KIF460 Diskussion:Resolutionen/Unisextoiletten

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Vorschlag: außerhalb des polieren AKs[Bearbeiten]

Die 46,0. Konferenz der deutschsprachigen Informatikfachschaften fordert eine hinreichende [1] Anzahl von Unisextoiletten (angelehnt an ASR A4.1 und ASR V3a.2)[1].

[0] ASR: Technische Regeln für Arbeitsstätten

[1] Angelehnt bedeutet insbesondere folgendes zu berücksichtigen:

  1. Nach ASR A4.1 Nr. 5.2, soll der Spielraum zwischen hoher und niedriger gleichzeitigkeit, zu Gunsten von Unisextoiltetten ausgereizt werden, wobei für die Berechnungsgrundlage angenommen werden soll das Studierende wie Beschäftigte gezählt werden.
  2. Angelehnt an ASR A4.1 soll eine Unisextoilette die Anforderungen nach ASR A4.1 für männliche und weibliche erfüllen.
  3. ASR A4.1 Nr. 5.2 Abs. 1 Satz 2 "Die Weglänge zu Toilettenräumen sollte nicht länger als 50m sein und darf 100m nicht überschreiten"
  4. Angelehnt an ASR V3a.2 soll davon unberührt Toiletten Barrierefreie gestaltet werden

[2] ASR V3a.2 Technische Regeln für Arbeitsstätten - Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten https://www.baua.de/DE/Angebote/Rechtstexte-und-Technische-Regeln/Regelwerk/ASR/pdf/ASR-V3a-2.pdf?__blob=publicationFile&v=3

[3] ASR A4.1 Technische Regeln für Arbeitsstätten - Sanitärräume https://www.baua.de/DE/Angebote/Rechtstexte-und-Technische-Regeln/Regelwerk/ASR/pdf/ASR-A4-1.pdf?__blob=publicationFile&v=3