KIF480:Campus & Learning Management Systems

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen
  • Was nutzt eure Uni?
  • Wie wird es genutzt?
  • Reichen die Möglichkeiten für Remote Learning, Blended Learning?
  • Welche Features werden (dringend) benötigt?
  • Welche Probleme gibt es?
  • Wie kann das verbessert werden?
  • Wie können Fachschaften zu Verbesserungen beitragen?

Technik-Vorstellungsrunde[Bearbeiten]

Uni Augsburg[Bearbeiten]

  • Technik
    • HIS in One (VIBS)
      • Funktioniert schrecklich
    • Stud.IP (Digicampus)
      • ist okay
    • FlexNow (Studis)
      • ist okay
    • Uniweite Moodle-Instanz
      • Nur von Medizin genutzt
    • Fileserver für Videos, große Dateien (Verlinkung der Dateien in Stud.IP)
    • Zoom, MS Teams
    • Je nach Lehrveranstaltung zusätzlich/alternativ Jitsi, Matrix, Discord
  • Lehre
  • Feedback
    • Den meisten richt die textuelle Darstellung nicht aus
    • Nur besonders ambitionierte Professoren nehmen VL-Videos auf
  • Planung
    • BBB-Server sollen eingerichtet und per Stud.IP eingebunden werden.
  • Dringend benötigte Features
    • Services nicht performant
    • Viel mehr interaktion nötig
  • Zukunft
    • Opencast Instanz für Informatik (experimentell)

Uni Rostock[Bearbeiten]

  • Technik
    • LSF
    • Stud.IP
    • BBB-Server der mit StudIP verbunden
    • E-Mail
    • Zoom/Jitsi/Discord
    • Manche VL-Videos auf YouTube
    • Ilias (hauptsächlich für Sprachen)
  • Lehre
    • VL als Video oder per Livestream (200+ Teilnehmer mit Zoom, kleinere Veranstaltungen mit BBB)
    • Übungen auch per Zoom/Jitsi/BBB
  • Feedback
    • Keine HiWis für Hausaufgabenkorrektur?
    • Keine/Falsche Einschätzung für die Dauer von Hausaufgaben
  • Planung
    • Zoom braucht ewigkeiten für die Campuslizenz
    • Irgendwann mal HISinONE geplant
  • Dringend beötigte Features
    • nicht dringend, aber
      • Nextcloud oder so
      • Online-Office
      • Rocket-Chat, Mattermost oder ähnlich

Uni Duisburg-Essen[Bearbeiten]

  • Technik
    • LSF, transition zu HISinOne
    • Moodle seit Jahren
      • größere Kapazitätsprobleme zu Beginn des Semesters
    • Zoom-Lizenz bis 300 TN
    • viel BBB
      • zentral
        • Cluster mit 10 Servern+Loadbalancer
        • 2x10GBit ins DFN (kein Peering mit Telekom)
      • dezentral
        • insb. in Informatik viele Lehrstühle mit eigenen
    • Twitch
    • YouTube
    • eigenes Jitsi für kleine Meetings
    • eigene Fileserver
    • Uniweite Rocket-Chat-Instanz
    • DFNconf
    • Sciebo (NRW-weite Hochschul-Owncloud)
  • Lehre
    • Sehr unterschiedlich
    • Folien und Übungsblätter zum Download für asynchrones Lernen
      • Tests im Moodle-Quiz-Modul (größtenteils automatisch ausgewertet)
    • Hauptsächlich über Moodle, aber zu Anfang des Semesters nicht skaliert
    • Skalierung von 2000 Studis im zentralen BBB (in verteilten Rooms) ist in Ordnung. Mehr als 200 pro Room ist eher nicht möglich.
    • Late-Night-Coding auf Twitch
    • Stream über YouTube
    • Videos aus der Konserve
    • “Klassische” Übungen einfach im digitalen Raum
      • BBB auch in Moodle eingebunden
    • Problematisch: Zutritt zu Moodle-Kursen bzgl. Copyright
      • Einschreibung im LSF, dann Schlüssel per manuell verschickter Mail
      • zusätzlich Einschreibung in Kurse nur für Hochschulangehörige
  • Feedback
    • BBB Live ist gut
    • Asynchrones Feedback ist schwierig (Moodle Forum für anonymes Feedback ist ne Möglichkeit)
    • größtes Problem sind fehlende digitale Kompetenzen bei Lehrenden und Studierenden
  • Planung
  • Dringend benötigte Features
    • Übersicht
      • ZIM hat Leitfaden und Empfehlungen für Tools bei bestimmten Usecases, muss aber noch verbessert werden
    • Planung fürs Selbststudium
    • Kollaborationsmöglichkeiten

