KIF475:Diskriminierendes Verhalten auf der KIF

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.

Pad zum AK: https://md.kif.rocks/kif475-diskriminierung

Diskriminierung auf der KIF (verhindern)

Agenda

  • Aufarbeitung letzte KIF
  • Umgang mit nicht sensibilisierten Kiffeln
  • KIF optimieren

KIF 47.0 -- Was lief schief?

  • Es gab ein "Bullshit-Bingo" im Abschlussplenum, welches Dinge wie "Unisex-Toiletten" und "nicht-binär" enthielt
  • Unterbrechung oder lautes Drüberreden insb. bei weiblich gelesenen Personen
  • Teil eines Sponsorenteams verhielt sich übergriffig, verletzende Kommentare
    • wurden auf Vereins-Blacklist für Sponsor*innen gesetzt
  • Helfer*innen, welche keine KIFfel waren, haben unschöne Kommentare abgegeben
  • Es wurde nicht nachgefragt, bevor Leute geflauscht wurden
    • u.a. vorsätzlich "Ich frage da doch nicht!"
  • Es wurde sich beschwert, dass es viele oberkörperfreie Personen (insb. am Pool) gab
    • "Frauen sollen sich dann auch mehr als einen Bikini anziehen müssen!" im Feedback
    • Auszug aus Feedback:
   Typen, die "oben ohne" herumlaufen (typisch für Sommer-KIF)
   -> dann auch bitte keine Mädels im Bikini (siehe Gleichberechtigung)
  • Ansprechen der Probleme im Abschlussplenum wurde von Einigen nicht ernst genommen
    • Auch Gegenwehr zum CoC
  • Beschwerden über genderneutrale Sprache

Nicht sensibilisierte Kiffel

Wen betrifft dies?

  • Neukiffel (nicht zwingend Erstkiffel)
  • Manchen fällt es nicht auf, dass sie Grenzen übertreten
  • Auch Altkiffel überschreiten Grenzen

Alle können Täter*innen sein!

Wie gehen wir damit um?

Ziel: Menschen für CoC und Verhaltensregeln sensibilisieren

  • Bei der TU Darmstadt (kiffel [at] d120.de) kann ein Sensibilisierungs-Infopad für Erstkiffel angefragt werden
    • dieses wird ggf. ins KIF-Wiki übernommen
  • Das Erstkiffelplenum geht nicht ausführlich genug darauf ein
  • Verhaltensregeln etc. ("erweiterter CoC") im Anfangsplenum durchgehen und Konsequenzen klar kommunizieren
  • Ein freiwilliges Angebot hat das Problem, dass "unaware" Menschen dieses für sich vmtl. als nicht nötig betrachten
  • CoC strikt durchsetzen und Verletzungen hart bestrafen
  • Kurzer Slot im Abschlussplenum dazu, wo es Probleme auf der KIF gab bzw. ob Fälle auftraten; um mehr Awareness zu schaffen
    • so stark anonymisieren, dass auch Täter*innen sich darin nicht erkennen können
  • Anonymen Kummerkasten aufstellen
  • Awareness-Team auf jeder KIF
    • nicht nur per Anruf! -> Smartphone(s) anschaffen
    • zentrales KIF-Awareness-Handy mit immer gleicher Nummer
    • strenge Aufnahmehürden einführen, wo möglich
    • dynamisches Awareness-Team? -> wie Seelenfeuerwehr
    • Markierung von Awareness-Mitgliedern, welche sich leicht "auf Pause setzen" lassen kann
      • z.B. bunte Stoff-Binde um den Arm oder umfaltbare Badges
    • es wäre von Vorteil, dass der Kern des Teams von der KIF (inhaltlich) relativ entkoppelt ist, um Abhängigkeiten zu vermeiden -> z.B. vom KIF e.V.
      • Einschränkung: Der Verein sollte nicht inhaltlich in die KIF eingreifen dürfen
  • Mentoring für Neukiffel (entweder zentral oder als Pat*innenprogramm)
  • Schulung ggf. auch vor der KIF
    • semi-fester Pool an Awareness-Engeln
    • Schulungen sind schwierig/teuer zu halten/mieten
  • Im noch folgenden KIF-AK wird der Erfolg des neuen Awareness-Konzepts besprochen und eine Implementation in folgenden KIFs

Zukünftige KIFs sensibilisieren

Code of Conduct

Es wird angeregt, dass jede folgende KIF einen CoC aufstellt oder übernimmt. Dieser sollte im Bestfall ein vom Plenum Bestätigter sein. Jede KIF-Orga sollte für sich entscheiden, wer Strafen auferlegen darf und dies im Rahmen der KIF kommunizieren. Der CoC gilt für alle (Kiffel, Orga, Sponsor*innen, Externa, etc.) und sollte in jedem Fall konsequent durchgesetzt werden.

Vor der KIF

Kiffel werden angehalten, sich bereits vor der KIF vorzubereiten und zu sensibilisieren. Dafür werden Ressourcen im KIF-Wiki geschaffen und zur Anmeldung angefügt. Für große Fachschaften wären beispielsweise eine Vorbesprechung oder ein Arbeitskreis sinnvoll.

Sensibilisierung in Plena

Im Erstkiffel-Plenum sollen ausführlich KIF-Kultur, Verhaltensregeln und CoC erläutert werden. Im Anfangsplenum sollte der CoC zumindest vorgelesen werden. Für das Abschlussplenum wird vorgeschlagen, einen kurzen Rückblick zum Verhalten der Kiffel durchzuführen.

Kummerkasten

Zukünftigen KIFs wird vorgeschlagen, einen anonymen Kummerkasten aufstellen. Zusätzlich wäre ein digitales Angebot nützlich.

Awareness-Team

Das Team sollte nicht die (alleinige) Befugnis haben, Menschen zu bestrafen oder der KIF zu verweisen.

Mentoring

Es wäre gut, wenn eine zukünftige KIF das Konzept eines "Adopt-an-Erstkiffel"- bzw. Mentoringprogramms ausprobieren würde. Eine Checkbox bei der Anmeldung, ob man eine*n Mentor*in sein/haben möchte, wird dann empfohlen.

Was noch zu tun ist

  • Es sollten Ressourcen im Wiki erstellt werden, welche die Vorbereitung und Durchführung der Sensibilisierung unterstützen
  • Es sollte ein CoC entwickelt und vom Plenum abgenickt werden, welcher verwendet werden kann, sollten Orgas keinen eigenen CoC vorziehen
  • Ein AK zur Planung eines KIF-übergreifenden Awareness-Teams sollte gehalten werden
  • Es werden Menschen gesucht, welche die Sensibilisierung im nächsten Erstkiffelplenum evaluieren
  • Ein AK zu Nachteilsausgleichen auf der KIF wird angeregt