KIF465:KIF auf Europa Ebene

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Beschreibung[Bearbeiten]

Für andere BuFaTas gibt es ein europaweites Äquivalent. Für die KIF meines Wissens nach nicht. Wir wollen zusammentragen ob es sowas gibt, wenn nicht, ob man sowas machen sollte und wie man damit anfängt.

Anwesenheit + Erwartungen[Bearbeiten]

  • Magdeburg
    • war auf Psyfako - dort gibt es ein EU Äquivalent
  • Duisburg
    • Maschinenbau EU Tagung (EMESC) war dort vor kurzem
  • THM
    • Erstkiffel - hat Interesse an der Idee
  • 2x CAU Kiel
  • 2x TU Darmstadt
    • früher mit anderer FS Maschienenbau zusammengearbeitet
  • 2x RWTH Aachen
  • Göttingen
    • Internationale Studierende haben aktuell nicht so viel Anknüpfungspunkte - vllt. kann man das so verbessern

Protokoll AK[Bearbeiten]

  • in anderen Ländern sind verfasste Studierendenschaften teilweise nicht so verbreitet
  • Es gibt eine European Students Union
    • jeder der im Bologna Raum ist
    • evtl. Ansprechpartner der Informationen hätte
    • European Students Convention (Bufak Wiso war teilweise mal dort)
    • Aachen könnte ggf. nach Niederlande / Belgien mal schaun
    • Über Professoren an die ausländischen FS herantreten
    • Jörn kann versuchen Kontakt nach Helsinki herzustellen
    • es bestehen verschiedene Kontakte in verschiedenste Länder
    • Bei den Maschis mal fragen, was dort überhaupt besprochen wird
    • Bei der Kif geht es um deutsche Sachen, Europäische sollte um Internationale Themen, bzw. Studiengangsspezifische Themen
    • kennenlernen von anderen Ländern bzw. deren Studierendenschaften
    • Austausch z.B. "Ethik in der Informatik", bzw. bei uns ist das aber so
    • Steht sogar in den meisten Deutschen HSGs Pflege überregionalen und Internationalen Studierendenschaften
  • Es gibt viele Internationale Student Meetings
    • vgl. https://sorce.info/
    • einige in Ilmenau (DE), Trontheim (Norwegen), Greifswalt (DE) uvm.
    • Ilmenau ist v.a. durch das BMBF finanziert
  • Wäre es sinnvoll die Europäischen Unis auf die nächste KIF einzuladen?
    • Teilnehmerzahl wird unkalkulierbar
    • Fokus der KIF ist aktuell sehr deutschlastig
  • Unverbindliche Abfrage an alle / viele Unis zur Abschätzung der Größe oder schreibt erstmal nur einzelnen Unis - das man viele Länder erstmal
  • Bei den Psychos entsendet jede Landesvertretung ca 15 Leute
  • Es gibt doch bei der TUDa "KIF as a Service" - hätten die Bock?
  • Finanzierung?
    • in DE wäre BMBF möglich
    • EU sollte bestimmt auch was geben können
    • Sponsoring: Airlines wären ggf denkbar
    • Teilnahmebeiträge könnten ggf. Länderspezifisch sein
    • Hostel oder Turnhalle wäre ein großer Finanzierungsunterschied
  • EMESCC Karlsruhe 2015: https://wiki.fa-ta-ma.de/doku.php?id=externblog:emescc_karlsruhe_2015
  • Resolutionen sollte man ggf. ersteinmal sein lasse - um sich nicht direkt über Formalia aufzureiben (Stichwort Geschäftsordung o.Ä.)
  • Die Student Unions Anfragen, ob die Kontakt zuden jeweiligen Computer Science Unions haben oder die örtlichen Fachschaften anfragen - oder beides
    • ggf. könnte man die Mails auch in der jeweiligen Landessprache verfassen (lassen)

Zusammenfassung[Bearbeiten]

