KIF490:Fachschaftsarbeit und dann?

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Fachschaftsarbeit und dann?[Bearbeiten]

ca. 15 Leute anwesend; die meisten kurz vor oder kurz nach Fachschaftsausstieg

Betätigungsfelder[Bearbeiten]

  • Betriebliche Dinge
    • Gewerkschaft
      • wer ist denn generische Gewerkschaft? ver.di?
    • Betriebsrat
  • Kommunalpolitik
    • wie einsteigen?
    • Ortsbeiräte (“Dinge aus dem täglichen Leben”)
    • Stadtgruppen der Parteien
    • Vereinsregister, Parteienliste (zur Not im Rathaus erfragen)
  • Chaos-Community
  • Hobby-Dinge (verliert “tue was für andere” Komponente)
    • kann man mit Eventveranstaltung verbinden
  • Jugendarbeit
  • eigene neue Projekte
    • ggf. aufwändig, hohes Schiefgehensrisiko
  • Open-Source-Projekte
  • Vereine (insbes. in DE ausgeprägt)
  • Firmen/Vereine, die auf Initiative von Alt-Fachschafts-Leuten entstanden sind

Wie aktiv werden[Bearbeiten]

  • ehrenamt.de
  • auf sozialen Medien nach relatierten Hashtags suchen
  • Ehrenamts-Tag der Stadt/des Kreises stellt gerne ehrenamtliche Projekte vor

Persönliche Aspekte[Bearbeiten]

  • man muss sich überlegen, was für einen an der Fachschaftsarbeit interessant war, z.B. (Denkanstöße)
    • “Schön, dass dir das wichtig ist”
    • “Beeindruckend, dein Interesse für diese Dinge”
    • “Diese drei Dinge kannst du besonders gut”
    • in “wie werbe ich Leute für Fachschaft an”-AKs reingucken
    • Wertschätzung
  • Engagement schwierig, wenn man mit Leuten nicht “auf einer Linie” ist
  • man bekommt Tipps für Betätigungsfelder usw. durch Bekannte, Freunde etc., die vorher in ähnlicher Situation waren
  • FS gewohnte Personen trennen kaum zwischen Arbeit und Freizeit ;)

Exkurs: Transfer Fachschaftsskills in Arbeitsleben[Bearbeiten]

worauf achten Personaler[Bearbeiten]

  • dass Leute sich in neue Team integrieren können
  • Menschenkenntnis
  • Kommunikationstalent

Effekte von Fachschafts-… in Bewerbungen[Bearbeiten]

  • Unternehmen geben ggf. nach Bewerbungen entsprechende Rückmeldungen/man kann selbst einschätzen, wenn man nicht dorthin passt ⇒ auch gut
  • es kann schwer sein, sich zu verkaufen, wenn man gewohnt ist, dass die Ergebnisse der Arbeit sichtbar sind

Logistische Aspekte, Teilzeitarbeit[Bearbeiten]

  • einige Leute haben keine Zeit für Organisation von irgendwas neben Arbeit und Familie
  • einige raten von Vollzeitarbeit ab oder nur zum Einstieg (Anfangs Zeit zum Einarbeiten haben, später mehr Zeit für anderes)
  • wie erreiche ich Teilzeit?
    • Branche ist gerade im Wandel in die Richtung
    • ab 6 Monaten kann man Teilzeit rechtlich erwirken, wenn keine zwingenden Gründe entgegen stehen
    • “wie sieht es grundsätzlich mit Teilzeit aus, plane derzeit Vollzeit, aber plane Zukunft länger mit dem Unternehmen”
    • gucken, wie es bei Kolleg*innen ist, bei weniger Präzedenzfällen mehr Standing in der Firma nötig
    • unter Umständen wichtig: kleinere Vollzeitarbeit vereinbaren statt Teilzeit
  • https://utopia.de/arbeitstag-schweden-sechs-stunden-69820/

In Kontakt bleiben[Bearbeiten]