Am kommenden Wochenende (28./29.11.) wird dieses Wiki auf eine neue MediaWiki-Version aktualisiert. In Folge dessen kann es am Wochenende zu Ausfällen dieses Wikis kommen.

KIF440:Käpt'n der KIF

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen

Kontext[Bearbeiten]

Um notwendigen Kontext zu geben, erfolgt hier eine informelle und insbesondere inoffizielle Beschreibung des Amtes des Käptens der KIF, wie sie nach der KIF 43,5 gilt.

Der Käptn wird durch Meuterei und anschließenden Möhrchenkampf gewählt. Die Meuterei findet in einer Pause des Abschlussplenums statt. Hierbei wird die Eignung des bisherigen Käptens infrage gestellt und es werden n neue Kandidierende vorgeschlagen, die ihren Anspruch durch geeignete Wahlversprechen bekräftigen.

Algorithmus der Möhrchenkampfs[Bearbeiten]

Der Möhrchenkampf findet auf einer geeigneten, meist draußen befindlichen Fläche statt. Jede Käpten-Kandidierende bekommt zwei Möhren als Waffe, ihre Anhänger bekommen jeweils eine. Wird man mit einer Möhre zwischen die Schulterblätter gestochen, verliert man eine Möhre. Hat man keine Möhre mehr, scheidet man aus und wird Teil des Menschenkreises, der die Spielfeldbegrenzung bildet und das Feld immer näher einengt. Gewonnen hat die Person, die als letztes eine Möhre hat. Diese darf den neuen Käptn der KIF bestimmen.

Korrektheitsbeweis[Bearbeiten]

Nach Konstruktion.

Terminierungsbeweis[Bearbeiten]

Es gibt immer eine Person, die als letztes aufgrund von Schlafmangel das Bewusstsein verliert. Im unwahrscheinlichen Falle, dass die letzten Möhrenbesitzenden beide gleichzeitig das Bewusstsein verlieren, wachen sie dennoch nicht gleichzeitig auf.

Protokoll[Bearbeiten]

Im AK wurde diskutiert, welche Funktion der Käpt'n auf der KIF hat, welche Aspekte daran positiv oder negativ gesehen werden, und was der AK oder Teile der KIF an den negativen Aspekten ändern könnten.

Ein Punkt, der häufig aufkam, war die Frage, ob der Käpt'n eine Kult- oder Machtposition hat. Der AK war sich nicht einig darüber, ob und inwiefern dies aktuell der Fall ist oder mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren wird. Allerdings waren alle AK-Teilnehmenden sich einig, dass der Käpt'n eine solche Rolle nicht haben sollte.

Die Diskussion fand anhand der folgenden Fragen statt:

  • Wie findet ihr die Institution Käpt'n?
  • Warum seid ihr in diesem AK?
  • Wie wäre die KIF ohne Käpt'n?

Es waren ca. 15 Leute anwesend.

Im restlichen Protokoll werden im AK genannte Meinungen und Argumente thematisch sortiert aufgelistet, am Ende gibt es eine kleine Anekdote dazu, wie es nach dem AK weiterging.

Der Käpt'n und die Rolle dieser Person[Bearbeiten]

