KIF505:Fahrradmitnahme

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Die 50,5. Konferenz der deutschsprachigen Informatikfachschaften fordert alle Nahverkehrsverbände auf die kostenfreie Mitnahme von Fahrrädern bei gleichbleibender Regulierung (Rollstühle, Kinderwagen, andere Passagiere ohne Fahrrad oder dergleichen haben weiterhin Vorrang) jederzeit anzubieten. Dies erhöht die Umweltfreundliche Mobilität enorm, da Strecken, welche vom ÖPNV unvorteilhaft angebunden sind, dennoch ohne eigenes Kraftfahrzeug erreicht werden können.

Beispiel: Der RMV (Rhein-Main-Verkehrsbund) führt seit vielen Jahren diese Regelung durch.