KIF385:AK G8

Aus KIF
Version vom 17. Juni 2012, 13:44 Uhr von Timo Weingärtner (Diskussion | Beiträge) (Änderung 18999 von 89.233.4.199 (Diskussion) rückgängig gemacht.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Die nächsten Jahre werden durch die Einführung des Abiturs nach zwölf Jahren (statt nach dreizehn) doppelte Schuljahrgänge gleichzeitig fertig. Dadurch kann es zu einem kurzfristig starken Anstieg der Studierendenzahlen kommen. In dem AK G8 beschäftigen sich Kiffels auf den vergangenen und kommenden KIFs mit Lösungsmöglichkeiten, um mögliche negativen Auswirkungen für Studienanfänger möglichst gering zu halten. Dabei geht es im Wesentlichen um die Sensibilisierung betroffener Stellen, möglichst "gerechten" Zulassungsvoraussetzungen - sofern sie nötig werden - und Maßnahmen zur Kapazitätserhöhung.

Bestandsaufnahme / Maßnahmen[Bearbeiten]

FH Kaiserslautern (Standort Zweibrücken)[Bearbeiten]

  • Kaum Abiturienten, viele auf zweiten Bildungsweg (Abendschule neben dem Beruf), da in Rheinland-Pfalz Fachabi auf diesen Weg relativ einfach zu bekommen ist
  • Freuen sich auf G8
  • Keine Zulassungbeschränkungen
  • Freie Kapazitäten

LMU München[Bearbeiten]

  • Maßnahme: Einführung Sommersemesterstart
  • Zulassungbeschränkung: "Halb-NC": Über 2,3 sofort genommen, sonst Test (Logikfragen u.ä.); wenn Test nicht bestanden, Gespräch -> de facto werden alle genommen
  • Haben noch Kapazitäten (Mathe evtl. problematisch)
  • Chaotische Planung auf Uni-Seite (auch ohne G8 ...)
  • Wohnsituation: München. (Teuer!)
  • Z. Zt. chaotische Gebäuderenovierung
  • Einführung G8 nächstes Jahr: G9er sind im April fertig, könnten im Sommersemester direkt anfangen; aber ob es wirklich genutzt wird, ist unklar.

FAU Erlangen[Bearbeiten]

  • Sommersemesterstart eingeführt, aber problematisch (falsche Fächerreihenfolge etc.), viele Abbrecher
  • Keine Zulassungsbeschränkungen
  • Möglicherweise Probleme wegen Haushaltskürzungen
  • Kapazitäten bereits ausgeschöpft ("Mensa-Zelt" wg. Renovierung, wird anschließend für Prüfungen benutzt!)
  • Livestreaming in andere Säle/Videostreaming für Grundlagenvorlesungen (organisiert vom RRZE)

RWTH Aachen[Bearbeiten]

  • Sommersemesterstart seit 2 Jahren, funktioniert gut
  • In NRW erst 2013
  • Zulassungsbeschränkungen im Gespräch, sonst wohl wenig Gedanken wg. G8
  • Problematisch: Evtl. Mathematik
  • Neubau Audimax bis G8-Start geplant, wird aber vermutlich nicht klappen
  • Noch Kapazitäten
  • Wohnsituation: Schlecht; bezahlbare Mieten, aber kaum freie Wohnungen

TU Darmstadt[Bearbeiten]

  • Planungen zu G8 auf Fachbereichs- und Uni-Ebene
  • Sommersemester-Start seit einigen Jahren, mitterweile gut studierbar und auch gut angenommen
  • Verpflichtendes Mentorensystem, sehr erfolgreich
  • Wohnsituation in Darmstadt schwierig (und teuer)
  • Wehr-/Zivildienst-Aussetzung vermutlich kein Problem


Allgemein[Bearbeiten]

  • Abbrecherzahlen meist sehr schwer bis gar nicht zu bekommen
  • Keine Schätzungen der G8-Anfängerzahlen vorhanden
  • Schade, dass keiner mit Erfahrungen da ist (Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland)!
  • Kontakt zu Schulen quasi nicht vorhanden, Schülerinformation ist wichtig


Übersichtskarte: Wann ist welches Bundesland betroffen?[Bearbeiten]

Liste: http://www.kmk.org/bildung-schule/allgemeine-bildung/sekundarstufe-ii-gymnasiale-oberstufe.html

G8 Karte Deutschland.jpg

Bisherige Arbeitskreise[Bearbeiten]

Auf folgenden Seiten befinden sich die Berichte der Arbeitskreise auf vergangenen KIFs.