KIF475:Es war einmal ... Verantwortungsübernahme: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Dinge“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
Dinge
+
== Wie sind anwesende Menschen zu Verantwortung gekommen? ==
 +
* Wenige aktive Menschen und deswegen übernahme von Aufgaben
 +
* Gefühl wissen zu wollen, was passiert
 +
* Umfeld ist aktiv in der Fachschaft
 +
* Es wurde ein Mensch für ein Amt gesucht
 +
* Kontaktmöglichkeit, da man noch niemanden in der Stadt kannte, in folge dessen auf Fachschaftssitzung eingeladen
 +
* Die Fachschaft war schon vorher Ort zum Zeitverbringen, dann wurde Mensch irgendwann angesprochen
 +
* Fachschaft hat in der O-Phase Werbung gemacht
 +
* Problem Verantwortung von Altfachschaftlern\*innen zu übernehmen
 +
* "Nicht schnell genug nein gesagt"
 +
* Schon vor der Uni ehrenamtlich tätig und damit schon vorher Blick für Dinge die getan werden "müssen"
 +
* Engel im Chaosumfeld zu sein hat zur Fachschaft geführt
 +
* Über Fachschaft in die Studierendenvertretung
 +
* Events die typischerweise von Ersis organisiert werden
 +
 
 +
 
 +
== (neue) Wege in die Fachschaft ==
 +
 
 +
* Wahlpflichfach mit Credits für Studienvertretung/Fachschaftsarbeit
 +
* O-Phase/Erstiveranstaltungen
 +
* "Outlet" für Engagement
 +
* Schleichende Verantwortungsübernahme
 +
 
 +
== Neue Menschen gewinnen für die Fachschaft ==
 +
* Profabendessen, das Erstis angeleitet von Altfachschaftlern organisieren
 +
* Wikidoku: "How to xyz" mit tatsächlichen TODOs und Deadlines
 +
* Eigentlichen Org, der aber nichts wirklich macht und neue Menschen anleitet, was dieser tun muss
 +
* Aufteilen der Veranstaltungen, zu deren Oragniation auch nicht Fachschaftsmenschen eingeladen sind
 +
* Flache Hierarchien:
 +
** Keine tatsächliche Hauptorga
 +
** Kickoffteam und dann Resorts aufteilen, die unter sich arbeiten
 +
** Entscheidungen mit Mehrheitsabstimmungen treffen
 +
** Verträge unterschreiben im Finanzresort
 +
** Festkommite für tatsächliche Veranstaltung
 +
 
 +
== Einführung bei Verantwortungsübergabe ==
 +
* Frühzeitige Ankündigung, dass Aufgabe abgegeben wird und dann Suche nach Nachfolger\*in
 +
* Einführung in wie organisiert man ein Event mit Mentorenperson
 +
* Teilung eines Amts für die Amtsübergabe
 +
* Termine zu zweit angehen
 +
* Ämter mit mehr als einer Person besetzen mit dem Ziel, dass nicht beide zeitgleich den Posten abgeben
 +
* Ansprechpersonen im Wiki aktuell halten und auch bei vergangenen Veranstaltungen sinnvoll dokumentieren
 +
* Einarbeitung Stück für Stück
 +
* Einarbeitung durch Vorgänger\*in
 +
* Stellvertreter\*innen ins Amt überführen
 +
* Relevante Posten (z.B. Finanzen) mit mehr Aufwand übergeben
 +
* Ganz viel bei Altorgas nachfragen
 +
* Berichte aus Gremien, helfen bei der Übergabe
 +
* Gute How To's im Wiki
 +
* Meta, schaut nur drauf, was passiert, greift ein wenn was schief läuft
 +
 
 +
== Direkte Anfrage für die Aufgabe, oder von selbst übernommen? ==
 +
* Abhängig von dem Gremium und Aufgabe
 +
* Wer Idee hat und diese Umsetzen möchte, kann das einfach machen
 +
 
 +
== Events für die sich keine verantwortliche Person findet ==
 +
* Events auch absagen können, wenn sich niemand findet
 +
* Leute freiwilligen ist eher schwierig
 +
* Einen Menschen haben, der Leute motivieren kann und auch selber etwas tut
 +
* Mit Gruppenzwang erste Motivation geben
 +
* Durch Freundschaft motivieren
 +
 
 +
== Hemmungen Erstis direk zu Anfang abzugreifen ==
 +
* Fachschaft bringt viel Erfahrung, weswegen das mögliche länger Studieren eher unproblematisch ist
 +
* Erstis noch nicht in tatsächliche Gremien werfen
 +
* Erst Einblick in die Fachschaftsarbeit geben
 +
* Es gibt auch Tipps in der Fachschaft, die hilfreich im Studium sein können
 +
 
 +
== Aufbau von Fachschaften ==
 +
* Bonn:
 +
** Gewählte Legislative, die wählen Exekutive für Tagesgeschäfft (2500 Studis)
 +
** Legislative wählt Gremien
 +
* Ulm:
 +
** Verfasste Studierendenschaft mit übergreifender Struktur
 +
** Fachschaftssitzungen von Fachbereichsvertretungen zu denen jeder kommen kann der möchte
 +
** Auf Fachschaftssitzungen werden Vertreter für Gremien (z.B Fakultätsrat, Studienkommission, ...) und aktive Fachschaftsämter (z.B Finanze, Vorstand, Öffentlichkeitsteam, ...)
 +
** Von allen Studierenden werden die Vertreter\*innen im StuPa gewählt
 +
 
