Monkey Island 2

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen


Bitte erfindet neue Arbeitskreise, oder führt Projekte vergangener KIF weiter. Jeder kann einen AK vorschlagen und auf dem Anfangsplenum vorstellen.

Die Übersicht aller eingeteilten AKs mit Zeiten und Räumen findet ihr auch unter AK-Wand! Bitte tragt dort auch Änderungen an der Zeit- und Raumplanung ein.

Inhalt- und Arbeits-AK[Bearbeiten]

Für eher ernsthafte Arbeitskreise, -kringel und -punkte ist dieser Abschnitt da.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Leitfaden für die KIF-Abschlussplenums-Leitung Katrin Franziska, Sheepy (präsentiert) 4-8 nicht zu früh, da noch Input gesammelt wird 1-2h
Beschreibung: Auch wenn man häufig an KIF-Plena teilgenommen hat, ist es eine Herausforderung selbst das Abschlussplenum zu leiten. In diesem AK soll deshalb ein Leitfaden entwickelt werden, welcher der Redeleitung (und damit auch den Teilnehmern) hilft das Abschlussplenum möglichst effizient zu gestalten.
KIF-Orga Andreas,Sven,Jan,Matthias höchstens ~halbes dutzend pro Orga-Team ist sinnvoll wann alle Zeit haben, tendenziell wars immer irgendwann Abends ca. 2 Std. (bzw. solange wie Fragen da sind)
Beschreibung: Fragt ihr euch, wie man eine KIF organisiert? Denkt ihr vielleicht schon darüber nach, mal eine KIF auszurichten? Hier kriegt ihr die geballte Ladung Know-How und Erfahrung der vorherigen KIF-Orgas. Inklusive lustiger Anekdoten. ;)
Informationssystemtechnik-Treffen Fachschaft Informationssystemtechnik, TU Darmstadt 10 Donnerstag 10 Uhr 3h
Beschreibung: Informationssystemtechnik-Studiengänge gibt es derzeit an 4 Unis in Deutschland. Dabei gibt es jedoch unseres Wissens keine oder nur wenig Kommunikation zwischen den Unis. Dieser AK soll das ändern. Wir möchten ergebnisoffen die Unterschiede und Probleme diskutieren.
Admin/Wiki-Kram Felix, Inge (falls anwend), Franz 5 Donnerstag What it takes (2-6 Stunden)
Beschreibung: Kurze Berichte zu den "KIF Webangeboten" (Wiki kif.fsinf.de, redmine/ML/jabber fachschaften.org, KIF-ML), Planung für die nächsten 6 Monate. Besondere Punkte: Ich kann mich nicht mehr erinnern welcher Dienst das war, aber einer läuft wohl momentan auf "der Kiste in der Ecke die momentan noch läuft, aber falls die verreckt kommt die weg", den falls möglich migrieren (die kif-l scheint noch in Mannheim zu sein, die wir aber "lang" nicht mehr gesehen haben); offener SMTP Port in Dortmund sieht mau aus, gegebenenfalls 1-2 Mail Relays zusätzlich zu Bremen?; Diskussion zum Anmeldeskript und evtl. Durchführung der Migration Wiki->Redmine.
Organisierte Gruppen- bzw. Fachschaftsarbeit mit Redmine, Beispiel fachschaften.org Felix 20 Egal 2-4 Stunden
Beschreibung: Redmine ist ein Projektmanagementsystem. Hier wird erklärt und darüber diskutiert wie man ein solches System zur besseren Gruppen- und insb. Fachschaftsarbeit nutzen kann. Interessant insbesondere für Fachschaftssprecher o.Ä., Zeitschriftenredakteure und zukünftige KIF- und KoMa-Orgas. Es wird insbesondere fachschaften.org vorgestellt, eine Redmine Installation mit Mailinglisten- und Jabber-Server Integration vom FSR Informatik der TU Dortmund für alle Fachschaften, BuFaTas und Studierenden zur Verfügung gestellt.
Linux Install Party Svenja+Marlin 15 Egal 2 Stunden
Beschreibung: Auf Anregung der 38.0ten KIF haben wir an der RWTH Aachen mit unseren Erstis sehr erfolgreich eine eigene Linux Install Party durchgeführt. Über 50 Leuten wurde dabei Ubuntu 10.04 LTS installiert und jedem eine kurze Einführung in das System gegeben. Wir wollen uns mit anderen Leuten austauschen, die solche Veranstaltungen anbieten sowie unsere Erfahrungen an die Leute weitergeben, die sowas mal gerne machen würden und bisher nicht wissen, wie.
Die Meinung der Studierenden vertreten - aber welche? Svenja+Marlin 25 Egal 2 Stunden
Beschreibung: Es gehört zu den Aufgaben einer Fachschaft, die Interessen ihrer Studierenden zu vertreten. Das ist natürlich nicht so einfach, wenn sich höchstens mal ein unzufriedener Studi äußert, wenn es schon zu spät ist. Gerade in den Hochschulgremien weiß man so oft nicht, ob von Studis gemachte Entscheidungen überhaupt im Sinne der eigenen Fachschaftsmitglieder sind. Wir wollen gemeinsam kreative Möglichkeiten entwickeln, die "Fachschaftsmeinung" herauszufinden - auch mitten im Semester ohne Vollversammlung.
Studentische Veranstaltungskritik CoLa 10 gerne direkt nach dem Frühstück 2 x 2 Stunden (2 Tage)
Beschreibung: Die Studentische Veranstaltungskritik ist je nach Uni mehr oder weniger studentisch, hat verschiedene Ziele, wird unterschiedlich organisiert und nicht immer ist man sich ganz klar darüber warum man das überhaupt macht. Nachdem wir Paderborner anlässlich des 30-jährigen Geburtstages unserer V-Krit viel Hintergrundarbeit gemacht haben und viele tolle und interessante Einblicke in diese Thematik hatten, sollen diese auch einmal auf der KIF präsentiert werden. Folgender Aufbau ist geplant:

