KIF465:IT-Dienste für Fachschaftsarbeit und Studierende

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

KIF 46,5: IT-Dienste für Fachschaften und Studierende Donnerstag, 01.11.18 10:00 Uhr AK-Leitung: Martin (Mot), Uni Bamberg

Anwesende[Bearbeiten]

  • Uni Bamberg: Martin (Mot), Fabian, Marius
  • HS-RM: Mustafa, Roxana
  • TU Darmstadt: Joman, Atlas, Locke, Kevin
  • Uni Bonn: Gina
  • KIT: Jan (subpath), Vivi
  • LMU München: Martin/Silas
  • Uni Hannover: Matti
  • JGU Mainz: Markus
  • Uni Göttingen: Jonas
  • Uni Tübingen: Roman, Cedric
  • HU Berlin: Tim, Erik
  • CAU Kiel: Moritz
  • RWTH Aachen: Thomas
  • Paderborn: Dennis, phi, Maxi
  • TH Nürnberg: Holger
  • Uni Augsburg: Dat

Vorstellungsrunde[Bearbeiten]

Welche Dienste werden in den Fachschaften genutzt?

Tübingen[Bearbeiten]

  • MailMan, Dokuwiki (Als Wiki und Webseite), bald Gitlab, Redmine, OpenLDAP, eigenes Altklausurensystem, Kassensystem

Kiel[Bearbeiten]

  • Mailinglisten, Riot Server (Chat) + Telegram, Mediawiki + Custom Plugins, Eigenes Netzwerk

München[Bearbeiten]

  • LDAP, Mail (Postfix, Dovecot, Sympa, Webmailer: SOGo(auch CalDAV), Roundcube, Squirrelmail), Gitlab, Website (wordpress,plone,selbstgeschribenes), XMPP, Rocketchat(dockerized, läuft recht stabil) <-> IRC <-> Telegram, selbstgeschriebenes Klausurensammelskript, Mediawiki, Dokuwiki, Icinga, owncloud, Protokollsystem, Ticketsystem
  • Betreuung der AStA-Menschen (EndUser-Support)

Passau[Bearbeiten]

  • MailMan, OpenLDAP, Ticket System (JetAMMAD), Redmine, Nextcloud, PHP LDAP Admin, Bitbucket, URL Shortener

Darmstadt(wir@d120.de)[Bearbeiten]

  • Durch FS betrieben
  • MailMan, etherpad-lite, trac, Wordpress, phpBB, Gitlab (+CI), Mediawiki, Python-Eigenentwicklungen (Webseite, Ophase, KiF, Ofahrt, Studienevaluation),PHP-Eigenentwicklungen (Etherpad Management, LDAP Management), limesurvey, zammad, openldap, Postfix/Dovecot/RoundCube/Rspamd, cups
  • Centos, Debian, Fedora und Proxmoxx
  • Durch FS Verwaltet
  • Leihnotebooks (Fedora/Windows 10)
  • Durch dritte betrieben
  • Signal (nicht offizieller Chat) * Github

Mainz (fsmathe-informatik@uni-mainz.de)[Bearbeiten]

  • Durch Uni verwaltet
    • Sympa(Mailinglisten)
    • GitLab(+CI+Pages), Seafile
    • Wordpress, Teamweb/Sharepoint
    • Jabber
  • Auf privaten Servern
    • OpenProject
    • ShareLatex
  • Auf sonstigen Servern (nicht von der Fachschaft)
    • DOMJudge
    • Discord
  • Hardware
    • Drucker, (hoffentlich) bald 3D-Drucker
    • Ein Leihnotebook (Windows 10) ### Bonn (support@fachschaft.info)
  • Gitea, Dokuwiki (als wiki und Website), ldap-server (Free-Ipa), Mail-server, Sympa, Redmine, nfs für Homes der Nutzer, 3 FS-Rechner im Büro, System für den Schließfachverleih, hack-md, diverse Skripte für das erstellen und verschicken von Protokollen, Icinga, Wire

Rhein-Main[Bearbeiten]

  • Rocket Chat, OpenLDAP (momentan kaputt), OwnCloud (momentan kaputt), Etherpad (momentan kaputt), Dokuwiki (momentan kaputt)

Göttingen(fsr@math-cs.uni.goettingen.de)[Bearbeiten]

  • MailMan, GitLab, Rocket Chat, IRC, Telegram, Forum (Software unbekannt), MediaWiki, RenatoWiki, Wordpress (Website), selbstgeschriebene Website für Konferenz (sIT), stud.IP, etherpad, Whatsapp

Aachen[Bearbeiten]

  • Viel (aktuell 42 VMs in der FS und weiß Eris wie viele im AStA)
  • MailMan, GitLab (+CI), Samba AD, Getränkekasse, Protokollsystem, Shortlinkservice, Groupware, Monitoring, et cetera et cetera

KIT[Bearbeiten]

  • Mailman, Gitea, Gitolite, Garfield (PosSystem), Odie (Klausuren / Protokolle), AgendDav (Kalendar), Icinga (Monitoring), RPCD (Statusdisplay), Ticketsysteme (RT, osTicket), Debian Packet Verwaltung, Netboot mit eigenem “Image”, openldap, limesurvey, Icinga, NFS, …
  • ca. 10 VMS (alles Debian) + eine nicht genutzte Windows VM

Berlin[Bearbeiten]

  • teilweise durch die Fachschaft, teilweise durch die Uni gestellt
    • LDAP, MailMan, Sympa, GitLab, HU-Box(Seafile), modifiziertes MediaWiki, Redmine, Etherpad, ShortLinks, Dudle, FS-Fahrt Anmeldungssystem

Paderborn[Bearbeiten]

  • vieles von Uni- und Instituts-Diensten genutzt
  • Storage zu großen Teilen selbst betrieben (geplant mehr von der Uni zu nutzen, da die eh Storage betreiben und man dann selbst deutlich weniger Stress hat)
  • selbst betrieben: Jabber-Server für Chaträume und zugehöriger Webchat; eingestellt wegen fehlender Zeit der Admins und nicht-Nutzung der Dienste: ownCloud, Minecraft
  • selbst geschrieben und betrieben:
    • Website-Plugins (noch typo3; Umstellung läuft, siehe unten): Lecker Essen (Lieferdienste mit gescannten Flyern und Anzeige “hat gerade (nicht / nur noch <30min) offen”), Planung der Veranstaltungs-Evaluation, diverser Kram wie Protokolle, Öffnungsstatus der Fachschaft auf der Website, Mensa-Plan etc.
    • Klausurausleihe: https://git.cs.upb.de/fsmi/fsmi-klausurarchiv
  • Website wird umgestellt von typo3 auf Jeckyl als Static Site Generator und selbstständig laufende “Plugins” (per SSI eingebunden und unabhängig von Jeckyl / typo3 / was auch immer sonst in Zukunft genutzt werden könnte)

Bamberg (fachschaft.wiai@uni-bamberg.de)[Bearbeiten]

  • intern
    • LDAP + Gosa, Ticketsystem OTRS, Gitlab -> Gitea, HackMD, Forum (Woltlab, to be replaced), matrix, Mediawiki, nextcloud, bitpoll, limesurvey, “Klausurenmodul” zum Versenden von Altklausuren (selbst geschrieben)
  • public
    • Raumsuche für Studierende (suche.wiai.de)
    • Telegram-Kanal für Mensa Essen, API für Mensa-Essen (food.wiai.de)
    • Türstatus des Fachschaftsbüros (open.wiai.de) + Push von Statusänderungen in Telegram und matrix Channel
  • Dockerized

Nürnberg[Bearbeiten]

  • Wiki, Forum für Fachschaft, Rocket Chat (in Arbeit)

Hannover[Bearbeiten]

  • CodiMD, Debianserver, nextcloud, Gitlab, IRC (intern und public), Mumble, TS3, Pad, LDAP, Forum (Woltlab, to be replaced)

Augsburg[Bearbeiten]

  • G Suite (Google)
  • Trello für Projektmanagement
  • Kommunikation über WhatsApp und Mailverteiler (Google)
  • “Kleinigkeiten” wie Pretix Wordpress sind selfhosted

Kommunikation[Bearbeiten]

  • Fachschafts-intern <-> extern
  • extern: Funktionsemail für Fachschaft, von Uni gestellt
  • extern: Mailverteiler vom Dekanat an alle Studierenden
  • eigene Email-Adresse pro Amt in der Fachschaft
  • häufig Mailinglisten für Internes
  • Mailinglisten für Jobangebote, Abstufungen für News
  • public nextcloud-Kalender
  • Telegram-Bot für Kalender

Mailinglisten: Feedback + Evaluation[Bearbeiten]

“Fühlt ihr euch wohl?”