Uni Ulm[Bearbeiten]

  • Technik
    • CMS: Campusonline
      • eher so Mittel
    • LMS: Moodle
      • BBB in Moodle integriert (Aufnahmefunktion deaktiviert)
      • Belastungstest mit Hilfe der FS, 10% der Studischaft 1,5 Wochen vor Semesterstart
      • Kapazitäten nochmal erhöht (x4), System hält
      • Zahlreiche (50+) Moodle Plugins, einiges selbstproduziert
      • Cloudstore
  • Lehre
    • ausführliche FAQ Seite https://www.uni-ulm.de/universitaet/hochschulkommunikation/informationen-zum-coronavirus/faqs-zum-notbetrieb/
    • Vorlesungen asynchron
    • Tutorien/reverse classroom etc. über BBB
    • Dringende Empfehlung kein Zoom etc. zu verwenden
    • was online umsetzbar ist hat stattzufinden
    • Einzelprobleme in anderen Fachbereichen
    • Gesamtorganisation deutlich besser als sonst
    • Unterstützung durch zentrum für Lehrentwicklung im Didaktikbereich
    • Digitalisierungshelfer*innen: pro Fachbereich 2-3 Personen aus Mittelbau die Dozierende unterstützen und sich austauschen
    • Überstunden ohne Ende bei allen Beteiligten
    • Rocket.Chat für alle
    • Belastung deutlich geringer als erwartet -> wird weniger studiert?
  • Zukunft
    • neues CMS ist geplant, Zeithorizont 2 Jahre, hier Probleme, da wir sehr viele Prüfungsordnungen pro Studiengang haben
  • Feedback
    • Evaluationen auf freiwillig umgestellt, Studiendekane wollen aber evaluieren
    • Beschwerde über nicht evaluierung an Ministerin ist raus

Uni Passau[Bearbeiten]

  • Technik
    • CMS: Zukünftig HISinOne
    • Stud.IP
    • Ilias
    • Moodle (benutzt zumindest in der Informatik kaum jemand)
    • Eigenlösungen einzelner Lehrstühle
    • Nur 2 * 1 Gbit/s Anbindung der Uni
    • Zoom für VL-Streams
    • Vimeo für VL-Aufzeichnungen
  • Lehre
    • Traffic aktiv vermieden => Externe Anbieter (Zoom, Vimeo)
    • Uneinheitliche Lehrformate
      • Normale VL über Zoom (meistens)
      • Zoom-VL-Aufzeichnungen werden meistens hochgeladen
      • Skript hochladen für Selbststudium (manche Lehrstühle)
    • Übungsblätter als Prüfungsleistung über Corona-Prüfungsordnung
  • Feedback
    • Fehlende Ankündigungen für neue Regelungen
    • Fehlender/Falsche Einschätzung des Lern-Zeitaufwands seitens der Profs
    • “Brauchbares Semester aber nicht optimal”
    • Desktop Client Features werden genutzt obwohl nicht empfohlen / in Webclients nicht verfügbar
  • Nötige Features
    • Technisch fehlt eigentlich nichts; es muss nur genutzt werden (ggf. Dokumentation/Einweisung erforderlich)

TU Ilmenau[Bearbeiten]