1. Teil: Einführung in die Thematik

  1. Kurzvorstellung des Paderborner Konzeptes (inkl. technischem Schnick-Schnack)
  2. Konzeptionelles: Warum ist die V-Krit wichtig und warum steigt die Qualität besonders, wenn sie von Studierenden mitgetragen/eigenverantwortlich durchgeführt wird

2. Teil: Bearbeitung wichtiger, aber quasi nie richtig bearbeiteter Fragestellungen aus der folgenden Auswahl (nach Interesse der Teilnehmer):

  1. Lustlosigkeit von Studierenden beim Ausfüllen der Fragebögen
  2. Geringe Qualität der Textkommentare; wie kann ein Dozent auch nach Jahren der Evaluation noch etwas neues daraus ziehen?
  3. Abgleich mit der Sicht des Lehrenden: Üblicherweise wird nur die Sicht der Studierenden veröffentlich, will man aber eine echt Qualitätsverbesserung (!=Ranking), so muss ein Dialog mit den Dozenten stattfinden
  4. Wie kann man untersuchen, ob neben der Qualität der Veranstaltung gemäß der Evaluationen auch die Lehrqualität/der Output/der Erkenntnisgewinn der Studierenden steigt?

Ziel ist es, explizit keinen Austausch-AK anzubieten, sondern sich über die Gründe, Ziele und wichtige Nebenbedingungen der Veranstaltungskritik klar zu werden. Ebenso sollen Fragen diskutiert werden, welche über die Standarddiskussionen zur alleinigen technischen Durchführung hinausgehen.

Schwarmverhalten Kibo 25 Samstag ca. 2+ Std
Beschreibung: Wie sieht es in der Natur aus (Bakterieren, Fische, Vögel, Armeisen, Bienen), wie nutzt man es bereits in der Technik (Robotertechnik, Cluster) und in welche Richtung geht die Forschung? (Roboterherden, Verteilte Künstliche Intelligenz)
Job-/Abschlussarbeiten-Vermittlungsportal/-Mailingliste für KIFfels (OPT-IN) Franziska mindestens 3 (passt :) ) egal 2-4h
Beschreibung: Kiffels und Altkiffels suchen Jobs im Informatikbereich oder haben eine freie Stelle zu besetzen. Oder es geht um Abschlussarbeiten oder Praktika. Ziel des AKs wäre eine Möglichkeit zu suchen, wie diese Interessen zusammenkommen; quasi das Networking zu verbessern. Außerdem soll das Ganze strikt OPT-IN sein, so dass keiner belästigt wird, den es nicht interessiert.

Details werden im AK geklärt und das Ergebnis im Plenum vorgestellt :)

Das Grüne-Katzen-Projekt Franzi 10 möglichst früh, z.B. Donnerstag 2-4 h
Beschreibung: Vektorisieren und Katalogisieren von Schnittmustern. Bitte macht ein Foto von eurem katzengrünen Tier, damit wir es aufnehmen können. Besonders toll wäre das wenn euer Tier eine seltene Form hat.
Linux User Group Andrej Gelenberg 15 Termin? 2 Std.
Beschreibung: Ich will wieder eine Diskussionsrunde um Linux und Open Source starten. Themenbereich lasse ich offen, je nach Wunsch und Laune darf es um Technik, Vorlieben oder Politik gehen.
Git tiefer betrachtet Andrej Gelenberg 10 Termin? 2 Std.
Beschreibung: Eine Git-Einführung gab es mal auf Berliner-KIF. Nun will ich Git unter die Lupe nehmen und über Architektur, Implementierung, Workflows, Vorteile und Nachteile diskutieren und austauschen. (Nach Wunsch kann ich noch mal Git-Einführung anbieten)
Ist make obsolete oder ist da noch was? Andrej Gelenberg 5 Termin? 2 Std.
Beschreibung: Hier sollte um (gnu)make gehen. Nach bedarf kann ich gnu make vorstellen. Mit denen, die es kennen, würde ich gerne über Vor- und Nachteile sowie Zukunft von Make diskutieren.
Programmier-AG Andrej Geleberg 5 Termin? 2 Std.
Beschreibung: In Dortmund haben wir verschiedene Arbeitsgruppen, die sich mit verschieden Themen beschäftigen. Z.B. Rollenspiele-AG für Rollenspiele. Die Diskussionsfrage dieser AK ist, wie eine Programmier-AG aussehen könnte. Was man tun kann um Interesse bei anderen zu wecken und AG selbst am laufen zu erhalten.
Studiengebühren Andrej Gelenberg 5 Termin? Zeitumfang
Beschreibung: Infos um Studiengebühren austauschen. Ideen zum sinnvollem Ausgeben. Probleme und Erfahrungen austauschen.
Microsoft Student Partners René 5 egal 1 Stunde
Beschreibung: Was kann Microsoft Studenten bieten
  1. Dreamspark / MSDN AA /SP
  2. was haltet ihr davon
  3. was nutzt ihr davon
Spielerische Präsentation von Informatik Jan 20 wahrscheinlich 2 Termine 2h
Beschreibung: Wie kann ich die Problemstellung der Informatik präsentieren, zum Beispiel auf Tagen der offnenen Tür. Bewusst auch für Kinder, dh auch haptiv.
Vergleichbarkeit von Studiengängen Manu 4 egal 2h
Beschreibung: Kann man denn diese Studiengänge mit Namen "Informatik" überhaupt vergleichen?
AK Rechenzentren Dominic 10 Freitag 2h
Beschreibung: Wie ist die technische Infrastruktur der Rechenzentren? Geht WLAN Roaming, welche Ports sind offen, Speicherplatz, Ärger mit E-Mail? Wir haben eine menge Probleme und wollen den Vergleich mit anderen Unis/Hochschulen.
AK G8 Benedikt Idealerweise aus jeder Uni mind. 1 Do. oder Fr. nachm. oder Sa. nachm. 1-2h
Beschreibung: In den nächsten Jahren werden dank G8 und Wehrpflichtverkürzung deutlich mehr Studienanfänger erwartet. Viele Universitäten sind bereits jetzt schon ausgelastet und können nicht noch mehr Studienanfänger aufnehmen. Wir wollen uns in diesem AK darüber austauschen, welche Maßnahmen (z.B. Zulassungsbeschränkungen) die verschiedenen Universitäten ergriffen haben und uns selbst Strukturmaßnahmen überlegen, um das Studieren bei deutlich höheren Bewerberanzahlen zu ermöglichen. Bereits auf den letzten KIFs haben wir uns mit diesem Thema beschäftigt und wollen nun die Entwicklungen verfolgen.
Schließfächer Timo (KIT) 2 1/2 2h
Beschreibung: Verwaltung von Schließfächern durch Fachschaften: Erfahrungsaustausch
Web Of Trust Timo (KIT) 10 nach Reso-Entwurfs-Frist O(n)
Beschreibung: OpenPGP Keysigning Party und CAcert Assurance, bitte in die Keytabelle eintragen.
Technikfolgenabschätzung (ASSISTENT GESUCHT!) YOEAK 10 ab Donnerstag Mittag gegen 12 Uhr Solange wir Lust haben
Beschreibung: Diskussion über die Auswirkungen der Informatik auf die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts (Es soll ergebnisoffen in Ruhe diskutiert werden, welche Auswirkungen Forschung haben kann). Mögliche Themen sind KI, Robotik, bis hin zu Ba/Ma. Schwafel-AK
Studentischer Akkreditierungspool Thomas 5 Nicht Fr Mittag/Abend, nicht Sa Vormittag 1/ - 1 h
Beschreibung: Informieren (und gerne diskutieren) über den studentischen Akkreditierungspool. Eher als Einfuehrungsveranstaltung gedacht, fuer alle die Interesse am Akkreditierungswesen und viele Fragen haben
Studentischer Akkreditierungspool Erfahrungsaustausch Thomas 6 Nicht Fr Mittag/Abend, nicht Sa Vormittag 1h-2h, nach Teilnehmer
Beschreibung: Austausch von KIFfels mit Erfahrung im Akkreditierungswesen. Diskussion ueber die Entwicklung des studentischen Akkreditierungspools. Moeglichkeit zur Entsendung in den Systemakkreditierungspool.
Einbindung neuer Leute in den Fachschaftsrat Kai (Magdeburg) so viele wie wollen Samstag ca. 2 Stunden
Beschreibung: Die möglichst vollständige und schnelle Einführung von neu-Fachschaftern in Anbetracht der verkürzten "Dienstzeit". Es geht explizit nicht um die Gewinnung von "Nachwuchs".
Überarbeitung von Studienordnungen Kai (Magdeburg) so viele wie wollen Samstag mind. 2 Stunden
Beschreibung: An vielen Standorten wurden die Bachelorstudienordnungen evaluiert oder stehen vllt. kurz vor der Evaluierung. Ein Erfahrungsaustausch, was möglich ist, mit welchen Argumenten usw...
Gemeinschaftsgefühl Fachschaft Felix & Kai & Marius 20 Donnerstag, 14-16 Uhr. 2Std.
Beschreibung: Wie kriegt man es hin, dass unter den Studierenden ein großes Interesse an fachschaftlichen Angelegenheiten besteht? Wir möchten darüber reden was wir für ein Gemeinschaftsgefühl einer Fachschaft tun (können).
Fachschafts-Cafes / Freiräume Kai & Timon & Marius 5 Termin? 2Std.
Beschreibung: Die Fachschaft der Uni Hamburg betreibt in seinen Fachschaftsräumlichkeiten ein kleines studentisches Cafe, einen Kicker und einen Stepmania-Rechner. Wie funktioniert das bei uns? Wie funktioniert das bei anderen? Hier sollen Erfahrungen vermittelt und ausgetauscht werden.
Informatik-Vielfalt vs. Bindestrich-Studiengänge Kai & Felix & Marius 10 Erste Sitzung war Freitag 14:30-16:00 Uhr. Evtl. wird das noch fortgesetzt. 2Std.
Beschreibung: Diskussion. Ist es gut, dass soviele neue Studiengänge aus dem Boden sprießen, oder wollen wir zum Nebenfach zurück? Welche Studiengänge gibt es bei Euch und sind diese gut in die Fachschaft integriert? Haben sie sinnvolle Studienpläne?
Geocaching für Anfänger Arrrne 15 nicht Freitag 2-3h
Beschreibung: Eine kleine Einführung + suchen und hoffentlich auch finden der ersten Caches. Hier sind alle die richtig die

sich das erste mal mit dem Thema auseinandersetzen.

O-Phase Felix (R)und Bente 20 Termin? >2h
Beschreibung: erstsemestereinfuehrung

Austausch ueber Organisation, Durchfuehrung und Nachbereitung von Erstsemestertagen. Intention von Erstsemestertagen. Nachtrag: Wer Material haben will -> mail an oe@informatik.uni-hamburg.de / 8riegler@inf...

Journalismus in der Fachschaft William & Marius(TUD) 3 wird sich finden 2h+
Beschreibung: siehe Topic
Lehramt Informatik Martin & Sarah 2 Termin? 2 Stunden
Beschreibung: AUstausch über Lehramtsstudiensituationen.
Wie lernt man das Programmieren im Informatikerstudium CoLa 10 Termin? 2h
Beschreibung: folgt
Evaluation von Fachschaften Thomas 10 nicht Donnerstag, Freitag, oder Samstag 1,5 h
Beschreibung: folgt
Anträge in Gremien durchbringen Susi 10 Donnerstag 2h
Beschreibung: Worum geht es?
Opensource in münchener Ämtern Paul 5 Termin? 1h
Beschreibung: Ausflug
AK AK Corni, Ivo viele Pro & Contra Donnerstag 17:00 2h
Beschreibung: Wir versuchen einen gemeinsamen Weg mit Befürwortern sowie Gegnern der Atomenergie über die Zukunft dieser zu finden
Suchen und Finden in der Fachschaft CoLa 3 18:00 2h
Beschreibung: Wir haben jede Menge Daten, aber wie finden unsere Neu-Fachschaftler was da drin steht? Ein spontaner AK mit Rundreise durch spannende Forschungsthemen in Semantik, User-Interfaces und lokalen Strategien.


Kultur- und Spaß-AKs[Bearbeiten]

Kulturelle und freizeitgestaltende Arbeitskreise der KIF. Da Spaß auf einer KIF kultiviert wird und damit eine eigene Kultur bildet, gehören Spaß-AKs ebenfalls in diese Tabelle.


Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Psychos MOe n+1 Donnerstag in der Nacht, ab 22 Uhr bis wir keine Stimme mehr haben und noch weiter!
Beschreibung: Die Psychos aus Darmstadt machenPartey, diese gehört von uns Inföten gestürmt. Für alle die wollen können die Karten im Vorverkauf besorgt werden, 3€ anstelle von 5€. Jede Menge Lieder singen,eine Menge Spaß, Arrrrbends bis Morgens; http://www.levelsechs.de/events/details/393-Psycho
Arrrr-K Der Käpt'n. ein Schiff voll von Morgens bis Arrrrbends so lange der Rum reicht
Beschreibung: Piratige Piraterie mit piratigen Piraten..
Ultrastar Franzi, William, Sheepy,... >2 Freitag abends bis wir keine Stimme mehr haben
Beschreibung: Jede Menge Lieder singen, dabei versuchen den Ton zu halten und das Publikum zu bespaßen. Möglicherweise mit 6 Mikros (dafür sind 2 Beamer auch ganz toll!).

Außerdem können Lieder getauscht werden.


