und damit eine eigene Kultur bildet, gehören Spaß-AKs ebenfalls in diese Tabelle.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
(Wohn-/Arbeitszimmer) Konzert Kin (TU-Dresden) 3 1:30
Beschreibung: Ich mache Musik in meiner Freizeit. Durch Corona gibt es weniger Möglichkeiten, meine Musik an Menschen weiterzugeben. Deswegen möchte ich die Gunst der Tage nutzen und ein Konzert geben. Die Technik vor Ort macht es möglich, von überall dabei zu sein. Es handelt sich bei meiner Musik um das Genre Liedermacher. Ich Spiele Gitarre und Singe.


AK Haar Falke (OVGU Magdeburg) 0 1:30
Beschreibung: Ich kann Haare schneiden und färben und habe mein Material dabei und kann es auch verleihen.

(wenn ihr während des AKs keine Zeit habt, könnt ihr auch sonst auf mich zu kommen und wir schauen ob wir nen freien Raum finden)


HedgeDoc Meetup davebloggt (TU Dortmund) 2 1:30
Beschreibung: HedgeDoc ist ein kollaborativer Markdown-Editor im Browser, der gerne für Protokolle oder andere Notizen eingesetzt wird.

Die HedgeDoc-Entwicker sitzen in einem Raum und stellen den aktuellen Entwicklungsstand vor. Die Gelegenheit, von deinen Einsatzbereichen von HedgeDoc zu berichten und deine Wünsche für HedgeDoc 2.0 einzubringen. ;)

Alternativ oder im Anschluss gibts einen kleinen HedgeDoc-Hackathon.


Brettspiele thorstenmz 2 1:30
Beschreibung: Brettspiele online spielen auf boardgamearena.com. Kostet nichts. Spielregeln erkläre ich gerne. Vorschläge: Kingdom Builder, 6 nimmt!, Wizard, Alhambra, BANG!, Colt Express, Puerto Rico, Russian Railroads, Stone Age.


Eisenbahn LuKasMitK (TU Dortmund) 5 1:30
Beschreibung: Ein Sitzkreis zum Plaudern über Eisenbahnzeugs


Werwölfe Spieleabend zu Halloween Roxana (HS RheinMain) 1 1:30
Beschreibung: Spielerunde Werwölfe im Düsterwald zu Halloween


Joggen Indira (Uni Tübingen) 1 1:30
Beschreibung: Wir laufen ~ 10 km und brauchen dazu 1 - 1.5 h.

Falls das zu schnell ist auch gerne langsamer und/oder etwas kürzer. Treffpunkt vor OH14.


Musik machen Roxana (HS RheinMain) 0 1:00
Beschreibung: Musik machen, je nach Instrumente und Vorkenntnisse und Laune von Jammen über Minichor/Karaoke bis zu Rhythmusspiele


AK Seemannsgarn Dave (TU Dortmund) 4 1:00
Beschreibung: It's Storytime! Die KIF hat ihre eigenen Traditionen, einige davon halb vergessen. In diesem AK erzählen Altkiffel von früher. Ohne besondere Reihenfolge und was uns grade in den Sinn kommt. Ihr dürft auch Fragen stellen -- irgendwoher brauchen wir ja die Assoziationen, um die nächste verstaubte Tür der Erinnerung zu öffnen :D


Plantschen Jenny aus Boon (Uni Bonn) 0 3:00
Beschreibung: Ausflug zur Schwimmhalle (Westbad)

Treffpunkt: Haupteingang OH14, um 14 Uhr Es gilt 3G Kosten: 2,50€ (für Studis) plus ggf. Busticket, sofern nicht in Semesterticket enthalten Dauer: bis zu 3 Stunden, früher gehen oder später dazu kommen jederzeit möglich


Einstieg Magic the Gathering Zora (TU Dortmund) 0 1:30
Beschreibung: Magic the Gathering ist ein Trading Card Game, das es seit 1993 gibt.

Wer Lust hat da Mal reinzuschnuppern ist herzlich eingeladen vorbeizukommen.




AK-Wünsche

Du wünschst dir einen AK zu einem Thema, willst ihn aber nicht selber machen? Trag hier einfach einen AK ein, vielleicht findet sich ja jemand, der ihn leiten möchte.

Du weißt nicht, worüber du einen AK halten sollst? Schnapp dir hier einfach einen, trag deinen Namen als AK-Leitung ein und verschiebe ihn in den entsprechenden Abschnitt.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Wer hat uns verraten? Christdemokraten Wie die CDU/CSU Systematisch Studierende, die Bildung und die Hochschulen vernachlässigt 6
Beschreibung: Während der letzten KIF wurde sich über den Resolutionsentwurf Wahlen diskutiert, in dessen Inhalt versucht wurde eine klare Position der KIF gegenüber den regierenden Parteien zu formulieren. Da die Reso nicht mit Quellen oder Begründungen versehen war und damit ohne jede Grunldage forderte bestimmte Parteien in diesem sogenannten Superwahljahr nicht zu wählen, wurde dieser Resoentwurf abgelehnt. Ich fände es wünschenswert diese Diskussion auf der KIF 49.5 fortzusetzen und in einer Reso eine elaborierte Meinung bezüglich der Parteien im Kontext der Hochschul und Studiumsfinanzierung zu formulieren


Kritik am CHE-Ranking: Methode, Beteiligung, Auswirkungen 2
Beschreibung:


Gute Alumni Arbeit 5
Beschreibung: Macht ihr Alumni-Arbeit? Was genau macht ihr? Was funktioniert gut und was nicht?

Ich (Lorenz aus Göttingen) würde diesen AK gerne besuchen, dafür braucht es aber Erfahrene Personen - deshalb AK-Wunsch. Tragt mich gerne mit in die AK-Leitung ein, damit es nicht mit meinen anderen AKs kollidiert.


Lol-Worlds schauen 0
Beschreibung: Es findet wieder mal die Weltmeisterschaft in League of Legends statt, da das vermutlich sowieso einige schauen, warum nicht gemeinsam?


KIF Dating Dienst 2
Beschreibung: Es begab sich vor einigen KIFs, dass KIFfels eine freie, gerne auch föderierte, Platform zur Datierung suchten.

Da die Suche erfolglos blieb, ward beschlossen, selbst eine derartige zu erschaffen.


Vielleicht schaffen wir ja dieses Mal etwas weiter zu kommen? ^^"


Kneipentour 0
Beschreibung: