KIF470:Arbeitskreise: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Inhalt- und Arbeits-AKs)
(Kultur- und Spaß-AKs: +=Elberadweg)
Zeile 461: Zeile 461:
 
| wann= nicht während der Stadtführung
 
| wann= nicht während der Stadtführung
 
| dauer= bis wir keine Lust mehr haben
 
| dauer= bis wir keine Lust mehr haben
 +
}}
 +
 +
{{Ak Spalte 470
 +
| name=Elberadweg
 +
| beschreibung=wir sind einen großen (… mal sehen) Teil der Strecke von Hamburg hier her Rad gefahren und erzählen
 +
| wieviele=
 +
| wer=iznarF und [[KIFfel:Timo|Timo]]
 +
| wann=irgendwann nachdem wir angekommen sind
 +
| dauer=2h
 
}}
 
}}
 
|}
 
|}

Version vom 9. Juni 2019, 17:12 Uhr


AKs eintragen

Ein auskommentierter Beispieleintrag findet sich unterhalb dieser Erklärungen.

Felder zu denen ihr keine Angaben habt könnt ihr einfach leer lassen. (?, n, egal etc. könnt ihr euch gerne sparen; das erleichtert die AK Planung :-) )

Achtet bitte darauf bei allen AKs, die ihr leitet mit dem exakt gleichen Namen eingetragen zu sein.

Folglich könnt ihr beim Zeitpunkt die Angabe nicht parallel zu meinen anderen AKs sparen - auch das erleichtert die AK Planung.

Abschlussplenum

Im Abschlussplenum werden alle Inhalt- und Arbeits-AKs, sowie Meta-AKs für die Slides bedacht, ein Opt-Out ist möglich mit | vorstellung=false .

Kultur- und Spaß-AKs werden nicht automatisch übernommen, ein Opt-In ist möglich mit | vorstellung=true .

Inhalt- und Arbeits-AKs

Für eher ernsthafte Arbeitskreise, -kringel und -punkte ist dieser Abschnitt da.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Reflexionsverfahren TraubeNuss (Duisburg) Nicht zwischen 13.6. 16 Uhr und 14.6. 10 Uhr
Beschreibung: Auf der 46,5 haben wir den AK "How to Teamwork..." gehalten. Dabei gab es noch viele Nachfragen zu Verfahren zur Nachbereitung der Events. Solche möchten wir hier vorstellen und besprechen.



(stark) Verspätete Bewertungen von Prüfungen boehnsins (Duisburg) Nicht zwischen 13.6. 16 Uhr und 14.6. 10 Uhr 1-2 Stunden
Beschreibung: Wir haben zur Zeit bei uns verstärkt Probleme mit Prüfungen/Abschlussarbeiten, die weit über der Frist bewertet wurde. Anm.: ich werde erst Mittwoch spät Abends anreisen, ggnf. wird einer der anderen Duisburgern den AK vorstellen.


Veganes und vegetarisches Angebot in Mensen Asterix 15 2h
Beschreibung: In vielen Mensen gibt es nicht jeden Tag mindestens ein veganes Menü. Wie ist bei euch die Situation? Wollen wir eine Reso schreiben, dass es in Mensen täglich mindestens eine vegane Option geben soll?


Evoting: POLYAS Benjamin (TU Darmstadt) 2 h
Beschreibung: Als Reaktion auf unsere Resos in Bremen will der Anbieter von elektronischen Wahlsystemen POLYAS mit uns in Kontakt treten. Gleichzeitig wird ein System dieses Herstellers an mehreren Hochschulen ausgerollt, was durchaus kritisch gesehen wird. In diesem AK sollen die Antworten auf den Fragenkatalog der KIF diskutiert und überlegt werden, wie wir den weiteren Austausch mit POLYAS gestalten wollen.


Informationsfreiheit an Hochschulen Tobi & Franzi (TU Darmstadt) [finally!] Nach oben offen beliebig 1 Slot/max. 2h
Beschreibung: https://md.kif.rocks/HEEahgu6TlaC6JATTaeIFg?view

www.FragDenStaat.de bietet eine leicht zugängliche Plattform um papierlos Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz stellen zu können. Lass mal nutzen! Hochschulen sammeln (wie schon in AK HStatG angemerkt) jede Menge Daten. Frauen*-Quoten, Abbrecher*innen-Quoten, Summen der Werbeeinnahmen, Drittmittel durch Rüstungsunternehmen, etc. Der AK wird mit einer Brainstormingphase beginnen und später in eine Arbeitsphase übergehen. Ob in Stillarbeit oder in Gruppen ist dabei den Teilnehmenden überlassen.



Akkreditierung für Einsteiger*innen Menschen mit Akkreditierungshintergrund n nicht gleichzeitig mit den anderen Akkreditierungs-AK's 1 Slot
Beschreibung: Was ist eigentlich dieses Akkreditierung? Kann man das essen? Und wie können wir Studierende da mitmischen? Diese Fragen möchte der AK Akkreditierung für Einsteiger*innen beantworten.


Akkreditierung für Fortgeschrittene Menschen mit Akkreditierungshintergrund n nicht gleichzeitig mit den anderen Akkreditierungs-AK's 1 Slot
Beschreibung: Erfahrungsaustausch rund um die Akkreditierung. Cool wäre ein Schwerpunkt auf Verfahren nach neuem Recht(tm).


What the fuck is Systemakkreditierung Franzi (TU Darmstadt), gerne mit anderen Interessierten n nicht gleichzeitig mit den anderen Akkreditierungs-AK's 1 Slot
Beschreibung: Gerade mit dem neuen Recht sind Systemakkreditierugen immer mehr in Mode gekommen. Aber was ist eigentlich Systemakkreditierung? Welche Erfahrungen habt die verschiedenen Fachschaften damit schon gemacht? Was sind Do's und Dont's der Systemakkreditierung?


Resolutionen polieren Erfahrene Kiffel Min. für jede Resolution eine beteiligte Person Vor dem Abschlussplenum macht Sinn, z.B. Samstag Nachmittag (bei vielen Resolutionen ggf. schon früher) Höchstens bis 7 Minuten vor Abschlussplenum
Beschreibung: Wir wenden glättende Feinbearbeitungsverfahren für verschiedene Meinungen an. Die glättende Wirkung wird in der Regel mit zwei Mechanismen erreicht. Zum einen werden Meinungsspitzen der politischen Diskussionsstruktur plastisch und teilplastisch verformt und so geebnet (auch Presspolieren; engl. Burnishing). Zum anderen erfolgt je nach Art der Politur ein kleinster bis kleiner Vetoabtrag (Glanzschleifen) sowie auch Verfüllen von Vertiefungen. Die damit erreichte Resolution ist aufgrund der Bearbeitung oft konsensfähig.

(Angelehnt an: https://de.wikipedia.org/wiki/Polieren)

Für alle ernsten Kiffel: Vorhandene Resolutionen werden für das Plenum vorbereitet. Dazu gehört ggbfs. ein erster Austausch von Argumenten, Formulierungsanpassungen, Abgleich mit vorhandenem Material

Wichtiger Hinweis: Der Arbeitskreis ist optional, d.h. es kann sein und es wird auch keine Einwände dagegen geben, wenn alles was im Arbeitskreis diskutiert wird auch auf dem Abschlussplenum nochmal diskutiert wird. Oder noch viel mehr. Oder in einer Spontanresolution zu weniger Spontanresolutionen aufgerufen wird. Der Arbeitskreis hat nichts mit den möglichen Arbeitskreisen Abschlussplenummoderation oder Abschlussplenumvorbereitung zu tun.

Grundlage für den AK: KIF435:Resolutions Revolutions AK + Rückmeldungen von vorherigen KIF dass der AK sinnvoll und nützlich war.


Kryptoparty-Ak Aaron (aaronweyDasÜblicheMittelzeichenposteo.de), wen wer helfen will da melden Wär cool, wenn Teilnehmeranzahl/Erklärende den Faktor 4 nicht übersteigt Abends ~3 Stunden je nach Andrang
Beschreibung: Auf den Prinzipien von Cryptoparty.in basierende Veranstaltung rund um Privacy/Sicherheit im Netz. Bei Fragen

einfach melden, es gibt keine dummen Fragen.


Transparenzordnungen an Universitäten Felix (GÖ) 10 2-3h
Beschreibung: In Niedersachsen, Sachsen und Bayern gibt es weiterhin kein Transparenzgesetz. In anderen Bundesländern unterscheidet sich die Gesetzgebung sehr stark. In diesem AK möchte ich mich darüber unterhalten, wie dafür gesorgt werden kann, dass Universitäten sich auch ohne entsprechende Gesetzgebung selbst auferlegen, Informationen auf Anfrage oder auch von sich aus zu veröffentlichen, und welche Informationen das sein sollten. Es wäre auch schön, sich darüber zu unterhalten, an welchen Informationen wir besonderes Interesse hätten (z.B. Studienabbruchzahlen / Aussiebquote, Drittmittel, geplante Renovierungen von Gebäuden, Ausgaben, ...). Ziel wäre unter Umständen eine Resolution, die Universitäten dazu auffordert, eine Transparenzordnung zu erstellen.


Studium und Arbeit Hackhörnchen n nicht zu früh, nicht am gleichen Tag wie AK Schweinkram 2h
Beschreibung: Beschreibung: Fortsetzung von der KIF 46.5 - neue Gesichter dringend willkommen! Für Informatikstudenten ist es nicht schwierig schon während des Studiums einen studienbezogenen (Neben)Job zu finden. Im Gegensatz zu vielen anderen Fachrichtungen exportieren wir SHKs an andere Fakultäten. Als potentielle Werkstudenten werden wir mit Jobangeboten umworben. Trotzdem fehlt ein Informationsangebot zum Thema. Infos zu Rechten und Pflichten muss man sich in der Regel selbst zusammensuchen, ein Erfahrungsaustausch findet nicht statt. Es gibt keinen Weg sich bei Problemen gezielt an erfahrene Kommilitonen zu wenden. Ziel des AKs ist genereller Erfahrungsaustausch unter arbeitenden Kiffeln und die Suche nach Ansätzen die Situation zu verbessern.



Arbeiten neben dem Studium-Rechte und Pflichten DGB Hochschulgruppe Dresden n Donnerstag 10:00 Uhr, vor den Slot mit Studium und Arbeit (damit man das neue Wissen gleich nutzen kann ;) ) 2h
Beschreibung: Beschreibung: Immer wieder gibt es auf der KIF Arbeitskreise zum Thema Jobben neben dem Studium, Situation studentischer Hilfskräfte und deren (meist nicht vorhandene Tarifverträge). Mir (Joke) ist aufgefallen, dass sowohl bei Fachschaftler/innen als auch generell Studierenden und Informatiker/innen es oft an grundlegenden Wissen über Rechte und Pflichten beim Jobben gibt. Auch wozu Gewerkschaften gut sind oder Tarifverträge entstehen, ist kaum bekannt. Um das zu ändern habe ich die DGB Hochsschulgruppe Dresden eingeladen, damit Sie uns dazu einen Vortrag halten.


Studieren mit psychischen Herausforderungen - Chancengleichheit muffin nicht zeitgleich mit AK Beziehungsformen und nicht Freitgas 17-22 Uhr
Beschreibung: Auf der MeTaFa hat die PsyFaKo kurz angesprochen, wie so die Situation bei Nachteilsausgleichen im Studium ist, wenn Studierende psychische Schwierigkeiten haben. In diesem AK soll ein kurzer Überblick geschaffen werden, wie das an unseren Fakultäten jeweils ist und was wir tun können, um die Situation zu verbessern. Im Bestfall soll zusätzlich eine Resolution verfasst werden. Positionspapier der PsyFaKo


Lesekreis Die digitale Gegenrevolution / Kill all normies Joke Soviele wie wollen Später Nachmittag/ Abends, nicht gleichzeitig zu Meta-AKs jeweils 4 Stunden Do+Fr je nach Andrang und Interesse
Beschreibung: Wir lesen Ausschnitte aus Angela Nagles "Die digitale Gegenrevolution.Online-Kulturkämpfe der neuen Rechten von 4Chan und Tumblr bis zur Alt-Right und Trump" (Kill All Normies: Online Culture Wars from 4chan and Tumblr to Trump and the Alt-Right ) und diskutieren darüber.


Best of "Lehre" Nana
Beschreibung:


Conference Up! Konzeote bauen für Lehrgestaltung und -Integration Nana
Beschreibung:


Einstieg in Informatik & Gesellschaft Nana
Beschreibung:


Promotionsstudis sind auch nur Menschen: Der Promotionsstudi-Stammtisch Benjamin (TU Darmstadt) Ruhig nach der Reso-Deadline 2 h
Beschreibung: Gemütlicher Austausch von Doktorand*innen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen auf der KIF


Flyer zu Ethik in Informatik Franzi (TU Darmstadt) n nicht gleichzeitig meinen anderen AKs 1 Slot
Beschreibung: Auf der letzen fzs MV wurde eine Position zu "Ethik in den MINT-Fächern" verabschiedet. Dazu soll jetzt ein Flyer erstellt werden, im ersten Schritt nur für die Informatik. Ich habe mich bereit erklärt, da ein bisschen was zu schreiben. Ziel des AK's soll es sein, einige Text zu schreiben, die sich zum einen mit Beispielen beschäftigen, wo ethische Abwägungen in unseren Tätigkeitsbereichen notwendig sind und zum anderen gängige Argumente gegen die Beschäftigung mit Ethik im Studium mit Widerlegung.


Aufbau einer Uni Werkstatt Onkel Iroh und Prinz Zuko n Egal, unter Berücksichtigung anderer AK's der Leitung max. 1Slot
Beschreibung: Die Fachschaft Informatik der Uni Tübingen bekommt nun einen Raum + Geld um ein eigene Werkstatt für Studenten, ähnlich zu einem Fablab zu generieren. Da wir in der Woche nach der KIF eine Preisliste an Materialien abgeben müssen, würden wir die Gelegenheit nutzen, um uns mit euch auszutauschen, was bei euch so steht, welche Probleme sowas mit sich bringt, sowie viele weiterer Dinge. Geplant ist eine offene Gesprächsrunde in der sich alle miteinander zu diesem Thema austauschen können.


Infrastruktur Onkel Iroh x Egal, unter Berücksichtigung anderer AK's der Leitung 1-2h
Beschreibung: Kümmert sich um eine Resolution in der wir uns hoffentlich für einen schnelleren Ausbau der Infrastruktur aussprechen


Gesundes Studium TRix (Uni Heidelberg) alle Interessierten zu einer gesunden Uhrzeit, also nicht vor 11 Uhr; gerne nach der Reso Deadline 1 Slot (~2h)
Beschreibung: In diesem AK möchte ich mich mit euch darüber austauschen, was Hochschulen für Angebote und Maßnahmen bereitstellen, um ihren Studis ein gesundes Studium zu ermöglichen. Dieser AK soll hauptsächlich zum gegenseitigen Austausch dienen. Ich habe ihn insbesondere deshalb angekündigt, weil die Uni Heidelberg eine neue Kooperation mit der Techniker Krankenkasse eingegangen ist, mit der sie zusammen ein Projket namens Studentisches Gesundheitsmanagement durchführt. Momentan steckt dies in der Orientierungs- und Bedarfsanalysephase, demnächst soll es aber auch schon um konkrete Maßnahmen gehen und da wäre es spannend zu erfahren, was es an euren Hochschulen bereits gibt oder was ihr euch wünschen würdet, was es noch nicht gibt. Insbesondere möchte ich mit euch etwas brainstormen, wie man den studentischen Alltag in den folgenden drei Bereichen aus gesundheitlicher Sicht verbessern könnte:
  • Bewegung, Aktivität und Fitness
  • ausgewogene, gesunde Ernährung
  • Umgang mit Stress und diversen anderen Formen von psychischem Druck


Erfahrungen beim Campus-Management-System Wechsel TRix (Uni Heidelberg) alle Interessierten, am besten von mehr als 5 verschiedenen HSen nicht vor 11 Uhr, gerne nach der Reso Deadline 1 Slot (~2h)
Beschreibung: Die Uni Heidelberg möchte in naher Zukunft auf das Campus-Management-System CAMPUSonline umsteigen. In diesem AK wäre ich an Erfahrungen interessiert, die ihr bei dem Wechsel auf ein neues Campus-Management-System gemacht habt. Insbesondere wären Tipps praktisch, worauf man als Studis achten und rechtzeitig seine Bedenken in den entsprechenden Gremien einbringen sollte. Es soll also um good practises, aber auch um die größten fails bei CMS Wechseln gehen. Wenn jemand über Erfahrungen mit CAMPUSonline berichten kann, wäre das sogar noch besser.

Falls dieser AK nicht zustande kommt, wäre ich sehr froh, wenn ihr mich persönlich auf der KIF ansprecht oder mir eine Mail mit euren Erfahrungen schickt.


Meta-AKs

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Kompetenzfelder der KIF (verschoben) TraubeNuss (Duisburg) & Addi (Duisburg) vmtl. sehr viele Wenn Leute ausgeschlafen und gefüttert sind; Nicht zwischen 13.6. 16 Uhr und 14.6. 10 Uhr
Beschreibung: Notice: Wir würden den AK verschieben, da Teile der Veranstalter nicht da sein können. Hier der Originaltext: Auf vergangenen KIFs wurden häufiger Resolutionen verabschiedet, welche keinen direkten IT-Bezug haben. Wir möchten darüber sprechen, inwiefern das sinnvoll und gewünscht ist.


Praxis der Redeverteilung im Plenum Asterix 10 2h
Beschreibung: In vergangenen KIFs gab es unterschiedliche Ansichten nach welchem Verfahren Redebeiträge gehandhabt werden sollen. Das Redeleitsystem unterstützt nur bei der technischen Umsetzung, jedoch nicht bei der Einschätzung was als **ein Redebeitrag** zählt


Feedbackstruktur der KIF Asterix 10 2h
Beschreibung: Die KIF ist sehr chaotisch und dezentral organisiert. Dadurch ist es sehr schwierig Feedback zu geben, welches dann auch noch an den richtigen Stellen ankommt.


Hierachien auf der KIF Asterix 20 6h
Beschreibung: Auf der KIF haben sich verschiedene "Hierachien" etabliert: Redeleitung, AK Reso polieren, die AK-Wall, ... Es soll reflektiert werden, ob und welche Probleme dadurch entstehen und wie diese gelöst werden können.


KIF Kollektiv Thomas alle die es doof finden Wenn Thomas da ist?
Beschreibung: "Die KIF existiert nur zur KIF". Die KIF hat keinen Vorstand, ständigen Ausschuss, Geschäftsführung, Generalbevollmächtigung, Prokura, Sprechkiffels, Regenbogen-Einhorn-Friedenstruppe, Rat oder was auch immer. Darüber müssen wir mal reden. Bei aller Sympathie für Antipathie gegen Strukturen und Hierarchien ist eine bewusst undiskutierte Etablierung von Gewohnheitsrechten und Schattenstrukturen keine nachhaltige, transparente oder neulingsfreundliche Lösung. Manche Kiffel werden aufgrund unklarer historischen Gegebenheiten als Ansprechperson für die KIF von Externen kontaktiert (z.B. der Author dieses Textes). Dabei ergeben sich weder strukturierte noch nachhaltige Kommunikationsprozesse. Tatsächlich gibt es nicht mal so etwas wie eine Kontaktadresse für die Kontaktaufnahme zur KIF (die Mailingliste ist dafür total ungeeignet). Trotzdem möchte die KIF, sofern Resolutionen einen Mehrwert über die KIF interne Meinungsbildung hinaus haben sollen, auf gesellschaftliche Meinungsbildungsprozesse einwirken. Meinungsbildungsprozesse in der Demokratie benötigen den Kompromiss und dafür benötigt es eine gegenseitige Kommunikation.

Daher ist mein Vorschlag die Etablierung eines KIF-Kollektiv: Eine Gruppe von Personen welche außerhalb einer KIF für die Kommunikation zuständig sind und alle Tätigkeiten mit Externen koordinieren welche zwischen den KIF anfallen.



Kultur- und Spaß-AKs

Kulturelle und freizeitgestaltende Arbeitskreise der KIF. Da Spaß auf einer KIF kultiviert wird und damit eine eigene Kultur bildet, gehören Spaß-AKs ebenfalls in diese Tabelle.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Frühschwimmen Fluffy (TU Dortmund) n Do/Fr 5:50 Uhr, Sa 7:20 Uhr ca. 2h
Beschreibung: Bestes Mittel gegen Müdigkeit ist Wasser - viel Wasser. Also auf zum Freiberger Platz, planschen!


Ace/Aro Austausch muffin nicht zeitglich mit AK Beziehungsformen und nicht Freitag 17-22 Uhr
Beschreibung: In dem AK wird nicht Karten gespielt! Dieser AK ist als Austausch für Leute gedacht, die Ace (Asexuell) oder Aro (Aromantisch) sind, sich irgendwo auf einem Spektrum dieser Art befinden oder sonst irgendwie der Meinung sind, dass sie zu diesem AK gehören.


AK robatik Till ca 12 nachmittags 2h
Beschreibung: Wir machen Akrobatik! Am Boden und auf Menschen. Ich mache das selbst schon seit 2 Jahren, und weil ich weiß, wie viel Spaß man damit haben kann, und auch weil es eine steile Lernkurve hat, möchte ich das gerne auf der KIF anbieten. Ihr solltet keine Berührungsängste haben. Für Anfänger und Fortgeschrittene. Am besten in einem Raum mit weicher Unterlage, oder draußen auf der Wiese. Bringt gerne Sport-/Yogamatten oder Decken mit.


AK Kopfdinge *andy ? möglichst am ersten Abend, bitte ohne Überschneidungen mit AK Poly und AK Schweinkram; ein zweites Mal für die Kleingruppen an einem anderen Abend pro Termin 2h
Beschreibung: Viele Menschen haben Kopfdinge, das sind Sachen wie Depressionen, soziale Phobien und vieles andere, manche haben auch noch gar keine Diagnose dafür. Der AK ist dafür da, um Leute mit Kopfdingen, die die KIF besuchen kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen. Geplant ist ein Termin am ersten Abend für die große Gruppe, wo sich alle vorstellen und man über entstehende Themen redet. Ein zweiter Termin für kleinere Gruppen soll im Verlauf der KIF stattfinden. Falls man zu spät kommt, bitte erst klopfen, bevor man eintritt. Notiz an mich selbst: Zweite AK-Leitung bestimmen, um neue Menschen an der Tür zu begrüßen


AK Backup uniporn moar piepls = moar backups nicht zu spät, damit alle noch Zeit haben ihre Backups auch zu machen. hängt von den Festplatten ab, I guess...
Beschreibung: Jeder bringt eigene Backups und eigenen Plattenspeicher im Ausmaß der eigenen Kapazitäten mit und dann vergraben wir Backups beieinander und tauschen ggf. Kontaktdaten aus, damit man auch wieder dran kommt. Gedacht als Regelmäßiger AK, sofern Interesse und Bedarf bestehen. Als IP-tracker artige Zusammenkunft bietet sich ein gemeinsamer Termin vermutlich an, ggf. lässt sich das aber auch anders realisieren.


GNU juhu und BSD olé! v && PT x bitte nicht konkurrierend zu absehbar wichtigen Belangen etwa 120
Beschreibung: GNU juhu und BSD olé!
Viele kennen und nutzen (an Hochschulen) GNU/Linux. Und was ist mit BSD? :-D
BSD ist eine (wirkliche) Weiterentwicklung von UNIX. Es sind ausgereifte, moderne, innovative Betriebssysteme, die im wissenschaftlichen Bereich geeignet sind.
Es soll eine kurze Einführung zum Wesen und den grundsätzlichen Charakterarten der 4[2][3][4][5] Ausprägungen geben. Von den Fakten der Entstehung bis zu Thesen zur Politik. "GNU (mit der GPL) ist wie monarchischer Sozialismus und BSD ist wie zeckende Anarchie." Gern können wir auch mit Aussagen Docker Done Right der einzigen Göttin (Diskordia) frönen oder auch "unterhaltsam akademisch zu (Illumos) Zones" huldigen. Und keine Sorge zum Einstieg: Auch einE WiWi kann heutzutage BSD "klicken".


AK Schweinkram Hackhörnchen n nicht am selben Tag wie AK Beziehungsformen ca. 8h
Beschreibung: Aufgrund der vielen Überschneidungskonflikte mit anderen AKs biete ich an den AK einen Tag lang von ca. 10-18 Uhr durchgängig in einem festen Raum zu organisieren. Denkbar wären einige feste Programmpunkte, z.B. Frage-/Erklärrunde für Interessierte. Wenn ihr thematisch passende Vorträge etc. anbieten wollt, nehme ich die sehr gerne mit auf. Ansonsten Kaffee trinken, quatschen und rumnerden. :)


AK Beziehungsformen Hackhörnchen n nicht am selben Tag wie AK Schweinkram Ende offen
Beschreibung: Treffen der polyamourösen KIFfel und aller die Interesse am Thema "ungewöhnliche" Beziehungsmodelle haben


AK Verstecken Tim und Niva n Freitag oder Samstag ab 15 Uhr ca. 2h
Beschreibung: Wir wollen eine Runde verstecken spielen auf dem Gelände der Fakultät. Dabei gibt es zwei Sucher und der Rest versteckt sich. Die Sucher haben 20 Minuten um den Rest zu finden


AK Massage Nolle & Fuchs Stark abhängig von der Raumsituation ca. 2h
Beschreibung: Massieren und massiert werden, mit ein wenig Anleitung und Möglichkeit zum gegenseitigen Tipps-Geben. Wenn möglich, Handtuch oder Decke zum Drauflegen mitbringen. Mehr auswahl bei den Ölen ist auch immer gut.


AK Haarspalterei Alex the Unicorn Flexibel Über die ganze Kif möglich, aber ein Block, an dem das fest für alle offen ist, wäre cool :)
Beschreibung: Da es letztes Mal so halbwegs das Interesse daran gab, bringe ich meine Haarschneide-Ausrüstung mit und schnibbel auf Wunsch allen Kiffels die Haare, die mir in die Hände laufen :D Cool wäre auch, wenn jemand Haarfarben mitbringt, dann kann man wieder eine bunte Party machen wie in Frankfurt :)


AK Powerpointkaraoke Giulia n nicht während der Stadtführung bis wir keine Lust mehr haben
Beschreibung: Wiederholung des AKs der letzten KIF mit ganz vielen neuen Präsentationen.


Elberadweg iznarF und Timo irgendwann nachdem wir angekommen sind 2h
Beschreibung: wir sind einen großen (… mal sehen) Teil der Strecke von Hamburg hier her Rad gefahren und erzählen


AK-Wünsche

Du wünschst dir einen AK zu einem Thema, willst ihn aber nicht selber machen? Trag hier einfach einen AK ein, vielleicht findet sich ja jemand, der ihn leiten möchte.

Du weißt nicht, worüber du einen AK halten sollst? Schnapp dir hier einfach einen, trag deinen Namen als AK-Leitung ein und verschiebe ihn in den entsprechenden Abschnitt.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Deutschlandweiter Evaluationsbogen
Beschreibung: Folge-AK zum AK Was tun mit Evaluationsergebnissen . Es soll ein deutschlandweiter Evaluationsbogen entwickelt werden, der eine Vergleichbarkeit der Evaluationen deutschlandweit erlauben soll. Reminder für snaums


Liquid Feedback
Beschreibung: Folge-AK zum AK Was tun mit Evaluationsergebnissen . Wie kann man Liquid Feedback in Lehrveranstaltungen einsetzen? Wie macht man das den Profs und Dozierenden schmackhaft?


Umgang mit Abbrechern Uniporn, falls ich da bin ca. 2h
Beschreibung: Wie wird an eurer Hochschule mit Leuten umgegangen, die abbrechen oder überlegen, dies zu tun?


Code of Conduct für die KIF Teil 2 mindestens 2 Stunden, eher mehr
Beschreibung: Folge AK, es gab auf der KIF 46.0 bereits einen Meta-AK zu dem Thema Code of Conduct, wo es sehr unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema gab (KIF460:Code of Conduct für die KIF). Da es immer mal wieder Vorfälle auf KIFs gibt, sollte es irgendwas geben, worauf menschen sich dann berufen können oder es sollte ein Awareness-Team geben, wohin mensch sich dann wenden kann. Um das nochmal genau zu diskutieren, sollte es diesen AK geben.


Repräsentation von Informatikerinnen in neuen Medien (=Internet) #GIF-AK Tobi 20 dürfte ne gute Zahl sein Tageslicht hätte was. mind. 30 Minuten - nach 2h flaut i.d.R. die Kreativität ab.
Beschreibung: Interessierte, bitte hier eintragen! https://md.kif.rocks/wPhWojQeRIGsmgIpIQh9Ag#

Im Internet kursieren viele Bilder und Bewegtbilder (sogenannte GIFs) im Kontext mit Informatik, die vor allem männlich gelesene Personen darstellen. Gerade bei Diversitäts- und Gleichstellungskampagnen, wäre es jedoch ganz nice, wenn eins auf eine Datenbank mit höherer Diversität zurückgreifen könnte. Ich glaube, dass auf so ner KIF sich einige Kreative, sowie potentielle Darsteller*innen finden könnten, um genau sowas umzusetzen. Sollte dem der Fall sein, tragt euch bitte ins Pad ein.
Bevor wir also kreativ werden, gilt es einige Fragen zu klären:

  • Medien welcher Art werden benötigt? Redet gerne im Vorfeld mit euren Gleichstellungsbeauftragten!
  • Was gibt es schon? Von was könnten wir uns inspirieren lassen?
  • Wie könenn wir unsere Werke veröffentlichen? Unter welche Lizenz stellen wir sie?

Des weiteren benötigt der AK auch noch tatsächlich Kreative um zu funktionieren. D.h.:

  • Darstellerinnen und Darsteller (mind. 1)
  • Kameraführung (mind. 1)
  • Postproduction (Schnitt, VFX)

Tobi bringt leider keine der genannten Qualitäten mit, daher würde er sich darüber freuen, wenn die AK Leitung von einer Person übernommen wird, die eine oder mehrere der genannten Qualitäten besitzt.


How to Kryptowährung nicht länger als 2h
Beschreibung: Kryptowährung ist ein Thema, welches mich schon lange interessiert bei dem ich aber Angst habe mich einfach auf gut Glück drauf zu stürzen. Da ich denke, dass sich sicher einige auf der KIF herumtreiben, die sich mit dem Thema auskennen, fände ich es schön, wenn sich jemand dazu berufen fühlt einen Einführungs-AK zum Thema Kryptowährung zu leiten und zu schildern wie man am Besten in das Thema rein kommt und was genau Kryptowährung eigentlich bedeutet.


KIF Außenwirkung (vermutlich Teil von Meta) Kin
Beschreibung: Ich habe im Gespräch mit nicht-KIFfeln Kritiken über die Außenwirkung der KIF wahrgenommen. Die KIF ist ein Ort großen Spaßes, vielen Unsinns, und gemütlichen Konsums gewisser Substanzen. Im Übrigen tun wir hier auch wichtige Dinge. Diese sind aber eher weniger nach außen Sichtbar. Was können wir daran ändern?

Kin kann sich gern mit zur Diskussion setzen, möchte aber aus organisatorischen Gründen nicht leiten.


Anpassung Semesterzeiten
Beschreibung: Auf der MeTaFa ging es darum, wie die verschiedenen Semesterzeiten der Hochschulen sind und ob das gut oder schlecht ist, dass die nicht synchron sind. In diesem AK soll erarbeitet werden, wie wir das so sehen und eventuell dazu eine Resolution verfasst werden. (MeTaFa-Protokoll ab Zeile 739 findet ihr, was die MeTaFa dazu besprochen hat)


HStatG (Hochschulstatistikgesetz) jemand, der*die die Zeit hat, sich mit dem HStatG auseinanderzusetzen Vor der Reso-Deadline 2h, evtl mehr
Beschreibung: Die Hochschulen müssen eine ganze Reihe an Daten auf Basis des HStatG über ihre Studierenden "pseudomymisiert" an die Statistikämter melden. Diese Daten sind allerdings nicht unbedingt so anonym, wie man es sich wünschen würde. Sind die übermittelten Daten wirklich wichtig für die Zwecke, die damit verfolgt werden? Wie steht es mit der Information der Hochschulen, dass und welche Daten übermittelt werden/wurden? (Evtl mit Ziel eine Resoultion zu formulieren)


KIF Flyer Thomas kann unterstützen, würde sich aber eine Person wünschen die davon Plan hat als AK Leitung.
Beschreibung: Wir möchten gerne viele und vor allem neue Fachschaften zur Teilnahme an der KIF gewinnen. Eine Möglichkeit dazu bietet die Akkreditierung. Alle Studiengänge in Deutschland müssen alle 8 Jahren akkreditiert werden und die KIF ist in der Entsendung von Studierenden für Gutachtergruppen in Akkreditierungsverfahren in der Informatik recht aktiv. Vor Ort ist es dann aber oftmals schwierig E-Mailadressen oder Webseiten auszutauschen und auch selten Zeit umfänglich die KIF zu erklären. Ein klassischer Flyer könnte hier ein brauchbares Medium sein zum Kontaktaufbau. Dafür braucht es drei Sachen: 1) Finanzierung 2) Inhalt 3) Design. Davon ist 1) kein Problem, 2) machbar und von 3) hat die Person die diesen Text schreibt überhaupt keinen Plan oder sonstige adäquate ästhetische Grundkompetenzen. Im schlechtesten Falle könnte 3) auch eingekauft werden. Wollen wir KIF-Flyer haben?