1000 blank white cards Franzi, Sheepy, Dave & wer noch will jeweils 3-6 Spieler egal beliebig
Beschreibung: Das Spiel wird mit selbst gemalten Karten gespielt, die Regeln werden selbst entworfen und können auch während des Spiels durch Hinzufügen von neuen Karten geändert werden. Das Spiel bringt eine Menge Spaß und erfordert Kreativität [4]. Wer möchte kann unlinierte Karteikarten und lustige Aufkleber mitbringen. Und wer Geld übrig hat, kann sich auch 1000 Blanko-Karten bestellen.
neue Rollen für Werwolf erfinden Franzi, Sheepy, Dave & wer noch will >2 egal beliebig
Beschreibung: Wir suchen neue Rollen für Werwolf, am besten einen Pirat, einen KIFfel, und eine grüne Katze ;) -- wer bereits ein Set von Dave bestellt hat, darf gern die enthaltenen Blanko-Karten mitbringen!
KIF-Shirt erstellen Franzi, Sheepy & wer noch will ? vor dem Abschlussplenum beliebig
Beschreibung: Ich bringe Stoffstifte mit, eventuell auch ein blanko T-Shirt. Mitgebrachte Shirts oder das offizielle Shirt können verschönert und Unterschriften darauf gesammelt werden.
Werwolf Sheepy, Dave & alle die SL machen wollen mind. 6 pro Runde immer wenn Zeit, meist abends bis nachts pro Runde? pro Spiel? o.O
Beschreibung: Werwolf spielen -- vielleicht diesmal sogar in zweigeteilte Gruppen: "Erfahrene" und "NeuWerwölfies"
Minecraft Sebastian Jauert 15 schaun wir dann, eher spontan von 10 min bis tagelang ist alles möglich, solang wies eben Spaß macht.
Beschreibung: Minecraft ist ein Spiel, das in einer zufallsgenerierten und damit theoretisch endlosen Welt aus Blöcken besteht, die sich entfernen, verschieben und verarbeiten lassen. Im AK soll es darum gehen, einfach das Spiel mal zu spielen, einander zu zeigen, was man darin so gebastelt hat, und ggf. auch im Multiplayermodus auf lokalem Server zusammen größere Dinge (was gibts so in Darmstadt?) zu basteln. Gibt auch viele youtube-Videos zum spiel, eine z.B.: http://www.youtube.com/watch?v=FaMTedT6P0I
Piratesongs Felix K, André, Marius 15 ARrrrs wann immer sich Piraten zum Singen finden bis zum Grund der Rumbuddel!
Beschreibung: Mit Gitarre und Stimme bewaffnet werden wir des Piraten liebste Beschäftigung nach Brandschatzen und Rum trinken zelebrieren: Singen! Wer Piratenlieder hat oder kennt, soll sie mitnehmen und der Crew beibringen.
Feuerball Franz 20 irgendwann wenns dunkel ist bis nix brennbares mehr da is
Beschreibung: Wenn es nicht zu kalt ist und sich ein paar Interessenten finden, werden wir uns Stoff (zB alte T-Shirts) schnappen, zu Streifen reißen, daraus Bälle knoten, diese mit Lampenöl o.ä. übergießen, anzünden und damit rumwerfen. Ich war schon viel zu lange nciht mehr auf der KIF, und ich hab wieder Lust drauf =).
Ein bisschen Mord muss sein Arrrne 15 Termin? 1-2h (eine Runde)
Beschreibung: ein sehr lustiges Spiel. Es ist absolut Lustig. Infos: http://www.spielbox-online.de/spielarchiv/peep/bisschenmord.php4
Flunkyball Flo (TUD) n Termin? Zeitumfang
Beschreibung: Bier + Ball = Flunkyball
Schwimmen Sascha (TU Dortmund) So viele, wie Lust haben Samstag, 16:00 Treffen 2(+x) Stunden
Beschreibung: mit und im Wasser
Dwarf Fortress Michi, Salo 10 Immer unendlich
Beschreibung: Das Spiel Dwarf Fortress: Ein Micro Macro Simulationsspiel welches sich um deine Zwergenpopulation dreht. Simuliert wird bis ins kleinste Detail. Graphic = ASCII. Dual Core nötig!
notPr0n William Wieviele? spät abends Zeitumfang
Beschreibung: Quitz im Net
Lockpicking LeiterIn? Wieviele? Termin? Zeitumfang
Beschreibung: Zerstörungsfreies Öffnen von Sicherheitsschlössern.
Monkey Island 2 Martin (TUBAF) 15 men on a dead mens chest jeden Abend till the bitter end
Beschreibung: Den Widrigkeiten des Spiels piratig trotzen
KIF Märchenstunde Sina genug Freitag, 10 Uhr + Samstag, 12 Uhr ~3h
Beschreibung: Die KIF braucht ein Märchen und Felix eine Geschichte, die er mit seiner tiefen Stimme vorlesen kann. Mit Kalle!
AK Porno MOe, Dave, Kaethe ca 3 Samstag ein paar Stunden
Beschreibung: Lustige Porno-Titel