  • Technik
    • CMS: unser HISinOne wird nicht fertig, deswegen bis noch nichts
    • LMS: Moodle
      • Webex-Linzenzen für Meetings,Training und Events (cisco)
      • Webex ist cloud hosted, hatten am Anfang Probleme mit Kapazitäten, mittlerweile besser
      • nextcloud wird noch genutzt
  • Lehre
    • man wehrt sich vehemend gegen Aufnahmen (trotz 30% internationals Anteil, also vermehrt das Problem der Zeitverschiebung)
    • Wildwuchs an Software führt zu viel Verwirrung
    • Übungen sind per Webex Meetings, Zoom (sehr wenig), Teams, Nextcloud (sehr spaßig bei >5 Teilnehmern) und Jitsi
    • es gibt noch einige FGs, die bisher nicht mehr machen, als online zu schreiben, welche Kapitel man in einem Buch lesen und lernen soll für die klausur und keine Online-Lehre geplant ist
    • relativ viele moodle-Kurse sind mit Passwörtern belegt, für die man die Lehrenden anschreiben muss
    • wir haben in Thüringen eine Öffnung für präsenz-notwendige Veranstaltungen, die bis zum letzten Krisenstab gerne exploitet wurde
    • Feedback vor allem via moodle Foren
    • Sondersatzung zu Prüfungen und Fristen hängt noch im Senat, dank der TU Dresden ist es recht studifreundlich
  • Nötige Features
    • Übersichten, welche Veranstaltungen stattfinden und wo

Zentrale Lehrplattform für Veranstaltungen und einheitliche Zugriffmöglichkeit Copyright Regelungen bzgl. Videoaufzeichnungen. Zugriff nur für Unikennungen bei den meisten Moodlekursen.

Uni Stuttgart[Bearbeiten]

  • Technik
    • Campusonline für CMS
    • LMS: Ilias
    • Lehrstuhlwebseiten für einzelne Veranstaltungen
    • Webex
  • Lehre
    • Ilias im Allgemeinen gut, gleichzeitige Anmeldung zu Veranstaltungen kann problematisch
    • Ilias enthält Vorlesungsaufzeichnungen, Abageben, Folien, …
  • Feedback
  • Nötige Features
    • Alle Funktionen von Webex im Browser
    • Qualität der Services (Stabilität, Performance)

Brainstorming zur “perfekten” Infrastruktur aus Sicht der Studierenden[Bearbeiten]

Was für Funktionen braucht man?[Bearbeiten]

  • Zentrales Verzeichnis für Veranstaltungen
  • Zentrale Anmeldemöglichkeit zu den Veranstaltungen
  • Bereitstellen von Lernmaterialien seiten der Profs (Skript, Übungsblätter, etc.)
  • Videokonferenzen für Übungen/Seminare/Lerngruppen/Vorlesungen
    • Livestream nur mit Aufzeichnungen (one-way bei VL)
    • Videokonferenz (two-way bei Übungen)
  • Vorlesungsvideos
  • Feedback und Q&A Möglichkeiten, Verständnis zu gegebenen Inhalten sichern über Foren, Chats, etc.
  • Dateiaustausch
  • Lerngruppen bilden und finden (!)
  • Lernmaterialien erstellen, kollaboratives Arbeiten (Google Docs, Office 365, Nextcloud Onlyoffice, Whiteboarding, Präsentationen)
  • Kommunikation vor allem Chat
  • Evaluationen, Umfragen
  • Integration, insb. kein Suchen der benötigten Funktionalität einer gleichen Lehrveranstaltung in verschiedenen Tools (nicht nur LDAP oder Single Sign-On) aber keine gottgleiche Plattform wie Google
  • mobile UI (Smartphones, Tablets)
  • Performance
  • Klausureinsicht?
  • Elektronische Prüfung?

Womit kann man das Beispielsweise umsetzten? (Jeweils nur eins der gelisteten)[Bearbeiten]

  • Moodle/Stud.IP/Ilias
  • BBB (Cluster)/Zoom/Jitsi
  • Nextcloud/Owncloud
  • Eine Office-Erweiterung für Nextcloud/Owncloud
  • karteikartensystem.de
  • venueless.org