  • was der Käpt'n macht ist Scheißegal
  • suspekt, nicht unterstützenswert
  • künstliche Autoritätsfigur
  • Geheimniswahrer (Anm: ne, das Protokoll weiß auch nicht mehr, was gemeint war)
  • sorgt dafür, dass Leute sich wichtig fühlen
  • mehr Bedeutung als rumrennen und "Arr" sagen und albern aussehen
  • lustige Institution
  • "ich find' den Käpt'n cool"
  • "ich find' das nicht"
  • spricht Faschismusinstinkte an
  • nie problematisch gesehen, keine rechten Tendenzen auf der KIF
  • "ich war mal Käpt'n und fand das eigentlich ganz witzig" (Zustimmung von einem weiteren Ex-Käpt'n)
  • Ambivalenz zwischen lustiger Idee und negativen Aspekten
  • "ich zeichne mich nicht dadurch aus, dass ich Käpt'n bin", andere Leute können ähnliche coole Dinge auf der KIF machen
  • Käpt'n sein ist eine Möglichkeit, Dinge zu tun, die für die KIF cool sind (z.B. Waffeln backen)
  • es gibt ein paar wichtige Personen auf der KIF, das muss nicht noch verstärkt werden
  • es gibt gar nicht so wichtige Personen auf der KIF
  • Käpt'n war ursprünglich mal eine Ansprechperson
  • wer auf der ersten KIF einer Person Käpt'n war, bleibt im Gedächtnis
  • es ist cool, eine Person zum Ansprechen zu haben, die man schon vom Erstkiffelplenum kennt (auch ehemalige Käpt'ns)
  • in letzter Zeit haben die Käpt'ns das Erstkiffelplenum geleitet
  • Käpt'n hilft nicht als Ansprechperson
  • Anknüpfungspunkte nur im Plenum, da passiert eh Bullshit
  • ohne Käpt'n wäre es nicht viel anders als es auf der aktuellen KIF ist
  • könnte auch wegfallen, das würde niemanden stören
  • plustert sich weniger auf als der (ein) König der ZaPF
  • viele Leute wurden unfreiwillig als Käpt'n nominiert (deshalb aber evtl. als Machtposition weniger problematisch)
  • piratige Stimmung, "alle 'n bisschen verrückt, hier gefällt's mir"
  • tritt nicht groß in Erscheinung
  • Gefahr, dass irgendwer den Käpt'n irgendwann wieder ernst nimmt
  • eigentlich Lächerlichmachen von Autorität

die Wahl des Käpt'n und der Möhrchenkampf[Bearbeiten]

  • verlängert das Plenum
  • Wortduelle, im Stil von Monkey Island, waren mal lustig
  • Möhrchenkampf imitiert Kampf auf Leben und Tod
  • "ich will Möhrchen"
  • Beliebtheitskampf (wurde häufig genannt, es gab aber auch Gegenstimmen)
  • lustig (sehr oft genannt)
  • lockert das Plenum auf
  • Trashtalk witzig
  • es bilden sich viele große Gruppen, die einzelne Leute unterstützen, hinter einigen Leuten aber auch sehr kleine
  • die Redeleitung wurde mal gefragt, für wann sie denn den Meuterei vorgesehen hätte; zu stark institutionalisiert, Servicegedanke
  • Lebensmittelverschwendung, die Möhren sollten hinterher sinnvoll verwendet werden (z.B. Reiterhof, Zoo,...)
  • wenn die Orga keine Möhrchen stellen würde, würde trotzdem eine Meuterei passieren
  • Beliebtheitskampf könnte man loswerden
  • es ist ok, nur eine kleine Menschentraube hinter sich stehen zu haben, weil die ganze Veranstaltung lustig ist
  • kann die Fachschaft einer Uni spalten, wenn mehrere Personen aus dieser FS zur Wahl stehen, das kann für Erstis/Erstkiffel unangenehm sein
  • während der KIF schon Leute für sich zu überzeugen ist lustig
  • wichtiger als der Käpt'n
  • Gruppenbildung unangenehm
  • Gruppenbildung kann nicht verhindert werden
  • wird von einigen als Gruppenzwang erlebt, von anderen nicht
  • schockierend, weil der formale Ablauf der Plenums unterbrochen wird
  • Gruppenzwang wird auf die Kandidierenden ausgeübt
  • es wird kein Gruppenzwang ausgeübt
  • Gruppenzwang wird dahingehend ausgeübt, dass die Redeleitung/andere Autoritäts(?)personen alle zum Möhrchenkampf rausschicken
  • "ich lose regelmäßig ab, es macht trotzdem Spaß"
  • Möhrchenkampf als sportlicher Wettkampf
  • Austoben während des Plenums
  • es scheint eine positive Korrelation zwischen dem Käpt'n und dem jeweils nächsten Orga-Team zu geben - Henne-und-Ei-Problem?
  • es gab Käpt'n, die sich wegen des Möhrchenkampfs aufgestellt haben, aber eigentlich gar nicht Käpt'n machen wollten

