KIF475:Fachschaftsrat Admins

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Pad: https://md.kif.rocks/475_fsr_admin

Awareness Reflektion[Bearbeiten]

Reflektion[Bearbeiten]

Organisatorisch[Bearbeiten]

  • Schulung bzw Einweisung
   * Kommunikation
       * deutlich im Voraus
       * klar auch auf der KIF (zB Plenum)
   * Schulung
       * von Extern?
           * zB Gleichstellungsbeauftragte o.ä.
           * Problem: Kosten? Kompetenz?
       * die KIF Orga muss schauen was sie organisieren und stemmen kann
       * Anlehnung an \TODO: Link
       * Inhaltlich auf jeden Fall:
           * was tun, wenn überfordert? Zu wem kann ich gehen?
           * Pausen sind sinnvoll
           * opfert euch nicht auf
           * ihr müsst nichts tun, was ihr nicht könnt
           * achtet auf euch selbst
       * Wann?
           * mehr als einen Termin auf der KIF selber, damit Menschen auch später noch dazu kommen können
           * erste Iteration vor dem Anfangsplenum - zB parallel zum Erstkiffelplenum
   * Awareness-Buddies
       * für neue Awarenessmenschen
       * Ein Buddy pro Neuling
       * Buddy kann Neuling zu Gesprächen dazu holen, wenn für betroffene Person ok
       * weist Neuling ein
       * übernehmen immer gemeinsam Schichten
  • Auf der KIF:
   * Awarenessteam und Konzept im Anfangsplenum vorstellen
       * wer sind die überhaupt? - Gesichter kennenlernen
       * wozu ist das Awarenessteam überhaupt da? mit welchen Prblemen darf ich ankommen? 
           * nicht nur sexistisch, rassistisch, diskriminierend, sondern für alle Arten von Problemen
   * Steckbriefe
       * online und vor Ort aushängen
           * Schlafhalle
           * KIF Café
           * Toiletten
           * ...
       * Was soll drauf?
           * Name
           * Photo
           * KEINE private Handynummern!!
           * Infos die relevant sein könnten (natürlich nur, wenn ok)
               * zB mit mir kann man über poly, trans, ... Dinge reden
           * Wieso mach ich das?
           * vllt Hobbies o.ä.
           * Twitter oder Telegram handle um Personen privat erreichen zu können
   * Kennzeichnung auf der KIF
       * deutlich
           * deutlicher als die Seelenfeuerwehr auf den Namensschildern
       * konkretes Symbol
       * Möglichkeit die Markierung abzunehmen oder unkenntlich zu machen (zB durch Umdrehen des Namensschildes, wegklappen, abnehmen,...)
       * zusätzlich zur Seelenfeuerwehr, keine Alternative
       * mehr als nur für die Menschen die Schicht haben
           * Möglichkeit auch außerhalt der Schicht als Awarenessmensch ansprechbar zu sein
   * Schichten:
       * 2er Teams (zB 1 oder 2 Buddies, 1 Neuling)
           * möglichst divers
       * Wer Schicht hat, hat das Telefon
       * alle anderen können trotzdem als Ansprechpersonen aktiv sein
  • Sonstiges
   * Ruhige Räume die zur Verfügung stellen
       * für Einzelgespräche in Ruhe
       * möglichst uneinsehbar (ohne Glastür, Glasfront, nicht genau zwischen den Cafés, etc.)
   * Sorgentelefon
       * möglichst ein Smartphone mit Internet und verschiedenen Messengern
           * nicht nur anrufbar, sondern auch per Chat erreichbar
               * Hemmschwelle geringer
                * 'Hey ich will hier grade weg und kann nicht'
        * KIF-übergreifend anschaffen
            * immer dieselbe Nummer, nicht pro KIF eine Neue, die man sich merken muss
        * Klar erkennbar wer gerade Schicht und das Telefon hat
        * evtl. Weiterleitungen an Awarenessmenschen einrichten
            * ich will über xy sprechen und Person a kennt sich damit aus
            * besser als mehrere Nummern kommunizieren
    * Engelsystem
        * Erkennbar wer ist Buddy oder Neuling
            * zB als Tag am Namen
            * oder einzelne Schichten als Buddy oder Neuling eintragbar

---


      1. Sonstiges

Kiffel mit Binde -> Awareness-Engel bewegen sich normal auf der KIF, können überall angeprochen werden (wenn Markierung da) Immer 2 Personen (Buddy und Neuling) haben Schicht, das bedeutet Handydienst, der Rest kann auch angesprochen werden, WENN sie die Markiereung (zB Binde tragen)


Awareness-Engel müssen sich das Vertrauen erstmal verdienen. Das dauert und muss sich etablieren.