  • Fokus sollte erstmal auf Kennenlernen und Vernetzung liegen - noch nicht unbedingt auf produktiv arbeiten
  • Anbindung der Stadt müsste gut sein - entweder Berlin, Frankfurt/Darmstadt oder Ruhrpott wäre denkbar evtl. auch Aachen
  • man sollte vmtl. nicht die Eigenheiten / Abläufe der KIF auf Europaebene drücken
  • es wäre vmtl. sinnvoll die Themen vorab einigermaßen festzulegen
  • einzelne werden versuchen ob sie genaueres von anderen Ländern
  • Mailingliste zur Koordination: , [kif-eu@lists.fsmpi.rwth-aachen.de]
  • Mögliche Finanzierung auf EU Ebene sollten in Erfahrung gebracht werden

Verantwortlichkeiten[Bearbeiten]

  • Till: Schweiz, Österreich, ESU, Psyfako
  • Pascal: Belgien (vllt. Frankreich, Niederlande)
  • Michel: Dänemark (Dachverband oder Unis)
  • matedealer: Finnland (University of Helsinki / Altoo)
  • Florian: Schweden (Dachverband)
  • Martin (Großbritannien)
  • Thomas: STAM der FaTaMa, IDEALiStiC
  • Wenn das Interesse zur Mithilfe nicht mehr da ist, dazu Bescheid geben
  • An Weihnachten wäre es cool wenn es einen kleinen Zwischenbericht geben könnte
  • Jona + Jörn: Finanzierung EU

Informationen[Bearbeiten]

KIF 46.0[Bearbeiten]

Es gab einen AK auf der letzten KIF, leider ist der im Wiki nicht protokolliert: KIF460:Internationaler Austausch

IT Netzwerke[Bearbeiten]

Es gab dazu in der Vergangenheit eine Nachfrage an den KIF Förderverein. Unten meine (Thomas) Antwort.

Nach meinem Kenntnisstand gibt es keine "europäische bzw. internationale KIF". Es gibt diverse Organisationen die auch Informatik abdecken oder dies wollen:

BEST https://www.best.eu.org/index.jsp Mit denen hatte ich in Brüssel auch schon mal zu tun. Großer Haufen bei dem Informatik dabei ist aber ohne Fokus auf Deutschland. Es scheint in Deutschland lokale Mitgliedsgruppen zu geben, z.B. in Aachen.

EESEC https://eestec.net/ Fühlen sich irgendwie auch für Informatik zuständig, keine Erfahrungen.

IEEE (und teilweise ACM) Die haben student "chapters" oder so ähnlich. Jedenfalls bekomme ich von denen recht oft Emails dass ich mich vernetzen soll mit anderen Studierenden aus dem Informatik Bereich. Bin da aber eigentlich nur Mitglied weil die Konferenzen dann billiger sind.

Zusammengefasst laufen Vernetzungen bei Studierenden im Informatikbereich eher nicht über solche studentischen Organisationen, sondern eher über andere Beteiligungsplattformen. Vermutlich da sich die Informatik in vielen anderen Subkulturen bewegt. Ich habe auch keine Ahnung ob es gut wäre und welchen Nutzen es hat eine europäische Dachorganisation im Bereich der Informatik zu bilden.

Andere Fachbereiche[Bearbeiten]

Beispiel Psychologie[Bearbeiten]

Analog zur KIF gibt es die Psyfako [1]. Außerdem gibt es die Europäische Föderation von Psyfakos (sozusagen), die efpsa [2]. Diese ist komplett studentisch organisiert, anders als bspw. die IEEE, und es gibt einen Congress pro Jahr (neben weiteren anderen Events und Services), mit starkem Fokus auf Forschung und Socialising.

Beispiel allgemeine Studierendenvertretung[Bearbeiten]

Es gibt analog zur KIF den fzs (die Analogie ist streitbar, aber ihr versteht das Prinzip). Das europäische Äquivalent wäre die European Students Union ESU [3]. Diese richten bspw. die European Students Convention aus. Ich weiß leider noch nicht viel darüber.