Geschichte des Möhrchenkampfs[Bearbeiten]

Jemand erzählt von früher:

  • Auf der KIF 35,0 gab es den ersten Möhrchenkampf - noch ohne Käpt'n
  • Auf der KIF 36,0 lief eine Person wegen einer Verletzung auf Krücken, daraus wurde dann scherzhaft ein "Holzbein" und der Titel des Käpt'n
  • Auf der KIF 36,5 wurde eine andere Person zufällig zum Käpt'n

Kuscheltiere als Käpt'n[Bearbeiten]

Hintergrund: Zwischenzeitlich wurden Kuscheltiere als Käpt'n nominiert und auch gewählt.

  • nicht so lustig
  • gut, um Autorität lächerlich zu machen
  • viele Leute wollten lieber einen menschlichen Käpt'n, weil sie die ernst nehmen können
  • Idee doof, weil dann der Trashtalk wegfällt
  • "weiß nicht, warum ich das doof fand"
  • sportlicher Wettkampf gegen Kuscheltier unangenehm
  • Kuscheltiere brechen mit Traditionen
  • wenn niemand Käpt'n werden will, könnte man das auch gleich lassen

Ideen und mögliche Alternativen[Bearbeiten]

Was wir uns, mehr oder weniger ernsthaft, dazu gedacht haben, was anstatt des Käpt'n-Möhrchenkamp-Gesamtpakets oder zusätzlich passieren könnte.

  • Ansprechpersonen beim Plenum/Erstkiffelplenum vorstellen (viel Zustimmung)
  • NC für den Möhrchenkampf
  • im Plenum tritt das Sekretariat des Käpt'n auf, den Käpt'n selbst gibt es nicht
  • Schiffe versenken anstatt Möhrchenkampf, wobei der blinde Käpt'n durch einen blinden Beraterstab unterstützt wird
  • Möhrchenschnitzkurs
  • keine einzelne Person als Käpt'n
  • Teilzeitkäpt'n
  • alberne Titel für den Käpt'n
  • viele Menschen mit sinnlosen Titeln
  • Käpt'n albern(er) verkleiden
  • Alternativen zu Möhrchen als Waffen:
    • Spargel
    • Bananen
    • Waffeln

Und dann kam alles anders[Bearbeiten]

Was tatsächlich im Plenum passierte:

Einige Personen aus dem AK hatten sich eine wilde Geschichte mit Radikalisierung des Käpt'n und Entführung des Möhrchenvorrats ausgedacht und führten sie im Plenum auf. Wie das mit solchen Geschichten so ist, sind sie lustiger, wenn man am Entstehungsprozess beteiligt war, deshalb hier keine weiteren Details.

Das Plenum guckte etwas konsterniert. Es begann eine halbherzige Meuterei. Irgendwann trieb jemand die Möhrchen auf. Einige Personen fragten verwirrt, ob es denn jetzt eine Meuterei/einen Möhrchenkampf gäbe. Andere erklärten, dass eine Meuterei so nicht funktioniere. Wieder andere knabberten Möhrchen. Gerüchten zufolge kämpften in der folgenden Nacht zu irgendwelchen Zeitpunkten irgendwelche Kiffels mit oder ohne Möhrchen um irgendwas. Einige ernannten sich daraufhin zum Käpt'n.

Im Vorfeld der folgenden KIF fragte ein Orgamensch auf Twitter, wer denn Käpt'n sei. Das konnte aber auch niemand sagen.

Chaos und Verwirrung, aber kein offensichtliches Verderben.