  • “Generell ja, aber keine Verschlüsselung möglich”
  • Mailinglisten werden weniger genutzt
  • Mail geht unter “Spam” unter
  • alternative Dienste wie Discord, Telegram, etc. wird von anderen häufig nicht akzeptiert. Andere, nicht Informatik,-Fachschaften beschränken sich oft auf Mail und WA
  • interne Mailinglisten archiviert, durchsuchbar
  • Mailinglisten für Hochschulnews
    • wird nicht wirklich gelesen

Hosting: Uni/RZ, extern, eigene Server?[Bearbeiten]

  • wenn die Leute da sind definitiv selbst hosten
    • ist abhängig von der Größe der Fachschaft
    • “definitiv selbst”: äh, ne: Wenn Hochschul-IT gut ist, definitiv die nutzen, auch wenn gerade die Leute da sind, da Fachschaftler auch irgendwann weg sind oder sich noch um x andere Dinge kümmern müssen
  • externe Cloud: nein (DSGVO)
  • RZ kann bestimmte Dinge besser oder schlechter als selfhosting
    • Gute Kommunikation zwischen Fachschaft und RZ ist wichtig
  • eigene Server stehen teilweise im Büro
    • problematisch wenn Infrastruktur instabil ist
  • Email meist als Relay
    • u.a. SPAM-Problem
  • bedenkt Wartbarkeit!
  • vereinzelt Komplettlösung von externem Anbieter wie Google: “ziemlich zufrieden”
    • für eingetragende Vereine oft kostenlos
    • kein Aufwand für Hosting
  • selfhosted: meist hoher administrativer Aufwand, v.a. wenn es einmal nicht läuft

Informationsverlust in Instant-Messengern[Bearbeiten]

  • wichtige Infos und Todos verschwinden in der Menge
    • Trennung in “Offtopic” und “Wichtige Meldungen” nur bedingt wirksam
  • “besser nur Email, je mehr Kanäle, desto verstreuter die Information”
  • “es ist schwierig alle Fachschaftler auf einem Dienst zu vereinen”
  • Informations-SPAM auch bei Emails ein Problem, gleicher Effekt wie bei IM

Bereitstellung von Diensten für Studierende[Bearbeiten]

  • anonymer Kummerkasten
  • Hosting von Diensten für alle/andere Fachschaften der Uni?
    • “häufig bessere Verfügbarkeit und Wartung als vom Asta gehosted”
    • schwierig wenn Spannungen zwischen FS, Asta und StuPa vorhanden sind
    • “Asta finanziert Informatik-FS für IT-Hostig”
  • Forum, auch von Dozenten genutzt
  • Herausgabe von Altklausuren
    • von Uni zu Uni bzw. Dozent zu Dozent verschieden
    • Abfotografieren bei Klausureinsicht nicht überall erlaubt
    • häufig durch Zugangsbeschränkung “legitimiert”
      • nur im Uni-Netz
      • nur über studentische-Email Adresse
      • nur persönliche Abholung
  • Raumsuche für freie Arbeitsräume
  • bitpoll (public oder mit LDAP-Beschränkung)
    • Terminfindung
  • hackMD/codiMD
  • öffentlicher Kalender
    • z.B. über nextcloud
    • wichtige Termine, auch FS-unabhänig: Anmeldefristen, uniweite Events, …
  • “stackoverflow” für Studierende / FAQ
    • wird durch Q&A Struktur besser gepflegt als bsp. ein WIKI
  • Telegram-News Channel
  • shareLaTex CE / overleaf
  • als Fachschaft das RZ dazu motivieren Dienste zu hosten

Fazit[Bearbeiten]

Selfhosted oder nicht?[Bearbeiten]

  • Aufwand/Nutzen muss individuell evaluiert werden

Kommunikation[Bearbeiten]

  • sowohl Email als auch IM mit ähnlichen Problemen
  • keine allgemeingültige Lösung
  • starke Unterschiede zwischen Fachschaften

Selbstentwickelte Tools[Bearbeiten]

  • Vernetzung/Sharing mit anderen Fachschaften sinnvoll
  • potentiell eigener AK

Git/Github Repositories[Bearbeiten]