KIF465:Wahlwerbung - werben neuer Mitglieder

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Wahlwerbung - werben neuer Mitglieder[Bearbeiten]

Wir haben in den letzten Jahren ein paar Probleme neue Mitglieder für unsere Fachschaft zu finden. Wir würden gern darüber reden, wie andere Fachschaften neue Mitglieder ziehen. Welche Möglichkeiten habt ihr, euch neuen Mitgliedern vorzustellen? Wie kommt ihr mit den Studi´s in Kontakt?

Wie werben andere Uni´s?[Bearbeiten]

TH Mittelhessen[Bearbeiten]

  • momentan 6 Mitglieder
  • bei 1400 Studi´s sind 6 ziemlich mau
  • Ersti-Woche von Hochschule organisiert nur eine Veranstaltung für alle FSRä und AStA
  • Online-Wahl

TU Dresden[Bearbeiten]

  • 17 gewählte Mitglieder (+ mehrere Assozierte)
  • Ersti-Woche von Fachschaft selbst organisiert
  • knapp 2000 Studi´s
  • Wahlwerbung mit Goodies
  • "Meet&Greet" mit Kandidierenden vor Spieleabend

Dortmund[Bearbeiten]

  • 2700 Studi´s
  • nach Konstisitzung so

Emden Leer[Bearbeiten]

  • 1000 Studi´s
  • 33 Plätze, aktuell 23 gewählte Mitglieder
  • ab nächsten Semester vermutlich deutlich weniger

Linz[Bearbeiten]

  • 1000 Studi´s
  • 5 gewählte StudienvertreterInnen (~15 aktive)
  • Probleme Wahlbeteiligung
  • Viele Events (Sprechstundencafés mit gratis Kaffee), Leute die man öfter sieht gezielt ansprechen
  • als Lockmittel zB Toleranzsemester

Uni Tübingen[Bearbeiten]

  • 1600 Studi´s
  • ~20 aktive Mitglieder (nicht gewählt)
  • Möglichkeit während der Ersti-Tage neue Mitglieder zu ziehen


Uni Würzburg[Bearbeiten]

  • Liste für Fakultätsrat, Fachschaftenrat (FSR, Gremium der FachschaftssprecherInnen, ~Bundesrat), Konvent (FSR+Listen) wird i.d.R. mit den aktiven bekannten besetzt, i.d.R. finden sich min. die 8 Leute, die auch max. gewählt werden können
  • Legislative in der Fachschaft de facto aber basisdemokratisch
  • Wahlbeteiligung: 16,51%

Uni Göttingen[Bearbeiten]

  • 1500 Studi´s
  • 16 gewählte Vertreter und 5 nicht gewählte Mitglieder
  • Fachgruppen werden nur die Studiengänge vertreten
  • Studi´s werden während Veranstaltungen angesprochen und es wird Werbung für die Fachschaft gemacht

TH Nürnberg[Bearbeiten]

  • 1200 Studi´s
  • Geringe Wahlbeteiligung (10%)
  • 15 Aktive, davon 6 gewählte Vertreter

HTWK Leipzig[Bearbeiten]

  • 500 Studi´s
  • 7 gewählte Mitglieder bei 13 möglichen Plätzen
  • Wahlbeteiligung liegt um die 20%
  • geringe Anzahl an neuen Mitgliedern
  • nach kleineren Problemen nicht mehr erscheinen im FSR zu Veranstaltungen oder Sitzungen

Möglichkeiten der Wahlwerbung[Bearbeiten]

  • in Vorlesungen bei Professoren anfragen, ob man Wahlwerbung machen darf
    • Professoren eine "Schlussfolie" geben die sie am Ende präsentieren
  • Amtszeiten verlängert statt einem Jahr auf 2 Jahre
  • Meet&Greet mit allen zur Wahl aufgestellten Studi´s
  • in der Ersti-Woche vorstellen
  • Ersti-Coaches stellen
  • bei Veranstaltungen werben und zeigen das Gremienarbeit Spaß macht
  • mehr Helfer mit einbinden
  • verschiedene Gruppen auf verschiedenen Plattformen mit unterhalten
  • evtl. Tutoren oder Ersti-Coaches stellen, wenn möglich

Ziel[Bearbeiten]

  • HTWK Leipzig
    • Gremium volle Legislatur möglichst vollständig besetzt halten
  • sont häufig
    • Steigerung der Wahlbeteiligung
    • aus den verschiedenen Fachbereichen je einen Kandidaten stellen, wenn möglich

Wahlbeteiligung[Bearbeiten]

HTWK[Bearbeiten]

    • 20 % damit Platz 3 in der Hochschule bei den verschiedenen Fakultäten
    • Örtlichkeit geändert dadurch etwas höhere Wahlbeteiligung
  • Uni würzburg
    • 16,51%: innerhalb der Uni nicht schlecht, aber ausbaufähig
    • bei Umfragen häufigster Grund in Würzburg zu studieren ist die Nähe zum elterlichen Wohnsitz

Uni Göttinngen[Bearbeiten]

    • Je nach Organ 25 - 30%
  • andere Uni's
    • verschiedene Wahlmöglichkeiten von Onlinewahl (nur TH Mittelhessen) bis Briefwahl oder halt die klassische Wahlmethode

Wahlwerbung[Bearbeiten]

  • Gang in Hörsääle
  • Zusammenlegung mit anderen Terminen, z.B. Sommerfest, Glühwein
  • Sichtbarkeit der Wahl: z.B. Plakate, Banner am Eingang, ggf. kann hier uniweit kooperiert werden, z.B. mit Bannern etc. an Mensen
  • ggf. explizit für Briefwahl
  • Tutoren sind angehalten in ihren Tutorien Werbung zu machen (Göttingen, Würzburg)

Wahlbelohnung[Bearbeiten]

  • wird fast überall betrieben (Ausnahme ..., weil Onlinewahl)
  • je nach Hochschule verschiedene Möglichkeiten, z.B. Glühwein, Waffeln, Hotdogs,...

Wahlverfahren[Bearbeiten]

  • teilweise 1 Tag, Teilweise 3 -> schaut auch mal in eure Hochschulgesetze was da drin steht.
  • teilweise alle Fakultäten in einem Wahllokal, andere im eigenen Büro oder anderes gewähltes Wahllokal
  • Wahl je nach Hochschule mit sämtlichen Hochschulwahlen zusammen oder separat zu einem anderen Zeitraum getrennt von den Wahlen der Prof. und Mitarbeitern