KIF365:Überwachung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KIF
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Reso Überwachung Ersteinstellung)
 
(+kat)
Zeile 13: Zeile 13:


Daher fordern wir die Abschaffung sämtlicher Ausnahmen für Parlamentarier in allen Sicherheitsgesetzen und Verordnungen. Sie verdienen den gleichen Schutz wie die Bürger.
Daher fordern wir die Abschaffung sämtlicher Ausnahmen für Parlamentarier in allen Sicherheitsgesetzen und Verordnungen. Sie verdienen den gleichen Schutz wie die Bürger.
[[Kategorie:Resolution]]

Version vom 17. November 2008, 02:23 Uhr

Resolution

Die KIF 36,5 bestärkt auch weiterhin den Standpunkt, dass die pauschale Überwachung der Bürger eines Landes und der daraus entstehenden Reduzierung ihrer Privatsphäre nicht im Verhältnis steht zu dem Gewinn an zusätzlicher Sicherheit.



Pressemitteilung

Bitte beachten Sie dazu auch folgende Pressemitteilung, die jedoch nicht teil der Resolution ist:


Zum Schutze unserer Demokratie wollen wir jedem Abgeordnenten die maximal technisch mögliche Sicherheit bieten. Daher fordern wir die umgehende Schutzmaßnahme vor telefonischen und elektronischen Angriffen für Abgeordnete. Aufzeichnung sämtlicher Anrufe und Verbindungsdaten, sodass im Falle einer Bedrohnung umgehend reagiert werden kann. Auch die Einführung von "Nacktscannern" im Eingangsbereich der Plenarräume ist zum Schutze unserer Volksvertreter unabdingbar. Es dürfen bei einer Abstimmung keine nicht gewollten Gegenstände im Raum sein.

Daher fordern wir die Abschaffung sämtlicher Ausnahmen für Parlamentarier in allen Sicherheitsgesetzen und Verordnungen. Sie verdienen den gleichen Schutz wie die Bürger.