Manchmal braucht es nicht nur einen Wink, sondern einen Schlag mit dem Zaunpfahl


---

  • mehr als 1 (2) Termine für Awarenessteam
   * damit immernoch Menschen dazu kommen können
   * aushängen und klarer kommunizieren
   * auch schon im Voraus
  • Schulung
   * was tun, wenn man mit Problem überfordert ist
   * was tun, wenn man überfordert ist
   * bzw zu wem gehen
   * Anlehnung an \TODO: Link
   * Externe Person
       * Kosten?
   * Pausen sind sinnvoll
   * opfert euch nicht auf
   * ihr müsst nichts tun, was ihr nicht könnt
   * achtet auf euch selbst
   * KIF Orga kümmert sich
   * Zur Unterstützung können Externa wie zB Gleichstellungsbeauftragte o.ä. hinzugezogen werden (sofern kompetent)
  • Menschen im Anfangsplenum vorstellen um ein Gesicht zu haben
   * dazu erste Iteration vor dem Anfangsplenum / parallel zu Erstkiffelplenum
   * ebenfalls dazu sagen: wozu ist das Awarenessteam überhaupt da? mit welchen Prblemen darf ich ankommen? 
       * nicht nur sexistisch, rassistisch, diskriminierend, sondern für alle Arten von Problemen
   * Konzept generell vorstellen


  • Steckbriefe
   * online zur Verfügung stellen
   * an mehreren Stellen von der KIF aushängen
       * Schlafhalle
       * KIF Café
       * Toiletten
       * ...
   * nie private Handynr draufschreiben
   * Informationen, die relevant sein könnten drauf schreiben - natürlich nur, wenn die Person das möchte!!
       * zB mit mir kann man über poly, trans,... Dingen reden
   * evtl mit Twitterhandle oder Telegramhandle (?) 
       * vorsicht, weil Menschen zu 'anhänglich' werden können, wenn sie private Informationen von einem haben


  • Awarenessmenschen iwie anders kennzeichnen
    * Dings auf Namensschild zu klein -> größer machen
    * auch außerhalb der Schichten als Awarenessmenschen ansprechbar, wenn gewollt
    * auch möglich es abzunehmen, oder das Namensschild umzudrehen oder das Zeichen nach innen zu klappen, wenn man grade nicht kann
    * konkreteres Symbol
    * evtl auch Armbinde
    * iwas das man abnehmen kann
    * zusätzlich zur Seelenfeuerwehr


  • Awareness-Buddies für Neue im Awarenessteam
   * neue Person zu Gesprächen hinzuziehen, wenn für betroffenen Person ok
  • 2er Teams
   * möglichst divers


* ruhige Räume zur Verfügung stellen für Einzelgespräche in Ruhe (Türen und Wände ohne Glas wären nice)
* Telefondienst - Sorgentelefon
    * Smartphone, damit man nicht anrufen muss, sondern auch schreiben kann
        * Hemmschwelle geringer
        * 'Hey ich will hier grade weg und kann nicht'
        * ...
    * übergreifend anschaffen
        * von KIF zur KIF die selbe Nr., nicht jedes mal ne neue Nr
    * irgendwie herausfindbar, wer hat das Handy gerade (online zB)
    * Weiterleitungen zu verschiedenen Handys möglich (wenn zB verschiedenen Personen für verschiedene Probleme zuständig)
        * besser als mehrere Nummern


  • Engelsystem
   * Schicht als Buddy oder als Neuling eintragbar
   * oder als Tag an Namen