KIF475:OER

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Open Education and Resources (OER)[Bearbeiten]

Ideen zur Einführung von OER in Unis[Bearbeiten]

  • wird schon oft genutzt (aus Faulheit, aber nicht eigenes bereitgestellt)
  • Idee: Portal aufbauen? (Hürden abbauen)
    • So etwas gibt es schon, aber nicht Uni oder Fachbereichsspezifisch
  • sind Profs nicht eher zu stolz, Materialien von anderen zu nutzen?
    • eigentlich i.d.R. von möglichst vielen Stellen zusammengeklaut
  • Problem: Würden gerne, aber Unklarheit, ob Profs das unter die Lizenz stellen dürfen (vom Übungsleiter erstellt → alles konfliktfrei)
  • Argumentation, dass OER weniger Arbeit ist


Warum haben die Profs so große Probleme mit OER?[Bearbeiten]

1. Es bedeutet Arbeit, die Lehrmaterialien unter OER zu stellen 2. Neugestaltung von Prüfungen, weil die Studis Lösungen verbreiten 3. Angst, Fehler zu veröffentlichen 4. Viele Materialien sind eigentlich zusammenkopiert / Urheberrecht-Concerns 5. Zögerlichkeit bei der Umstellung auf Neues

  • Angst vor Neuem/Unbekanntem (ging ja vorher auch ohne)
  • veraltete Lehrmethoden, wie Bulimielernen

6. als Zwang, in die Vorlesung zu kommen 7. "das ist meins", Eigentumsgefühl gegenüber den Lehrmaterialien

  • Verlust des Standortvorteils durch Weitergabe von Materialien

Wie können wir die Probleme adressieren?[Bearbeiten]

1. Arbeit

  • Wenn er als Basis OER verwendet, dann ist das leicht
  • Zuarbeit durch Studis aus höheren Matrikeln
  • Portale (nicht zusammensuchen müssen)
  • Klar ist das Arbeit, aber es lohnt sich
  • kritische Masse: Am Anfang ist es Arbeit, aber später erleichtert es das Leben
  • Fachschaft als diejenigen, die den Profs die Arbeit abnehmen, die sie selbst nie tun würden (z.B. Stellen, wo zu viel aus Buch kopiert wurde, streichen)

2. Prüfungsneugestaltung

  • sollten sie sowieso tun; Prüfungsprotokolle/Altklausuren können sowas erzwingen
  • Aufgabenpools, die so groß sind, dass die Studis das nicht auswendig lernen können
  • immer gleiche Prüfungen sind nicht fair und nicht kompetenzorientiert

3. Angst, Fehler zu veröffentlichen

  • Mut zu Fehlern, man kann daraus lernen
  • nachvollziehbar
  • anonym/pseudonym veröffentlichen
  • Disclaimer "Fehler können existieren"

4. Zusammenkopieren

  • teilweise Veröffentlichung
  • Informieren

5. Zögerlichkeit bei der Umstellung auf Neues

  • Lehrpreise (für OER?)
  • klein und lokal anfangen, dann als Überzeungungsargument vorzeigen
  • Über OER informieren

6. Zwang in die Vorlesung zu kommen

7. Eigentumsgefühl & Verlust des Standortvorteils

  • CC-Lizenz mit Namensnennung (CC-AT)
  • die Lehrqualität ist immer noch ein Zusammenspiel aus Vorlesung, Folien und Professor
  • auf Youtube gibt's eh bessere Vorlesungen als im Hörsaal
  • Ausweichen: große Vorlesungen zu digitalisieren kann viel Arbeit ersparen

DAS ideale OER–Portal[Bearbeiten]

  • Schön wäre ein zentral gehostetes Portal
  • Austauschformat für OER-Einträge, z.B. API
  • An der Seite [arXiv](arXiv.org) könnte man sich orientieren
  • Für UI kann man sich an der Seite [OER Commons](oercommons.org) orientieren
  • Zunächst Konzentration auf Bereich der Informatik

Features[Bearbeiten]

  • Materialien hochladbar eingeschränkt für bestimmte Personenkreise


Vision[Bearbeiten]

  • globale Plattform, auf der sich Studenten und Professoren über OER austauschen können
    • zentrale Anlaufstelle, zentrale Datenhaltung
    • genügend Daten
    • gute Suchmaschine
    • gute GUI

→ entwicklung eines Prototypen hierzu

  • was muss ein Prototyp aufjedenfall beinhalten?
    • Abspecken notwendig!

-> Anregung zur Auseinandersetzung mit dem Thema

  • wie könnte man die Idee einer Plattform zu OER verbreiten?
    • Problem: nächste KIF ist noch ein halbes Jahr entfernt
    • Begeisterung der Menschen für die Idee vonnöten

=> - Folge-AK - mal im KIF Admin-AK ansprechen