 +
== Wie bekommt man Menschen aus höheren Semestern? ==
 +
* Über Unipartyorganisation
 +
* Über Freundeskreis von aktiven Fachschaftsmenschen
 +
* Menschen die von anderer Uni her gewechselt haben

Aktuelle Version vom 10. November 2019, 21:29 Uhr

Wie sind anwesende Menschen zu Verantwortung gekommen?[Bearbeiten]

  • Wenige aktive Menschen und deswegen übernahme von Aufgaben
  • Gefühl wissen zu wollen, was passiert
  • Umfeld ist aktiv in der Fachschaft
  • Es wurde ein Mensch für ein Amt gesucht
  • Kontaktmöglichkeit, da man noch niemanden in der Stadt kannte, in folge dessen auf Fachschaftssitzung eingeladen
  • Die Fachschaft war schon vorher Ort zum Zeitverbringen, dann wurde Mensch irgendwann angesprochen
  • Fachschaft hat in der O-Phase Werbung gemacht
  • Problem Verantwortung von Altfachschaftlern\*innen zu übernehmen
  • "Nicht schnell genug nein gesagt"
  • Schon vor der Uni ehrenamtlich tätig und damit schon vorher Blick für Dinge die getan werden "müssen"
  • Engel im Chaosumfeld zu sein hat zur Fachschaft geführt
  • Über Fachschaft in die Studierendenvertretung
  • Events die typischerweise von Ersis organisiert werden


(neue) Wege in die Fachschaft[Bearbeiten]

  • Wahlpflichfach mit Credits für Studienvertretung/Fachschaftsarbeit
  • O-Phase/Erstiveranstaltungen
  • "Outlet" für Engagement
  • Schleichende Verantwortungsübernahme

Neue Menschen gewinnen für die Fachschaft[Bearbeiten]

  • Profabendessen, das Erstis angeleitet von Altfachschaftlern organisieren
  • Wikidoku: "How to xyz" mit tatsächlichen TODOs und Deadlines
  • Eigentlichen Org, der aber nichts wirklich macht und neue Menschen anleitet, was dieser tun muss
  • Aufteilen der Veranstaltungen, zu deren Oragniation auch nicht Fachschaftsmenschen eingeladen sind
  • Flache Hierarchien:
    • Keine tatsächliche Hauptorga
    • Kickoffteam und dann Resorts aufteilen, die unter sich arbeiten
    • Entscheidungen mit Mehrheitsabstimmungen treffen
    • Verträge unterschreiben im Finanzresort
    • Festkommite für tatsächliche Veranstaltung

Einführung bei Verantwortungsübergabe[Bearbeiten]

  • Frühzeitige Ankündigung, dass Aufgabe abgegeben wird und dann Suche nach Nachfolger\*in
  • Einführung in wie organisiert man ein Event mit Mentorenperson
  • Teilung eines Amts für die Amtsübergabe
  • Termine zu zweit angehen
  • Ämter mit mehr als einer Person besetzen mit dem Ziel, dass nicht beide zeitgleich den Posten abgeben
  • Ansprechpersonen im Wiki aktuell halten und auch bei vergangenen Veranstaltungen sinnvoll dokumentieren
  • Einarbeitung Stück für Stück
  • Einarbeitung durch Vorgänger\*in
  • Stellvertreter\*innen ins Amt überführen
  • Relevante Posten (z.B. Finanzen) mit mehr Aufwand übergeben
  • Ganz viel bei Altorgas nachfragen
  • Berichte aus Gremien, helfen bei der Übergabe
  • Gute How To's im Wiki
  • Meta, schaut nur drauf, was passiert, greift ein wenn was schief läuft

Direkte Anfrage für die Aufgabe, oder von selbst übernommen?[Bearbeiten]

  • Abhängig von dem Gremium und Aufgabe
  • Wer Idee hat und diese Umsetzen möchte, kann das einfach machen

Events für die sich keine verantwortliche Person findet[Bearbeiten]

  • Events auch absagen können, wenn sich niemand findet
  • Leute freiwilligen ist eher schwierig
  • Einen Menschen haben, der Leute motivieren kann und auch selber etwas tut
  • Mit Gruppenzwang erste Motivation geben
  • Durch Freundschaft motivieren

Hemmungen Erstis direk zu Anfang abzugreifen[Bearbeiten]

  • Fachschaft bringt viel Erfahrung, weswegen das mögliche länger Studieren eher unproblematisch ist
  • Erstis noch nicht in tatsächliche Gremien werfen
  • Erst Einblick in die Fachschaftsarbeit geben
  • Es gibt auch Tipps in der Fachschaft, die hilfreich im Studium sein können

Aufbau von Fachschaften[Bearbeiten]

  • Bonn:
    • Gewählte Legislative, die wählen Exekutive für Tagesgeschäfft (2500 Studis)
    • Legislative wählt Gremien
  • Ulm:
    • Verfasste Studierendenschaft mit übergreifender Struktur
    • Fachschaftssitzungen von Fachbereichsvertretungen zu denen jeder kommen kann der möchte
    • Auf Fachschaftssitzungen werden Vertreter für Gremien (z.B Fakultätsrat, Studienkommission, ...) und aktive Fachschaftsämter (z.B Finanze, Vorstand, Öffentlichkeitsteam, ...)
    • Von allen Studierenden werden die Vertreter\*innen im StuPa gewählt

Wie bekommt man Menschen aus höheren Semestern?[Bearbeiten]

  • Über Unipartyorganisation
  • Über Freundeskreis von aktiven Fachschaftsmenschen
  • Menschen die von anderer Uni her gewechselt haben