KIF480:Kulturtag

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Kulturtag KIF 48,0[Bearbeiten]

Hier findet ihr alle Infos zum Kulturtag.

Was ist ein Kulturtag?[Bearbeiten]

Ein Kulturtag ist eine Möglichkeit, abseits der KIF ein wenig die Stadt zu erkunden oder einfach entspannt anzukommen und sich auf die Konferenz vorzubereiten. Hierzu haben wir für euch ein kleines Programm zusammengestellt und Schlafgelegenheiten organisiert.

Programm[Bearbeiten]

Zeit Programmpunkt
Dienstag
ab 12:00 Uhr Ankunft
15:00 Uhr Führungen Kokerei Hansa und Fußballmuseum
ab 17:30 Uhr Ruhrpottmenü: Bratwurst an gewürzter Tomatensauce, dazu frittierte Kartoffelstreifen und Ei-Dip1
18:30 Uhr Fahrradstadtführung und Chaostreff-Besuch
22 Uhr Öffnung der Schlafhalle
Mittwoch
07:00 Uhr Räumung der Schlafhalle (ja, verdammt früh, aber anne Tach is halt noch Schule)
ab 07:00 Uhr Frühstück: Knifte mit wat druff und schwatte Plörre2
10:00 Uhr Führungen DELTA und Binarium
13:00 Uhr Führung DASA
ab 14:00 Uhr Check-In KIF

1 auch Currywurst/Pommes/Mayo genannt, natürlich auch vegan

2 belegte Brote und Kaffee, auch als Tee erhältlich

Kulturelle Angebote[Bearbeiten]

DELTA[Bearbeiten]

DELTA ist unser hiesiger Elektronenbeschleuniger. Da in der KIF-Woche Wartungswoche und damit kein Betrieb ist, haben wir das Glück, uns den Beschleuniger von nahem anzusehen und dabei allerhand interessantes zu erfahren.

Fußballmuseum[Bearbeiten]

Dortmund ist gemeinhin als Fußballstadt bekannt. Folgerichtig wurde vor einigen Jahren in Dortmund das Fußballmuseum eröffnet, das seitdem u.a. als Parkhaus für den Mannschaftsbus der Nationalelf dient und wo die offizielle Replik des Weltmeisterpokals von 2014 steht. Zudem finden hier regelmäßig die Auslosungen für den DFB-Pokal statt. Euch erwartet zudem viel Wissens- und Sehenswertes zur Geschichte des deutschen Fußballs. Wir organisieren für euch eine Führung durch die Ausstellung.

Fahrradstadtführung[Bearbeiten]

Dortmund ist im Laufe der Jahrzehnte aus den vielen kleineren Städten im Emschergebiet zusammengesetzt worden. Entsprechend gibt es in der ganzen Stadt verteilt viele Sehenswürdigkeiten. Am besten lässt sich Dortmund also per Fahrrad erkunden, Von Burgen über Zechen bis zum Phönixsee ist alles dabei.

Die Fahrräder sind dabei selbst zu organisieren. Wenn ihr keine Eigenen dabei habt, können Räder bei MetropolRadRuhr (nextbike) gemietet werden (~ 6 €). Sollte dies aus ${Gründen} für euch nicht möglich sein, können auch eine gewisse Anzahl Räder organisieren, meldet euch dafür bei der Orga. [[1]]

  • Kostenpunkt: nada
  • Behindertengerecht: wenn ihr ein passendes Rad mitbringt
  • Zeit: Di, 18:30 Uhr
  • Dauer: ca. 3 Stunden

Besuch des Chaostreff[Bearbeiten]

Zum guten Ton auf einer KIF gehört mittlerweile ein Besuch bei der örtlichen CCC-Dependance.

  • Kostenpunkt: nada
  • Behindertengerecht: nein
  • Zeit: Di, 18:30 Uhr
  • Dauer: nach Belieben

BINARIUM[Bearbeiten]

"Das BINARIUM ist ein Museum für persönliche Computer und Spielkonsolen in Dortmund" [[2]], oder anders ausgedrückt: ein Paradies für Retro-Gamer und die, die es werden wollen. Mit über 2.000 Objekten in der Sammlung ist für jeden was dabei. Und das Beste: Vieles kann angespielt werden. Also nach der von uns organisierten Führung ;-)

Kokerei Hansa[Bearbeiten]

Die Zentralkokerei Hansa ist die letzte erhaltene von 17 Kokereien im Ruhrgebiet, die während des Rationalisierungsschubs in den 1920er-Jahren entstanden, und löste die einzelnen Kleinkokereien in Dortmund ab. Im Laufe der Jahre wurde hier immer mehr Kohle der Zechen im östlichen Ruhrgebiet verkokt, bis in den 1990ern Schluss war. Heute ist die Kokerei eins der größten Baudenkmäler der Stadt Dortmund und wird zu Erinnerungszwecken Stück für Stück wieder aufgebaut. Zudem befindet sich hier mittlerweile eine Kletterhalle.

Wir wollen uns gemeinsam bei einer Führung die weitläufige Anlage ansehen und dabei allerhand über den Rohstoff Kohle und das Dasein in der Hochzeit der Kohleförderung im Pott erfahren.

DASA[Bearbeiten]

"Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung: Auf einer Größe von fast zwei Fußballfeldern erstrecken sich spannende Erlebniswelten zum Entdecken und Mitmachen. Hier macht Arbeit sogar Spaß!" [[3]] Wir organisieren für euch eine Führung durch die Ausstellung.